Kreisklasse vom Wochenende

Am letzten Sonntag spielte unsere 2. Mannschaft zu Hause gegen Post Schwäbisch Hall 1. Unser Gegner kam mit mehreren Jugendlichen, die uns einen harten Kampf lieferten. Als erster gewann Jürgen Sauer – sein erster Sieg für die 2. Mannschaft. Uwe Frank erhöhte auf 2:0. Nach weiteren Siegen von Thomas Riedel und Franz Kurpiela und den Remisen von Joachim Schmidt, Steffen Banzhaf und Christoph Dietrich stand unser 5,5:2,5 Sieg fest.
In der Tabelle bleiben wir als Zweiter hinter Schwaigern. Unsere aktuellen Topscorer sind Thomas Riedel mit 4 aus 5, Franz Kupiela mit 3 aus 3 sowie Joachim Schmidt und Steffen Banzhaf mit jeweils 3 aus 5.
Unser nächstes Spiel ist am 10. März bei Willsbach 2.

Für die 3. Mannschaft lief es gegen Willsbach 2 nicht ganz so gut. Beim Stand von 3,5:3,5 hatte Julian trotz Mehrfigur noch verloren – Schade.
Das ist nun die vierte 3,5:4,5-Niederlage. Soviel Pech kann man als Mannschaft doch garnicht haben. Nach Brettpunkten würden wir auf Platz 8 und nicht auf Platz 10 liegen. Noch ist aber nichts verloren, es muss halt mal ein Sieg her.
Am 10. März haben wir dafür die nächste Chance, dann gegen Widdern.

Jugendspiele vom Samstag

In der Bezirksjugendliga sollten wir eigentlich gegen den SV Pattonville 1 spielen. Am Donnerstag kam von Pattonville die Spielabsage. Mit dem kampflosen Sieg sollte uns der Staffelsieg kaum noch zu nehmen sein. Hier der Stand nach Runde 5.

In der Kreisjugendliga empfing die Zweite in der 5. und letzten Runde Post Schwäbisch Hall 2. Die ersten zwei Partien gingen leider recht schnell verloren. Quentin Zinßer und Noah Gauger standen dafür recht gut. Quentins Endspiel mit Mehrbauer und ungleichen Läufern endete leider nur Remis – da war mehr drin. Dafür hat Noah mit der Mehrqualität noch einen Sieg erringen können.
In der Abschlusstabelle  belegen wir Platz 4. Unsere Topscorer der Saison sind Noah mit 3 Punkten aus 5 Partien, Andrii mit 2 aus 3 sowie Alex mit 2 aus 4.

Umstellung unserer Turnierseiten

Bisher wurde im Bereich Turniere für jede Stadt- oder Vereinsmeisterschaft eine eigene Seite programmiert. Die Übertragung der Daten aus SwissChess wurde für jede Tabelle manuell angestoßen. 

Zur Vereinfachung werden zukünftig die Turniere über FindeChessGames.com angezeigt. Die Daten werden direkt aus SwissChess übertragen. Es muss keine Seite programmiert werden. Natürlich sind alle bisherigen Tabellen vorhanden. Die Ausschreibung, News, Fotos und Partiedateien können zusätzlich direkt in Swisschess eingegeben und übertragen werden. Last but not least gibt es eine inoffizielle DWZ-Auswerung nach jeder Runde.

Schaut einfach mal auf die neue Turnier Darstellungsform. Fragen gern an mich.

Auswärtssieg in HN-Biberach

Beim heutigen Punktspiel in der Bezirksliga mussten wir wegen des verkaufsoffenen Sonntags zum Öhringer Pferdemarkt  auf unser 1. Brett verzichten und spielten mit 4 Jugendlichen. Das Durchschnittsalter der Ersten lag damit unter 40 Jahren!

Nach zwei überzeugenden Siegen von Dietmar Teller und Tim Schulz mussten wir zwei Niederlagen hinnehmen. Zu dem Zeitpunkt sah das eher schlecht für uns aus. Dann gewann jedoch Julian Sonnenwald in ausgeglichener Stellung etwas überraschend durch des Gegners Turmeinsteller. Florian Scholz konnte sich aus der schlechten Eröffnung befreien und machte Remis. Das Turmendspiel von Joachim Schmidt war trotz des weit vorgerückten Bauern nur Remis.
Damit hing alles von Marc Rudolf ab. Der behielt jedoch die Nerven und siegte am Ende souverän.

