Auftaktsieg 2022 in der Kreisklasse

Gestern spielte die 2. Mannschaft unter genauer Beachtung der Corona Regeln gegen die 3. Mannschaft vom Heilbronner SV. Leider waren nur 7 Spieler bereit, unter diesen Bedingungen zu spielen. Den 0:1 Rückstand glich Willi Ockert mit seinem Sieg jedoch schnell aus (Partie des Tages).
Steffen Banzhaf hielt mit schwarz gegen seinen stärkeren Gegner Remis. Unser Debütant Paul Schmidgall lieferte seinem Gegner einen harten Kampf verlor am Ende leider doch. Herrmann Funk gewann sein Spiel überzeugend. Damit stand es 2,5:2,5. Nach den zwei Remis von Thomas Rode und Parviz Kharrazian stand es 3,5: 3,5 und es kam im letzten Spiel auf Marc Rudolf an. Er hatte ein Endspiel mit Springer gegen Turm. Glücklicherweise stellte sein Gegner den Turm ein und Marc gewann.
Am Ende siegten wir knapp mit 4,5:3,5. Erfreulich ist, dass Herrmann Funk und Marc Rudolf den perfekten Score mit 2 aus 2 haben.

Taktikaufgaben

Für meinen Unterricht habe ich unter der Rubrik Training, Schach AG mehrere Taktikaufgaben zum Thema Vernichtung der Verteidigung eingestellt. Wie immer sind die neuen Aufgaben am Ende der Rubrik. Vielleicht hat der Eine oder Andere Lust zum Tüfteln. Die ersten Aufgaben sind die leichtesten und erläutern das Prinzip.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2022

Als Abteilungsleiter wünsche ich allen Schachspielern und Schachspielerinnen mit ihren Familien und ihren Freunden ein erholsames und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2022.

Dieses Jahr 2021 war von der Pandemie dominiert, eine normale Schachsaison sieht anders aus. Hoffen wir für das nächste Jahr mit unserem 75-jährigen Jubiläum auf mehr Normalität.

Am 9. Januar eröffnet die 2. Mannschaft die Saison mit einem Heimspiel gegen den Heilbronner SV 3 und am 14. Januar startet das Training mit dem Monatsblitzturnier. Alles natürlich nur, wenn es die Coronalage zulässt.

4:4 in der Kreisklasse gegen Rappenau 1

Unter Beachtung der strengen Coronaregeln trat Öhringen 3 in Bad Rappenau an. Thomas Rode hätte lieber gespielt und nicht kampflos gewonnen. Beim Gegner von Marc Rudolf klingelte plötzlich während der Partie das Handy, was Partieverlust bedeutet. Eigentlich sollte jedem klar sein, das Mobiltelefone ausgeschalten sein müssen.

Mit dem Sieg vom Hermann Funk und den zwei Remis von Willi Ockert und Tobias Doll war der Mannschaftspunkt gegen die eigentlich besseren Rappenauer perfekt.  

4. Spieltag in der A-Klasse

Am heutigen Sonntag fuhren wir zum Ligaspiel nach Willsbach. Diesmal punkteten unsere Jungen (Paul Schmidgall und Marcel Herberg) an den hinteren Brettern, allerdings waren wir an den vorderen Brettern relativ chancenlos und damit wurde das Spiel gegen die 2. Mannschaft von Willsbach mit 2:4 verloren.

Top-Scorer in der 3. Mannschaft ist Marcel Herberg mit 2 aus 3.

Am 16.01.2022 haben wir dann wieder ein Heimspiel gegen den Tabellenvierten aus Künzelsau.

Schach nur noch mit 2G+ (geändert 6. Dez.)

Durch die Erweiterung der Coronaverordnung dürfen ab sofort Genesene und Geimpfte nur noch mit negativem Test am Schach teilnehmen! Es gibt aber Ausnahmen, z.B. für:

  • Kinder bis 17 Jahre,
  • Geimpfte mit Auffrischungsimpfung (Boosterimpfung),
  • NEU: Seit Montag gibt es zusätzlich eine Ausnahme für Geimpfte und Genesene, deren Zweitimpfung oder Genesung nicht länger als sechs Monate zurückliegt!

