Jugend-Quartals-Blitz-Turnier II/21

Liebe Jugendliche,

Ihr werdet herzlich zu unserem Quartalsblitzturnier eingeladen.

Termin: Freitag, der 14. April von 18:00-20:00Uhr.
Modus: 5 Minuten Bedenkzeit, Arena (Paarung sofort nach Partieende, kurze Pause).
Wertung: Gesamtsieger; Altersklasse U21, 18, 16, 14, 12, 10, 8; am Ende Jahreswertung Vereinsblitzmeisterschaft: Quartalsblitzturniere und Weihnachtsblitzturner.

Teilnahme:

  1. Link auswählen,
  2. sich anmelden,
  3. teilnehmen wählen,
  4. übliches Passwort eingeben (kommt nochmals per Mail).

Najdorf mit 6. f4

Heute habe ich ein weiteres Abspiel der Najdorfvariante in Jochens Theorietraining eingestellt. Zu empfehlen ist insbesondere die schöne Partie Dolmatov – Ribli zum 7. Zug Sb3. Ribli war ein Weltklassespieler. Die Partie ist sehr lehrreich zur Strategie im Najdorfsystem. Auch allgemeine strategische Grundsätze werden erläutert. Viel Spaß beim Studium.

Najdorf-Variante mit 6. Le2

Unsere Jugend hatte den Wunsch geäußert, dass ich mal Sizilianisch zeige. Das geht so einfach leider nicht, schließlich gibt es viele verschiedene Abspiele, wie z.B. Drachenvariante, Svesnikov- oder das Rausser-System. Wer 1. e4 spielen will, wird in häuslicher Arbeit Sizilianisch lernen müssen. Mir ist eine CD in die Hände gefallen von Yannick Pelletier, einem schweizer Großmeister mit dem Titel “ Ein klassisches Najdorfrepertoir für Schwarz“. Ich habe die verschiedenen Abspiele zusammengefasst und werde sie in nächster Zeit veröffentlichen. Jedes Abspiel enthält zum einen die empfohlene Theorie, zum anderen typische Partien von Weltklassespielern. Der Inhalt ist auf dem aktuellen Stand und zeigt die heutige Spielweise im Schach. Wer sich damit beschäftigt, lernt nicht nur Eröffnung, sondern auch viel zu Strategien im Mittelspiel. Viel Spaß beim Studium!

Turmendspiele

Noch 5 weitere Beispiele in Jochens Theorietraining zu Turm und Bauer gegen Turm. Danach verlassen wir die Turmendspiele. Das Thema Strategie im Turmendspiel möchte ich im Präsenzunterricht (nach Corona) behandeln.

Marc Rudolf denkbar knapp Sieg verfehlt

Marc Rudolf (U16) wurde zweiter Gesamtsieger mit 10 Punkten aus 11 Runden im ersten Online-Jugendturnier des Schachbezirks Unterland. Gesamtsieger war nach Tie-Break der punktgleiche iDontSpeakLondon (Nickname). In der direkten Begegnung hatte Marc den Sieg unverdient ausgelassen.

Weiter freut uns, dass von den 17 Vereinen mit 75 Turnierteilnehmern aus dem Schachbezirk 12 aus Öhringen waren und alle keine Runde ausgelassen haben.

Die weiteren Platzierungen waren Paul Schmidgall (14. Platz, 7 Punkte, U12), Julian Sonnenwald (21., 6,5P, U14), Noel Fox (40., 5P, U14), Marcel Herberg (41., 5P, U14), Florin Schoch (44., 5P, U14), Joel Rammhofer (48., 5P, U10), Noah Gauger (54., 4,5P, U12), Marius Weber (60., 4P, U10), David Stumpf (62., 4P, U12), Leon Göbel (70., 3P U10) und unser Nesthäkchen Maila Schoch (71., 3P, U10).

Durch laufendes Training viel Turnier spielen wird man besser. Auch Marc Rudolf hat mal ganz „klein“ angefangen. Das Förder-Training auf unserer Homepage wird hier zusätzlich empfohlen.

Der Jugendleiter ist sehr zufrieden mit Euren Teilnahmen und Ergebnissen.

Marc Rudolf gewinnt unser Osterturnier

Das heutige LiChess Osterturnier hatte 12 Teilnehmer. Gewonnen hat Marc Rudolf der in den 2 Stunden 16 Partien gespielt, davon 12 mal gewonnen und einmal remis gespielt hat. Florian Scholz als 2. hat zwar alle Partien gewonnen, aber nur 11 Partien geschafft. Jochen Schmidt hat von seinen 11 Partien 8,5 Punkte erkämpft und wurde damit Dritter.

Insgesamt war das ein bunter Mix aus Jung und Alt, bei dem sich die jugendliche Schnelligkeit über die Erfahrung durchgesetzt hat. Vielleicht inspiriert das ja weitere Vereinsmitglieder, beim nächsten mal selbst mitzuspielen.

Vielen Dank nochmal an Lothar für das Organisieren der Turniers.

Vereinsturnier am Ostermontag

Liebe Vereinsmitglieder,

Lothar Brosig möchte Euch herzlich zu einem gemeinsamen Turnier über LiChess einladen. Erwachsene und Jugendliche spielen zusammen ein Turnier. Weitere Schachbegeisterte sind willkommen.

Termin: Ostermontag, der 5. April von 09:30-11:30 Uhr.
Modus: 10 Minuten Bedenkzeit.

Man kann auch mal eine Pause machen – die Punkte machen dann auch Pause.
Um es spannender und spaßiger zu haben:
Auf Berserk klicken = halbe Bedenkzeit, doppelte Punktzahl für den „Klickenden“,
Zwei Siege hintereinander = doppelte Punktzahl.

Teilnahme:

  1. Link https://lichess.org/tournament/G8xRlwx7 auswählen,
  2. sich anmelden
  3. teilnehmen wählen.

Was – noch nicht registriert?
Hier die Anleitung: Registrierung LiChess & Anleitung – Schach (tsg-oehringen-schach.de).

Liebe Grüße und frohe Ostern

Lothar Brosig & Florian Scholz

Randbauer in Jochens Theorietraining

Mit dem obigen Thema schließe ich die Bauernendspiele ab. Ich habe 51 von 96 Stellungen herausgesucht. Wenn Ihr diese 51 Stellungen beherrscht, kennt Ihr alle Elemente des Bauernendspiels. Ihr habt die Fähigkeit, am Brett die richtigen Lösungen zu finden. Gleichzeitig vermeidet Ihr, unsinnige Varianten zu rechnen und habt damit Zeit, in den entscheidenden Varianten tiefer einzusteigen. Mich hat gefreut, dass Manfred in einem Telefonat erzählt hat, er habe in einem Blitz bei Lichess die Regel der Fernopposition angewendet und es habe auch geklappt. Es zeigt mir, dass ich doch ein paar Follower habe und die Arbeit, die Stellungen einzugeben, nicht ganz umsonst ist.

1 2 3 12