In der Tabelle sind wir auf Platz 3 vorgerückt, haben jedoch ein Spiel weniger als die zwei Führenden. In 14 Tagen empfangen wir dann den Tabellenzweiten aus Böckingen.

Stadtmeisterschaft Runde 5 ist ausgelost

Trotz einer offenen Partie aus Runde 4 wurde die nächste Runde ausgelost. Spieltermin ist der nächste Freitag. Wegen dem Unterlandpokalspiel der Dritten werden einige fehlen – deshalb unbedingt mit dem Gegner vorab abstimmen.
Die Tabelle führt Armin Bauer mit 4 Siegen vor vier Verfolgern mit 3 Punkten: Marcel Herberg, Tim Schulz, Steffen Banzhaf und Florian Scholz.

Start Unterlandpokal

Zum Auftakt im Unterlandpokal traf Öhringen 1 auf Öhringen 2. Wie erwartet, sicherte sich die Erste den Sieg. Allein Tobias Doll schaffte für die Zweite gegen Karl-Heinz Kreis in beiderseitiger Zeitnot mit viel Glück ein Remis. Hier der aktuelle Tabellenstand nach Runde 1.
Nächsten Freitag spielt die Dritte auswärts gegen Rochade Neuenstadt – wir drücken die Daumen.

7. Spieltag der 4. Mannschaft in der B-Klasse

Heute hatten wir unseren 7. Spieltag und haben zu Hause den Heilbronner SV 6 empfangen. Leider haben wir mit 2:4 verloren.
Als ersten haben unsere zwei Jugendlichen Marius Weber und Noah Gauger ihre Partien verloren. Wenn man bedenkt, dass die Gegner 1000 und 920 DWZ hatten, ist das jedoch keine große Überraschung gewesen.
Christian hat uns dann auf 1:2 wieder herangebracht. Das ist umso bemerkenswerter, da sein Gegner inzwischen eine DWZ von 1400 hat. Herzlichen Glückwunsch nochmal zu diesem Punktgewinn.
Leider haben dann Waldemar Sander und Peter Donath jeweils ihre Partien nach einem Fehler verloren und ein Mannschaftssieg war nicht mehr möglich.
Die letzte Partie hat Jürgen Sauer dann glücklich nach 3,5 Std gewonnen. Seine Gegnerin hatte im Mittelspiel einen Gewinnzug nicht gesehen. Im Endspiel konnte Jürgen dann nach 73 Zügen matt setzen.
Am 17.03. sind wir in Lauffen beim ungeschlagenen Tabellenführer zu Gast.

Schnellschach im Februar mit Teilnehmerrekord

Beim Februar-Monats-Rapid (10+5) hatten wir diesmal mit 23 Spielern einen absoluten Teilnehmerrekord. Das gab es noch nie. Und wie man auf den Bildern sieht, hat es allen viel Spaß gemacht.
Es gab auch die eine oder andere Überraschung: Tim Schulz – Martin Elbe 0:1; Joachim Schmidt – Igor Bulawin 0,5:0,5; Steffen Banzhaf – Marc Rudolf 1:0; …

Am Ende siegte Armin Bauer mit 4,5 Punkten vor dem Punktgleichen Florian Scholz mit etwas besserer Buchholzwertung. Platz 3 und 4 ging mit jeweils 4 Punkten an Christian Forsch und Tim Schulz.