Als Veranstalter sind wir verpflichtet, die Nachweise zu kontrollieren. Wir müssen die Angaben sogar mit einem amtlichen Ausweisdokument abgleichen. Die Genesenen- und Impfnachweise werden wir elektronisch mit der CoVPassCheck-App prüfen.

Alles weitere zur neuen Verordnung findet man auf der Seite des Württembergischen Schachverbandes.

Jetzt müssen wir mal sehen, ob unter diesen Bedingungen noch jemand Lust auf Schach am Brett hat. Sicherer wird es damit zumindest und ganz verboten wurde es auch (noch) nicht. Und durch die Änderung vom Montag sind viele Tests nicht mehr nötig. 

Monatsblitz Dezember & Stadtmeisterschaft Runde 3

Unser Monatsblitzturnier im Dezember hatte 14 Teilnehmer. Platz 1 belegten punktgleich mit 12 Punkten Armin Bauer und Dietmar Teller. Platz 3 ging an Marc Rudolf mit 9 Punkten vor Manfred Bollenbach mit 8,5 Punkten. Hier unsere Turnierseite vom Monatsblitz mit allen Ergebnissen.

Nachdem die letzte Partie der 1. Runde unserer Stadtmeisterschaft nachgespielt wurde (Banzhaf-Kötter 0:1) und die 2. Runde bereits seit letzter Woche abgeschlossen ist, konnte die 3. Runde vorzeitig ausgelost werden. Hier die Turnierseite der Stadtmeisterschaft mit dem aktuellen Tabellenstand und der Auslosung der 3. Runde. Offizieller Spieltermin ist erst der 21.01.2022. Vorzuspielen ist nach Absprache mit dem Gegner natürlich auch möglich.

Alle Punktspiele vom Wochenende ausgesetzt !!!

Heute Abend erhielten wir die Nachricht, das alle Jugendspiele der Kreis- und Bezirksjugendliga bis zum 31.12.2021 abgesagt sind!

Auch das Punktspiel in der Kreisklasse wurde von Gerabronn gerade abgesagt.
Bad Wimpfen hat vorerst alle seine Mannschaften auf Grund der Corona-Lage zurückgezogen. Forchtenberg – Neckarsulm 2 wurde auf den 20.02.2022 verlegt.

Schade, aber nicht zu ändern. Die Gesundheit geht vor!

Alarmstufe – Schach nur noch für 2G

Ab dem 17. November gilt in Baden-Württemberg die  Alarmstufe. Das bedeutet für unser Schach in Innenräumen 2G. Nur nachweislich vollständig Geimpfte und Genesene dürfen an Training und Wettkampf teilnehmen.
Ausnahmen gibt es u.a. für Schüler (Testung in der Schule) und Personen bis einschließlich 17 Jahre, die nicht mehr zur Schule gehen (negativer Antigen-Test erforderlich).

Hier die heute erhaltenen Bestimmungen zur Alarmstufe vom SVW.
Die neuesten Infos findet man auch unter https://www.svw.info/.

3. Mannschaft verliert zu Hause

Am vergangenen Sonntag spielte unsere Dritte zu Hause gegen den Heilbronner SV 4. Um es vorweg zu nehmen, wir verloren das Spiel mit 0:6. Aber das ist, so denke ich, nicht schlimm, denn die Aufstellung mit den Spielern Christian Kollmar, Andreas Zimmermann, Julian Sonnenwald, Jürgen Sauer, Paul Schmidgall und Marcel Herberg waren 3 Jugendliche und 3 Erwachsene. Und alle 6 hatten in der A-Klasse noch wenig Erfahrung gesammelt. Somit war es von vornherein klar, dass es eine Niederlage geben wird. Jedoch mit dieser Aufstellung ist es keine Schande, sondern ein Gewinn. Diese Spieler haben am Sonntag alles gegeben und bis zum Schluss gekämpft.
Bei der Partie des Tages vom Julian Sonnenwald kann man sehen, das es schon viele Chancen gab, die leider nicht genutzt wurden. Aber das wird noch – ganz sicher!

