1. Mannschaft hat den Klassenerhalt in Willsbach geschafft

Am Sonntag ging es in der Landesliga in der letzten Runde in Willsbach um den Klassenerhalt. Nur mit einem Sieg konnten wir ihn aus eigener Kraft schaffen. 

Der erste Punkt von Steffen Banzhaf kam kampflos nach 30 Minuten Wartezeit. Das erleichterte uns den Tag. Joachim Schmidt und Robert Pierro machten früh Remis. Christoph Dietrich gewann mit einem schönen Angriff mit Turm und Dame – das war super, weil extrem wichtig. Jetzt stand es schon 3:1. Nach dem Remis von Dietmar Teller kam Willsbach noch einmal heran.

Zum Schluss spielten nur noch Armin Bauer und Manfred Ellerbrock – bei beiden sah es nach Remis aus. Armin wollte mehr. Seine vermeintliche Kombination zum Sieg hatte jedoch ein Loch – er übersah einen Zwischenzug und das kostete eine Figur. Manfred wollte immer wieder vereinfachen, sein Gegner nicht – der wollte gewinnen. Das wurde bestraft – er machte im 37. Zug einen groben Fehler und gab 3 Züge später auf. Damit war der glückliche Mannschaftssieg und der Klassenerhalt geschafft. Armins Versuch, noch etwas zu retten war nicht von Glück gekrönt – aber das war schon egal.

Mit 7:11 Punkten belegen wir Platz 7. Ein positives Einzelergebnis erzielte diese Saison nur Thomas Rode, der als Ersatzmann seine eine Partie gewann. 50% schafften noch Armin Bauer (3,5 aus 7), Christoph Dietrich (3 aus 6) und Steffen Banzhaf (1 aus 2). Der Rest blieb unter 50%. Nächste Saison wird das hoffentlich wieder besser.

Anschließend wurde der Klassenerhalt in der TSG-Gaststätte beim Mittagessen gefeiert.

Hier die Abschlusstabelle der Landesliga mit dem ungeschlagenen Aufsteiger Lauffen.

Saisonabschluss in der Kreisklasse

Zum Saisonabschluss ging es für unsere 2. Mannschaft gegen Gerabronn. Beide Mannschaften hatten nichts mehr mit dem Auf- oder Abstieg zu tun.
Wir waren nur zu siebt angetreten, da parallel das 14. Schach im Schloss in Künzelsau gespielt wurde. Gerabronn kam sogar nur mit 5 Mann. Damit führten wir gleich mit 2:0. Nach langen Spielen hatten wir das Glück aber nicht auf unserer Seite. Wir verloren 3:4. Kampflos gewannen Parviz Kharrazian und Michael Kötter, den einzigen herausgespielten vollen Punkt holte Uwe Frank.
Die Saison schliessen wir auf Platz 4 ab. Unsere Topscorer bleiben Marc Rudolf und Willi Ockert mit 6 Punkten aus 7 Spielen!

Ich möchte allen Spielern für eine tolle Saison danken.

2. Mannschaft siegt zu sechst im Nachholespiel

Am Sonntag reiste unsere 2. Mannschaft nach Bad Wimpfen zum Nachholespiel. Durch mehrere Ausfälle spielten wir nur mit 6 Mann. Weil das 2. Brett von Bad Wimpfen auch nicht kam wurde das Brett genullt und es stand nur 0:1.
Durch schnelle Siege von Paul Schmidgall, Willi Ockert und Herrmann Funk führten wir 3:1. Bei Steffen Banzhaf und Marc Rudolf standen lange noch fast alle Figuren auf dem Brett. Beide nutzten die bessere Aktivität ihrer Figuren aus und gewannen.
Somit stand unser 5:2 Sieg fest. Unsere Topscorer bleiben Marc Rudolf und Willi Ockert mit jeweils 6 Punkten aus 7 Spielen, Willi ist sogar noch ungeschlagen.
Wegen der Serverstörung beim SVW ist die Ergebnisseingabe nicht möglich und auch kein aktueller Tabellenstand vorhanden.
 

Heimsieg in der Kreisklasse

Am vergangenen Sonntag spielte unsere 2. Mannschaft gegen Neckarsulm 2, die mit 5 Ersatzspielern antreten mussten.
Zuerst gewann unser Geburtstagskind Julian Sonnenwald schnell. Dann spielte Herrmann Funk Remis. Nach Siegen von Franz Kurpiela und Wolfgang Zeilein führten wir souverän. Neckarsulm kam noch einmal auf 2,5:3,5 heran aber Willi Ockert und Marc Rudolf gewannen ihre Endspiele.
Unsere Topscorer bleiben Marc Rudolf und Willi Ockert mit jeweils 5 Punkten aus 6 Partien! In der aktuellen Tabelle sind wir 4.
Am Sonntag haben wir schon das nächste Nachholspiel in Bad Wimpfen. Mit 2 Siegen aus den ausstehenden Spielen wären wir ganz weit Oben mit dabei. 