Nr. Teilnehmer 1 2 3 4 5 PU BH SB
1 Bauer,Armin 23s1 5w1 14s1 3w1 2s½ 4.5 15.0 12.75
2 Scholz,Florian,Dr. 16s1 8w1 6s1 14w1 1w½ 4.5 14.5 12.25
3 Forsch,Christian 15s1 9w1 19s1 1s0 7w1 4.0 14.0 9.50
4 Schulz,Tim 17s1 14w0 8s1 15w1 6s1 4.0 11.5 9.50
5 Schmidt,Joachim 22w1 1s0 20w½ 11s1 12w1 3.5 11.5 6.25
6 Teller,Dietmar 13w1 7s1 2w0 10s1 4w0 3.0 17.0 8.50
7 Banzhaf,Steffen 12s1 6w0 16s1 9w1 3s0 3.0 14.5 7.50
8 Ockert,Willi 21w1 2s0 4w0 19w1 15s1 3.0 13.0 4.50
9 Rudolf,Marc 18w1 3s0 11w1 7s0 17w1 3.0 12.0 5.00
10 Kurpiela,Franz 14s0 17w1 21s1 6w0 16s1 3.0 9.5 4.50
11 Funk,Hermann + 19w½ 9s0 5w0 14s1 2.5 12.0 4.75
12 Sonnenwald,Julian 7w0 13s½ 18w1 20s1 5s0 2.5 12.0 4.25
13 Bollenbach,Manfred 6s0 12w½ 15s0 22w1 19s1 2.5 10.0 3.75
14 Elbe,Martin 10w1 4s1 1w0 2s0 11w0 2.0 18.0 7.00
15 Zinßer,Quentin 3w0 18s1 13w1 4s0 8w0 2.0 15.0 4.00
16 Schmidgall,Paul 2w0 22s1 7w0 21s1 10w0 2.0 12.5 2.00
17 Leucht,Paul 4w0 10s0 + 23w1 9s0 2.0 12.0 2.00
18 Kharrazian,Parviz 9s0 15w0 12s0 + 23w1 2.0 9.0 1.50
19 Riedel,Thomas 20w1 11s½ 3w0 8s0 13w0 1.5 13.0 2.50
20 Bulawin,Igor 19s0 23w1 5s½ 12w0 22s0 1.5 9.5 2.75
21 Könich,Alexander 8s0 + 10w0 16w0   1.0 11.5 1.50
22 Sauer,Jürgen 5s0 16w0 23s0 13s0 20w1 1.0 10.5 1.50
23 Worbs,Bryan 1w0 20s0 22w1 17s0 18s0 1.0 10.0 1.00

In der Gesamtwertung nach 6 von 11 Turnieren führt Tim Schulz weiterhin knapp vor Dietmar Teller und Christian Forsch. Nächsten Monat wird dann wieder geblitzt.

4. Spieltag der Zweiten in der Kreisklasse

Am vergangenen Sonntag war unsere 2. Mannschaft bei SF Schwaigern 2 zu Gast. Es war das Spitzenspiel Tabellenführer gegen den Zweiten.
Es begann ein ausgeglichenes Spiel. Nach 2 Stunden waren die ersten Spiele fertig. Joachim Schmidt und Herrmann Funk spielten Remis. Doch dann verloren wir unerwartet zwei Spiele: Thomas Riedel stand zwischenzeitlich klar auf Gewinn. Christoph Dietrich verlor unglücklich. Damit stand es 1:3 gegen uns.
Nach einem Remis von Uwe Frank verkürzte Franz Kurpiela auf 2,5:3,5. Nach der Zeitkontrolle blieben nur noch Thomas Rode und Steffen Banzhaf übrig. Bei Thomas sah es lange gut aus aber am Schluss kam er im Turmendspiel mit Mehrbauer nicht weiter. Steffen hatte ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern bei dem er einen Bauern weniger hatte. Er musste das Remis annehmen. Damit verloren wir 3,5 zu 4,5 und rutschen auf den 2. Platz der Tabelle der Kreisklasse ab.
Unser Topscorer bleibt Thomas Riedel mit 3 aus 4 vor Joachim Schmidt, Steffen Banzhaf und Herrmann Funk mit jeweils 2,5 aus 4. Am 25. Februar spielen wir gegen Post Schwäbisch Hall und können es besser machen.

4. Spieltag der Dritten in der Kreisklasse

Am heutigen Sonntag waren wir zu Gast in Schwäbisch Hall. Leider haben wir unser viertes Spiel wieder sehr knapp und ein wenig unglücklich mit 3,5:4,5 verloren.

Positiv an diesem Tag waren die Siege von unserer Nachmeldung Martin Elbe in seinem ersten Spiel und von Paul Schmidgall (DWZ 1457) gegen Peter Schmidt (DWZ 1821). Julian Sonnenwald schaffte gegen Tamiru Bartholomees, der 170 DWZ-Punkte mehr hat, ein Remis. Hervorragend war das Auftreten von Bryan Worbs gegen Martin Lenzen, der sogar 469 DWZ-Punkte mehr hat – unsere Partie des Tages.

Am 25.02. empfangen wir dann Willsbach 2 und hoffen, dass dann vielleicht einmal das Glück auf unserer Seite ist.