Öhringen 1 gewinnt in Kornwestheim

Zum heutigen Punktspiel in der Landesliga mussten wir auswärts gegen Kornwestheim 2 antreten. Alles andere als ein Sieg stand nicht zur Debatte.

Die kampflose Niederlage von Karl-Heinz Kreis glich Joachim Schmidt schnell aus. Danach gab es zwei Siege von Steffen Banzhaf und Manfred Ellerbrock, die beide ihre Auftaktniederlage wettmachen konnten. Die übrigen 4 Partien gingen Remis aus, wobei Christoph Dietrich eher auch gewinnen sollte.

Somit sind wir nach zwei Runden mit 3:1 Mannschaftspunkten Tabellenzweiter.

Monatsblitz November

Am unserem Monatsblitz im November haben 14 Schachbesessene teilgenommen. Wir freuen uns besonders, das so viele Jugendliche und Neueinsteiger dabei waren. 

Nicht ganz unerwartet war der Sieg von Dietmar Teller mit 12 Punkten, gefolgt von Armin Bauer und Florian Scholz mit 11 Punkten. 
Platz 4. ging an Steffen Banzhaf mit 9 Punkten. Als bester Jugendlicher belegte Marc Rudolf mit 8 Punkten den 5. Platz. Auch Marcel Herberg war mit Platz 9 und 5.5 Punkten sicher mehr als zufrieden.

Paul Schmidgall musste mit seinen 11 Jahren nach 7 Runden leider viel zu früh aussteigen. Hier müssen wir nach Lösungen suchen, damit unsere Jugendspieler bis Turnierende dabei sein können. Ein Turnier mit 9 Runden und Schweizer System könnte da Sinn machen.   

Hier nun alle Ergebnisse. 

Neues Trainingsangebot

Beim heutigen Training hat Jochen erstmals ein neues Trainingsformat vorgestellt. Über unser neues Notebook und den Beamer werden Chessbase-Inhalte gezeigt.

Zum Auftakt ging es um die Entwicklung der richtigen Pläne, abhängig von der aktuellen Situation auf dem Brett.
Ein Großmeister/Schachtrainer erklärt im Video etwas. Er läd zum diskutieren in der Gruppe ein und erklärt anschließend, wie und vor allem warum es richtig weiter geht.

Das war nur der Anfang – kam aber bei allen Teilnehmern, egal ob Landesligaspieler oder Neuling super an. Insgesamt steht Trainingsmaterial für viele Stunden bereit, das zukünftig individuell oder in Gruppen genutzt werden kann.

Bei Fragen könnt Ihr gerne auf Jochen oder Florian zukommen.

Vorbereitung 75. Vereinsjubiläum

Am 5. November sind Schulferien und damit kein Training. Deshalb würde ich an dem Abend gern beginnen, unser 75. Jubiläum am 18. Juni 2022 vorzubereiten.
Wer mag da mitmachen?
Treffpunkt 19 Uhr Restaurant Saigon (ehemals Hofrat)
Bitte vorher bei mir anmelden wegen der Tisch Reservierung.

Schach AG im HGÖ

Am 20.10. fand zum ersten Mal die Schach AG im Hohenlohe-Gymnasium statt. Die AG ist jeweils Mittwochs von 13.30 -15.05 im Raum C212. Trainer ist J. Schmidt. Derzeit sind wir 7 Schüler. Wer Lust hat, kann noch dazukommen. Geplant ist jeweils 1 Schulstunde Unterricht und 1 Stunde Spiel.