Steffen Banzhaf bei Böblinger Open

Über Ostern war ich bei dem Open in Böblingen. In Runde 1 musste ich job- und verkehrsbedingt noch aussetzen. In Runde 2 bekam ich dafür einen leichten Gegner, den ich sicher besiegte. Danach folgten gegen zwei 2000er zwei Niederlagen mit Schwarz. In der 5. Runde unterlag ich gegen einen gleichstarken Gegner nach langem Endspiel unglücklich. Nach einen sicheren Sieg folgten zwei Remis. Zum Abschluss gab es einen schönen Angriffssieg, hier die Partie.
Mit vier Punkten aus 8 Spielen schaffte ich in einem starken Feld ein gutes Ergebnis. Hier geht es zur Turnierseite mit allen Ergebnissen.

Auftaktsieg 2022 in der Kreisklasse

Gestern spielte die 2. Mannschaft unter genauer Beachtung der Corona Regeln gegen die 3. Mannschaft vom Heilbronner SV. Leider waren nur 7 Spieler bereit, unter diesen Bedingungen zu spielen. Den 0:1 Rückstand glich Willi Ockert mit seinem Sieg jedoch schnell aus (Partie des Tages).
Steffen Banzhaf hielt mit schwarz gegen seinen stärkeren Gegner Remis. Unser Debütant Paul Schmidgall lieferte seinem Gegner einen harten Kampf verlor am Ende leider doch. Herrmann Funk gewann sein Spiel überzeugend. Damit stand es 2,5:2,5. Nach den zwei Remis von Thomas Rode und Parviz Kharrazian stand es 3,5: 3,5 und es kam im letzten Spiel auf Marc Rudolf an. Er hatte ein Endspiel mit Springer gegen Turm. Glücklicherweise stellte sein Gegner den Turm ein und Marc gewann.
Am Ende siegten wir knapp mit 4,5:3,5. Erfreulich ist, dass Herrmann Funk und Marc Rudolf den perfekten Score mit 2 aus 2 haben.

Niederlage der Zweiten gegen den Tabellenführer

Am vergangenen Sonntag empfing unsere 2. Mannschaft in der Kreisklasse den Spitzenreiter von Ivanchuk Heilbronn. Es ging darum, den Platz 2 zu verteidigen, der zum Aufstieg berechtigt.
Nach zwei schnellen Remis von Uwe Frank und Manfred Bollenbach entwickelte sich ein spannender Mannschaftskampf. Wir gingen durch Herrmann Funk mit 2:1 in Führung hatten dann in drei engen Spielen das Glück nicht auf unserer Seite.
Willi Ockert konnte nochmal auf 3:4 verkürzen, aber nach über 5 Stunden musste sich Steffen Banzhaf seinem Gegner geschlagen geben.
So stand das Endergebnis von 3:5 fest. Durch diese Niederlage rutschen wir in der Tabelle der Kreisklasse auf den 4. Platz ab. Am 15. März brauchen wir gegen Bad Wimpfen 2 einen Sieg aber auch die Hilfe der anderen Mannschaften, um noch Platz 2 erreichen zu können.

Zweite Mannschaft erkämpft Aufstiegsplatz

Am letzten Sonntag spielte die 2. Mannschaft in Biberach ohne die fehlenden Stammspieler von Brett 2 bis 4 gegen einen der direkten Aufstiegskonkurrenten. Trotzdem konnten wir mit 5:3 überraschend gewinnen. Damit übernehmen wir nach sieben Runden den 2. Platz in der Tabelle der Kreisklasse, der zum Aufstieg berechtigen würde.
Ihre Spiele gewannen Herrmann Funk (Partie des Tages), Franz Kurpiela, Willi Ockert und Wolfgang Zeilein, die beiden fehlenden Remis holten Thomas Rode und Ersatzspieler Parviz Kharrazian.
Unsere Topscorer sind Willi Ockert (5 aus 7), Steffen Banzhaf (4,5 aus 7) und Franz Kurpiela (4 aus 5). Schon am 1. März empfangen wir den Tabellenführer SV Ivanchuk aus Heilbronn.