Bezirksjugendliga in Heilbronn Runde 4

Gestern hat unsere erste Jugendmannschaft auswärts gegen Heilbronn 2 gespielt. Heilbronn war vor dieser Runde punktgleich mit uns geteilter Erster in der Tabelle, weshalb dieses Spiel sehr wichtig war.
Quentins Gegner opferte eine Figur, konnte den Angriff jedoch nicht gut genug nutzen, was dann zu einer frühen Führung führte. Danach gewannen Tim und Marc ihre Partien. Mit der 3-0 Führung war der Sieg schon fast sicher. Aber dann verlor Julian seine Partie und auch Christian musste sich in Zeitnot geschlagen geben. Es spielte also nur noch Marcel, der aber auch eine schlechte Stellung hatte. Am Ende hatte er einen Doppelangriff auf Turm und König des Gegners, der aber mit Wegziehen des Königs und Angriff auf Marcels Turm abgewehrt werden könnte. Aber Marcels Gegner übersah das in großer Zeitnot und gab in eigentlich für ihn gewonnener Stellung auf.
So konnten wir am Ende etwas glücklich gewinnen und sind nach vier Runden alleiniger Tabellenführer.

Kantersieg gegen Willsbach

In der Bezirksliga empfing unsere Erste heute den TSV Willsbach. Unsere Gäste hatten einige Aufstellungsprobleme. Die ersten 4 Bretter fehlten und sie kamen auch nur zu siebt.
Recht schnell ging es bei Tim Schulz, der überzeugend gewann. Danach sah es lange Zeit nicht so gut aus. Florian Scholz und Robert Pierro standen auf Verlust und der Rest war völlig unklar.
Aber dann gewann Christian Forsch sein anfangs ausgeglichenes Endspiel. Dietmar Teller machte Remis. Thomas Riedel stand etwas besser, hatte bereits einen Bauern mehr, als er einen Läufer und damit die Partie gewann. Mit viel Glück konnte Robert sogar noch gewinnen, nachem er schon 2 Bauern weniger hatte. Florians Gegner ließ auch einiges aus, so dass es hier am Ende zum Remis reichte. Als dann Armin Bauer auch noch gewann, war der 7:1 Kantersieg perfekt.

Nach 5 Spielen haben wir 7:3 Mannschaftspunkte und liegen in der Gesamtwertung auf Platz 4. Die drei vor uns liegenden Teams haben 9:3 Punkte und ein Spiel mehr. Neben uns haben zwei weitere Mannschaften 7:3 Punkte, d.h. es wird am Ende richtig eng. Mit 28 Brettpunkten stehen wir aber äußerst gut da.

Topscorer ist Marc Rudolf mit 4,5 Punkten aus 5 Spielen.

4. Mannschaft Runde 6 in der B-Klasse

Am 14.01.24 hatten wir unser erstes Spiel dieses Jahr. In Runde 6 waren wir zu Gast in Schwäbisch Hall. Mit drei Remis und drei verlorenen Partien viel das Mannschaftsergebniss leider nicht so aus wie erwartet.

Nach 20 Minuten hatten unsere zwei Jugendlichen leider Ihre Spiele schon verloren. Peter hat nach einem Damenverlust auch verloren und so stand es nach gut einer Stunde 0:3. Christian und ich haben dann kurz nacheinander ein Remis angenommen. Wobei die nachtägliche Analyse gezeigt hat, dass ich eigentlich ein gewonnenes Bauernendspiel hatte und nur mit dem falschen Umwandlungsbauern gerechnet hatte. Andreas kämpfte noch lange. Hatte zwischenzeitlich 2 Bauern weniger konnte jedoch einen davon wieder zurückgewinnen. Nach einem Fehler seines Gegners war dann auch dieses Endspiel mit Turm + 3 Bauern remis.

Es scheint so, dass wir die „rote Laterne“ in dieser Saison nicht mehr abgeben werden. Das Motto lautet also in den restlichen Begegnungen dieser Saison Erfahrung zu sammeln um im nächstes Jahr gestärkt anzugreifen.

Unser nächstes Spiel ist am 04.02.24 10:00 Uhr ein Heimspiel gegen Heilbronn SV 6.

Jahresfeier im Café de Paris

Zu unserer diesjährigen Jahresfeier trafen sich 15 Schachspieler und 3 Spielerfrauen im Café de Paris. Entgegen der ursprünglichen Planung waren wir doch nicht in der Kellerbar, das hat sich für 18 Leute nicht gelohnt.

Trotz ein paar kleinerer Verwirrrungen bei der Essensvorbestellung – Asche auf mein Haupt – haben wir sehr gut und ausgiebig gespeist. Gute Getränke gab es natürlich auch. Hauptsächlich wurde wieder viel übers Schach und Gott und die Welt diskutiert – wie halt jedes Jahr. Es hat wie immer allen gefallen. 