Ex-Öhringer Tobias Peng bei der DSEM

Auf der Homepage des Heilbronner SV gibt es einen interessanten Bericht von unserem Ex-Öhringer Tobias Peng zu seiner Teilnahme an seiner ersten Deutschen Schnellschach Einzelmeisterschaft. Mag das Ansporn für unsere Schüler und Jugendliche sein, wie weit man es mit Fleiß, Ausdauer, viel Training und Talent bringen kann. Die Fotos zeigen Tobias 2006 beim Training im Bürgerhaus, bei der Bezirksjugendeinzelmeisterschaft 2011 und 2014 bei der Stadtmeisterschaft im Kubiz.
Hier der Link zum Bericht des Heilbronner SV.
Und hier die Turnierseite der DSEM mit Ergebnissen und Bildern.

Stadtmeisterschaft 2021/22 ist ausgelost und startet am Freitag

Am Freitag geht es wieder los. Sieben Runden Schweizer System, diesmal mit etwas kürzerer Bedenkzeit von 90 Minuten pro Spieler plus 30 Sekunden je Zug.

Die Runde 1 ist ausgelost. Ab 18:30 Uhr kann gespielt werden. Stimmt Euch vorab bitte unbedingt mit Eurem Gegner ab, ob ihr gleich am Freitag spielt und wann ihr beginnen wollt. In der Teilnehmerliste findet Ihr dazu die Telefonnummern. Hier geht es zur Turnierseite mit der Auslosung, der Teilnehmerliste und der Ausschreibung.

Und falls es jemand noch nicht kennt, hier unsere Hall of Fame mit der Stadtmeistern der Vergangenheit. 

Unentschieden und Niederlage zum Saisonauftakt


Endlich wieder Turnierschach. Zuerst 3G überprüft und dann Maske auf, Maske ab. Es geht trotzdem. Man merkte aber, dass alle lange Zeit keine Turnierpartie gespielt hatten.
Gegen die Neuenstädter stand das Match bis zum Schluss auf Kippe. Die Niederlage von Manfred Ellerbrock, der anfangs richtig gut stand, wurde von Florian Scholz ausgeglichen. Dann folgten vier Remis bevor uns Armin Bauer wieder in Führung brachte. In der letzten Partie von Steffen Banzhaf hätte uns ein Remis zu Mannschaftserfolg gereicht. Steffen hätte zeitweise sogar gewinnen müssen, zum Schluss ließ er sich trotz Mehrbauern überraschen und Matt setzen.
Somit bleibt das 4:4. Es war mehr drin.

Im Nebenraum kämpfte die 3. Mannschaft gegen Böckingen 2. Die Böckinger waren klarer DWZ-Favorit. Um so überraschender gingen wir mit zwei Siegen unserer Neuzugänge Jürgen Sauer und Bryan Worbs bei deren erster Turnierpartie in Führung. Christian Kollmar begann verheißungsvoll, konnte den Angriff auf seinen kaum geschützten König aber nicht parieren. Julian Sonnenwald stand auch lange ausgeglichen. Nach dem Verlust der Qualität war aber nichts mehr zu machen. Den letzten halben Punkt steuerte ungefährdet Tobias Doll bei. 
Die knappe 2,5;3,5 Niederlage ist trotzdem ein unerwartet gutes Ergebnis gegen die starken Böckinger. 

Auftakt Monatsblitz Saison 2021/22

Nachdem in der letzten Saison beim Monatsblitz coronabedingt nur ein Turnier gespielt werden konnte wird es diese Saison hoffentlich mehr.

Am ersten Monatsblitzturnier nahmen 10 Schachspieler teil, davon 3 Jugendliche! Es siegte ungeschlagen Florian Scholz vor Armin Bauer und Dietmar Teller. Altmeister Dieter Bitzer belegte mit inzwischen 90 Jahren und 2,5 Punkten den geteilten 7. Platz. Bester Jugendlicher war Marc Rudolf mit 5 Punkten und Platz 5.

Hier geht es zur Gesamtübersicht

Nächste Woche Sonntag starten dann die Punktspiele für die 1. Mannschaft in der Landesliga gegen Rochade Neuenstadt und die 3. Mannschaft in der A-Klasse gegen den SV Böckingen 2. Beide Öhringer Mannschaften haben ein Heimspiel.

1 2 3 4 5 16