Zitterpartie in der Kreisklasse

Letzten Sonntag empfing unsere 2. Mannschaft den SV Bad Friedrichshall 1. Am Anfang lief es optimal. Nach Siegen von Wolfgang Zeilein, Manfred Bollenbach, Willi Ockert und Steffen Banzhaf führten wir bereits mit 4:0.
Aber unsere Gegner gaben nicht auf und kamen auf 2:4 heran. Dann zeigte Uwe Frank gute Endspiel-Technik und sicherte mit seinem Remis (Partie des Tages) den Gesamterfolg. Da auch die letzte Partie verloren ging blieb es bei einem knappen Sieg.
Durch das 4,5:3,5 rücken wir in der Tabelle der Kreisklasse auf Platz 3 und sind punktgleich mit unserem nächstem Gegner Heilbronn-Biberach. Unsere Topscorer sind Steffen Banzhaf (4,5 aus 6) und Willi Ockert (4 aus 6). Unser nächstes Spiel findet schon am 16.02.2020 statt.

Sieg für die Zweite in der Kreisklasse

Letzten Sonntag trat unsere 2. Mannschaft in der Kreisklasse beim Tabellenletzten aus Böckingen an. Am Ende sprang ein 5:3 Sieg heraus, der aber glücklich war, weil der Gegner viele Fehler machte. Nach den Siegen von Herrmann Funk und Franz Kurpiela und den Remis von Uwe Frank und Manfred Bollenbach stand es 3:3. Steffen Banzhaf kämpfte in einem Turmendspiel mit einem Bauern weniger. Doch dann passierte es, sein Gegner zog den Bauern, der den Turm deckte und Steffen gewann. Mit Willi Ockerts Sieg stand dann das 5:3 fest.
Durch den Erfolg bleiben wir in der Gesamtwertung auf Platz 4. Unsere Topscorer sind Steffen Banzhaf (3,5 aus 5), Franz Kurpiela (3 aus 3), Willi Ockert (3 aus 5) und Herrmann Funk (2,5 aus 3). Zum nächstes Spiel empfangen wir am 2. Februar den SV Bad Friedrichshall 1.
 

Kreisklasse Runde 4

 

Am letzten Sonntag spielte unsere 2. Mannschaft gegen Bad Rappenau. Christoph Dietrich und Franz Kurpiela schafften zwei schöne Siege. Durch Remis von Thomas Rode, Uwe Frank und Hermann Funk stand es lange 3,5:3,5. Nach fast 5 Stunden schaffte auch Steffen Banzhaf, sein leicht schlechteres Endspiel ins Remis zu retten und so stand das 4:4 fest.
Durch das Ergebnis stehen wir in der Tabelle der Kreisklasse auf Platz 4. Das nächste Spiel findet am 12.2.2020 in Böckingen statt. Unsere Topscorer sind Steffen Banzhaf (2,5 aus 4) und Franz Kurpiela (2 aus 2).

Unentschieden in der Kreisklasse

Letzten Sonntag spielte unsere 2. Mannschaft beim Heilbronner SV 3. Stark ersatzgeschwächt konnten wir nur mit 7 Spielern antreten, davon 3 Ersatspieler aus der 3. Mannschaft.

Unter diesen Voraussetzungen ist das 4:4 ein toller Erfolg. Ihre Spiele gewannen Steffen Banzhaf (Partie des Tages) und Werner Engl. Thomas Rode, Willi Ockert, Manfred Bollenbach und Otto Merklinger erreichten ein Remis. In der Tabelle belegen wir ungeschlagen nach 3 Runden den 3. Platz. Topscorer sind Steffen Banzhaf und Willi Ockert (2 aus 3).

Unser nächstes Spiel findet erst am 15.12. zu Hause gegen Bad Rappenau statt.

Erster Sieg in der Kreisklasse

Letzten Sonntag hatte unsere zweite Mannschaft den SV Gaildorf/Fichtenberg zu Gast. Es war von Anfang an ein umkämpfter Wettkampf. Am Ende setzten wir uns verdient mit 5:3 durch. Die Siege erreichten Uwe Frank, Franz Kurpiela, Willi Ockert und Wolfgang Zeilein. Christoph Dietrich und Steffen Banzhaf spielten Remis. Durch diesen Sieg stehen wir mit 3 Punkten nach 2 Spieltagen auf dem 4. Tabellenplatz sehr gut da. Topscorer nach 2 Runden sind Willi Ockert und Wolfgang Zeilein mit 1,5 Punkten.
Zum nächstes Spiel reisen wir am 20. Oktober zum Heilbronner SV 3.

Remis in der 4er-Liga

Zu Saisonauftakt in der 4er-Liga empfing die 5. Mannschaft am letzten Sonntag die TSG Heilbronn.
Julian Sonnenwald schaffte es, seinem erwachsenen Gegner die Dame abzunehmen und spielte den Sieg überlegen nach Hause. Einen weiteren Sieg erkämpfte Florin Schoch. Die anderen beiden Partien gingen leider verloren. So stand es am Ende nicht unverdient 2:2.
Am 10. November geht es mit dem Heimspiel gegen die TG Forchtenberg 2 weiter.