Stadtmeisterschaft Runde 4 ist ausgelost

Neben dem Monatsblitz wurden am Freitag auch die letzten beiden Partien der 3. Runde der Stadtmeisterschaft gespielt. Bryan Worbs und Marcel Herberg gingen am Ende als Sieger vom Brett.
Die Gesamtwertung nach 3 Runden führen Armin Bauer und Marcel Herberg mit jeweils 3 Siegen an.

Anschließend wurde sofort die nächste Runde ausgelost. Spieltermin ist der nächste Freitag. Hier der aktuelle Tabellenstand sowie die neuen und alten Paarungen.

Christian Forsch gewinnt Monatsblitz im Januar

Zum Jahresauftakt nahmen am Freitag 13 Spieler an unserem Monatsblitz teil. Christian Forsch konnte diesmal alle seine Partien gewinnen und wurde mit Abstand Erster. Auf Platz 2 kam Dietmar Teller vor den Punktgleichen Marc Rudolf und Florian Scholz. Mit dem 5. Platz verteidigte Schulz knapp die Führung in der Gesamtwertung.   

Jochens Theorietraining

Ich habe das Stapenheft 2 nun vollständig unter den Rubriken Jochens Theorietraining und „Schach AG“ eingearbeitet. Es ist jeweils eine Unterrichtseinheit zu Themen aus diesem Heft. Ich will damit unseren Trainern die Arbeit erleichtern und unseren Schülern die Möglichkeit zur Nacharbeit oder zur Wiederholung geben. Bei meiner Auswahl aus dem Stapenheft habe ich versucht, zu jedem Aspekt des Themas mindestens ein Beispiel zu bringen. Zudem sollte das erste Beispiel das leichteste sein und das Thema erläutern. Die weiteren Beispiele werden dann nach und nach etwas schwieriger.

Auch aus dem Stapenheft 3 sind bereits viele Themen eingearbeitet.

Natürlich haben die Stapenhefte viel mehr Beispiele, so dass für unsere Schüler die Hefte nach wie vor nützlich für das häusliches Training sind. Schüler, die ein Heft beziehen wollen, melden sich bitte bei mir.

Bericht zur BJEM in Althütte

Wie jedes Jahr fanden in der letzten Woche der Weihnachtsferien vom 2.-5. Januar die Bezirksjugendeinzelmeisterschaften Unterland statt. Der Ort war wieder das Haus Lutzenberg bei Althütte.
Von Öhringen nahmen dieses Mal gleich fünf Spieler teil, so viele wie noch nie! Tim Schulz, Marcel Herberg und Julian Sonnenwald hatten sich durch ihre Platzierungen bei den Kreisjugendeinzelmeisterschaften im November 2023 für das Turnier qualifiziert. Marc Rudolf und Paul Schmidgall hatten an den KJEM nicht teilgenommen, bekamen aber wegen ihrer guten DWZ jeweils einen Freiplatz für die BJEM.

In jeder Altersgruppe wurden sieben Runden nach Schweizer System gespielt. Paul Schmidgall spielte bei der U14 mit. Als Spieler mit der zweithöchsten DWZ der Gruppe rechnete er sich einige Chancen aus. Allerdings musste er im Turnierverlauf drei Niederlagen einstecken. Am Ende hatte er Glück, denn ein Sieg in der Schlussrunde brachte ihn auf 4 Punkte. In der Buchholzwertung war er der beste von gleich fünf Spielern mit jeweils 4 Punkten. So reichte das für einen sehr respektablen dritten Platz in der Abschlusstabelle. Damit hat  sich Paul sicher für die Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften qualifiziert!

