Finale Kreisklasse TSG Öhringen 3 – SK Schwäbisch Hall 3

In dieser Saison klebte der 3. Öhringer Mannschaft das Spielpech vom ersten bis zum letzten Spieltag an den Hacken. Heute endete die Saison mit dem Heimspiel gegen SK Schwäbisch Hall 3.

Das Pech begann schon vor Spielbeginn. Als kurzfristig ein Spieler der 2. Mannschaft krankheitsbedingt absagte mussten wir aushelfen. Die 2. Mannschaft hatte theoretische noch Aufstiegschancen. So spielten wir wieder einmal nur mit sieben Spielern.
Nach einer schnellen Niederlage von Lothar Brosig starteten wir mit einem 0:2 in den Wettkampf. Manfred Bollenbach konnte mit einem sicheren Sieg den Rückstand verkürzen. Leider konnte Parviz Kharrazian seine Stellung mit Materialnachteil nach einem erzwungen Damentausch nicht mehr halten. Tobias Doll profitierte von zwei Fehlern des Gegners, die ihm eine Qualität und einen Mehrbauern einbrachten. Später verlor er nach einem eigenen Fehler die Mehrqualität wieder, hatte aber dafür zwei Mehrbauern. Das reichte zum Sieg. Die Partie von Bryan Worbs am Spitzenbrett war immer fast ausgeglichen und endete folgerichtig mit Remis, obwohl er am Ende leicht besser stand. So lagen wir immer noch mit einem Punkt zurück. Julian Sonnenwald spielte souverän und gewann und glich damit zum 3,5 : 3,5 aus.
Diesen Spielstand hatten wir in dieser Saison schon oft vor der letzten Partie. Als Letzter spielte noch Willi Ockert. Er war dieses Mal der Pechvogel. Denn zwischendurch hatte er im Endspiel einen Mehrbauern gehabt. Leider hatte er später aber einen Minusbauern. Der Gegner opferte einen Turm für einen Bauern, hatte dadurch zwei verbundene Freibauern, die Willis Turm nicht aufhalten konnte. Nach fast fünf Stunden Spielzeit musste er sich geschlagen geben.
So verloren wir einmal mehr mit 3,5 : 4,5. Insgesamt 7x haben wir in dieser Saison mit diesem knappen Ergebnis verloren – unglaublich! In den anderen beiden Spielen unterlagen wir jeweils mit 2,5 : 5,5. Also neun Spiele und neun Niederlagen, das war happig. Mit etwas mehr Spielglück hätte es auch ganz anders laufen können.
Nächste Saison in der A-Klasse kann es eigentlich nur besser werden. Dann werden nur noch sechs Spieler pro Mannschaft spielen. Außerdem spielen wir dann nicht mehr am gleichen Tag wie die 2. Mannschaft. So sollten wir wenigstens nicht mehr Partien kampflos verlieren.