Remis in der Kreisklasse

 
Letzten Sonntag startete unsere 2. Mannschaft in die neue Saison. Gegen Forchtenberg erreichten wir nach umkämpften Spiel ein 4:4. Herrmann Funk gewann seine Partie. Thomas Rode, Markus Müller, Steffen Banzhaf, Willi Ockert, Manfred Bollenbach und Wolfgang Zeilein erreichten ein Remis. Schon am 29. September geht es für uns zu Hause gegen Gaildorf weiter. Hier geht es zur Gesamtübersicht.

Saisonabschluss Bezirksliga

Letzten Sonntag hatte unsere 2. Mannschaft ihr letztes Spiel dieser Saison in der Bezirksliga. Wir hatten Böckingen 1 zu Gast und es entwickelte sich ein umkämpftes Spiel. Thomas Rode, Herrmann Funk, Franz Kurpiela, Steffen Banzhaf, Willi Ockert und Manfred Bollenbach schafften ein Remis, Siege gab es leider keine wodurch wir mit 3:5 verloren haben.
Durch diese Niederlage bleiben wir auf dem letzten Tabellenplatz. Der Abstieg stand ja bereits vorher fest. Hier die Abschlusstabelle.
Topscorer der Saison sind Willi Ocker (5 aus 10), Steffen Banzhaf (4,5 aus 10) und Wolfgang Zeilein (3,5 aus 8) .

Die nächste Saison in der Kreisklasse wird sicher einfacher, da wird es gegen schwächere Gegner auch mal wieder Erfolgserlebnisse geben.

Saisonabschluss C-Klasse

Auch die 4. Mannschaft hatte ihr letztes Saisonspiel und verlor 2:4 in Meimsheim-Güglingen. Tobias Theiss gewann sein Spiel, Andreas Zimmermann und Julian Sonnenwald erreichten ein Remis.
Topscorer der Saison waren Tobias Theiss (4 aus 7), Marc Rudolf (3,5 aus 5) und Andreas Zimmermann (3 aus 5).
Zum Glück kann man auch als Tabellenletzter aus der C-Klasse nicht absteigen. Hier die Abschlusstabelle.

Fünf Öhringer beim Grenke Open

An Ostern fand in Karlsruhe das Grenke Chess Open mit über 2000 Teilnehmern statt.

Mit Karl-Heinz Kreis, Franz Kurpiela, Herrmann Funk, Elias Ostendorph und Steffen Banzhaf nahmen 5 Öhringer Spieler teil und mussten sich mit starken Gegner über 9 Runden auseinandersetzen.

Franz Kurpiela und Steffen Banzhaf erreichten im B-Open 4,5 der 9 möglichen Punkte. Herrmann Funk schaffte 3,5 und Elias Ostendorpf schaffte immerhin 3. Karl-Heinz nahm im noch stärker besetzten A-Turnier teil und schaffte starke 6 Remis gegen stärkere Gegner. Insgesamt waren es 5 schöne Tage in Karlsruhe und wir freuen uns jetzt schon auf das Turnier nächtes Jahr.

Knappe Niederlage in der C-Klasse

Am letzten Sonntag empfing unsere 4. Mannschaft in der C-Klasse den Tabellenführer aus Biberach. Gegen einen Gegner, bei dem auch 3 Erwachsene spielten, zeigten unsere Jugendliche eine tolle Leistung.

Noel Fox schaffte ein Remis. Florin Schoch gewann das reine Frauen Duell nach tollem Kampf. Marc Rudolf gewann mit etwas Glück ein Turm Endspiel.

Am Ende stand eine knappe 2,5:3,5 Niederlage. Damit bleiben wir auf dem letzten Platz in der Tabelle. Unsere Topscorer sind Marc Rudolf (3,5 aus 5) und Tobias Theiss (3 aus 6).
In der letzten Runde müssen wir am 12. Mai nach Meimsheim.

Bezirksliga Runde 9

Letzten Sonntag empfing unsere 2. Mannschaft Schwäbisch Hall 2. Es wurde ein umkämpftes Match, in der aller Partien länger als 3 Stunden dauerten. Leider hatten wir das Glück nicht auf unserer Seite. Wir verloren mit 2:6.
Den einzigen Sieg schaffte Franz Kurpiela mit einem überzeugendem Läuferendspiel. Markus Müller und Wolfgang Zeilein spielten Remis.
Durch die Niederlage rutschen wir in der Tabelle auf den letzten Platz ab. Am 14. April haben wir unser vorletztes Spiel bei Willsbach 2. Nur mit einem Sieg können wir zumindest die theoretische Chance auf den Klassenerhalt wahren.

1 2