In der U16 waren Tim Schulz und Marcel Herberg für Öhringen am Start, in der U18 spielten Marc Rudolf und Julian Sonnenwald. Beide Gruppen spielten zusammen ein Turnier und wurden am Ende getrennt gewertet. Mit 20 Teilnehmern war dies die größte und mit Abstand stärkste Gruppe. Für die guten U16-Spieler bedeutete das, dass sie auch gegen starke Spieler der U18 antreten mussten. Tim Schulz ging es so, er musste u. a. gegen seine Vereinskameraden Marc und Marcel spielen, gegen die er beide Male Remis spielte. In der Schlussrunde konnte er nach hartem Kampf den Führenden der U16 besiegen. So war er einer von fünf Spielern an der Spitze der mit 4,5 Punkten. Die Feinwertung entschied und brachte Tim den zweiten Platz. Damit wiederholte er seine Platzierung von der KJEM und ist natürlich auch für die WJEM qualifiziert. Den Kreismeister ließ er dieses Mal knapp hinter sich. Marcel erreichte mit 3,5 Punkten in dem starken Feld einen guten 5. Platz bei der U16. Das reicht ebenfalls zur Qualifikation für die WJEM.
In der U18 war Marc mit der zweithöchsten DWZ Mitfavorit. Er musste nur gegen Felix Hagenmeyer, den Spieler mit der höchsten DWZ, eine Niederlage einstecken, dazu kamen zwei Remis. Durch einen schnellen Sieg in der Schlussrunde kam er auf 5 Punkte. Das reichte zur Vizemeisterschaft hinter Felix, der einen halben Punkt mehr hatte. Wenn Marc nicht in der 3. Runde ein unglückliches Remis durch Zugwiederholung gespielt hätte, wäre der Turniersieg drin gewesen. Julian Sonnenwald kam in der U18 mit 3,5 Punkten auf den 6. Platz und ist damit eine Nachrücker für die WJEM. Hier die Abschlusstabelle der U16/U18.

Insgesamt war es mit zwei 2. Plätzen, einem 3. Platz und insgesamt fünf Top-6-Plätzen ein sehr erfolgreiches Turnier für die Öhringer Spieler, auch wenn 1. Plätze knapp verpasst wurden. Noch nie haben sich vier Öhringer für die WJEM qualifiziert! Diese finden wahrscheinlich wieder in den Osterferien statt.

Die Öhringer nahmen auch an einigen Freizeitturnieren während der BJEM erfolgreich teil. Paul Schmidgall gewann das Tischtennisturnier. Marc Rudolf wurde im Schach-960-Turnier Zweiter, ebenso im Tandemturnier. Dazu kam noch ein 5. Platz unter 30 Teilnehmern im Blitzturnier, wobei auch Betreuer mitspielten. So konnte Marc vier Urkunden von der BJEM mitnehmen!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Unser Schachjahr 2023 ist Geschichte. Ich wünsche allen unseren Schachspielern und Schachspielerinnen und deren Familien ein frohes und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2024.

Im neuen Jahr starten wir am 12. Januar mit dem Training (Monatsblitz).

Am  Sonnabend, den 13 Januar findet ab 18:30 Uhr unsere traditionelle Jahresfeier statt, diesmal im Gewölbekeller vom Cafè de Paris in Öhringen. Dazu sind alle Erwachsenen, deren Partner und Jugendlichen (Ü14) herzlichst eingeladen. Bitte bei Florian Scholz bis zum 6. Januar anmelden. Diesmal gibt es für jedes Schachmitglied einen kleinen Zuschuss von 15€.

Tandemturnier zum Jahresabschluss

Zum ersten Mal organisierten wir ein Tandemturnier. Die sechs Teams wurden aus Alt und Jung gelost. Nachdem Marc die Regeln nochmal geklärt hat ging es los. Neu und sehr interessant war das sogenannte „Räubern“: Wenn ein Bauer die Grundlinie erreicht wird er gegen eine frei wählbare Figur vom Nachbarbrett umgewandelt. 

Den ersten Durchgang gewann das Team Armin Bauer und Bryan Worbs. Da die 5 Runden schnell gespielt waren gab es einen 2. Durchgang. Hier siegten Armin Bauer und Joachim Schmidt. Armin hat so alle Spiele gewonnen.

Insgesamt ein lustiger Jahresabschluss, den wir gern wiederholen können.


PL Teilnehmer 1 2 3 4 5 6 PU SB
1 Armin, Bryan   0 1 1 1 1 4.0 8.00
2 Marc, Steffen 1   1 0 0 1 3.0 8.00
3 Paul L, Julian, Florian 0 0   1 1 1 3.0 5.00
3 Tim, Alex 0 1 0   1 1 3.0 5.00
5 Paul S, Tobias 0 1 0 0   0 1.0 3.00
6 Martin, Jochen 0 0 0 0 1   1.0 1.00

PL Teilnehmer 1 2 3 4 5 6 PU SB
1 Armin, Jochen   1 1 1 1 1 5.0 10.00
2 Florian, Martin 0   1 1 1 1 4.0 6.00
3 Marc, Julian 0 0   1 0 1 2.0 3.00
4 Bryan, Paul L 0 0 0   1 1 2.0 2.00
5 Tim, Paul S, Alex 0 0 1 0   0 1.0 2.00
6 Steffen, Tobias 0 0 0 0 1   1.0 1.00
 

1 2 3 25