Bezirksjugendliga in Heilbronn Runde 4

Gestern hat unsere erste Jugendmannschaft auswärts gegen Heilbronn 2 gespielt. Heilbronn war vor dieser Runde punktgleich mit uns geteilter Erster in der Tabelle, weshalb dieses Spiel sehr wichtig war.
Quentins Gegner opferte eine Figur, konnte den Angriff jedoch nicht gut genug nutzen, was dann zu einer frühen Führung führte. Danach gewannen Tim und Marc ihre Partien. Mit der 3-0 Führung war der Sieg schon fast sicher. Aber dann verlor Julian seine Partie und auch Christian musste sich in Zeitnot geschlagen geben. Es spielte also nur noch Marcel, der aber auch eine schlechte Stellung hatte. Am Ende hatte er einen Doppelangriff auf Turm und König des Gegners, der aber mit Wegziehen des Königs und Angriff auf Marcels Turm abgewehrt werden könnte. Aber Marcels Gegner übersah das in großer Zeitnot und gab in eigentlich für ihn gewonnener Stellung auf.
So konnten wir am Ende etwas glücklich gewinnen und sind nach vier Runden alleiniger Tabellenführer.

Kantersieg gegen Willsbach

In der Bezirksliga empfing unsere Erste heute den TSV Willsbach. Unsere Gäste hatten einige Aufstellungsprobleme. Die ersten 4 Bretter fehlten und sie kamen auch nur zu siebt.
Recht schnell ging es bei Tim Schulz, der überzeugend gewann. Danach sah es lange Zeit nicht so gut aus. Florian Scholz und Robert Pierro standen auf Verlust und der Rest war völlig unklar.
Aber dann gewann Christian Forsch sein anfangs ausgeglichenes Endspiel. Dietmar Teller machte Remis. Thomas Riedel stand etwas besser, hatte bereits einen Bauern mehr, als er einen Läufer und damit die Partie gewann. Mit viel Glück konnte Robert sogar noch gewinnen, nachem er schon 2 Bauern weniger hatte. Florians Gegner ließ auch einiges aus, so dass es hier am Ende zum Remis reichte. Als dann Armin Bauer auch noch gewann, war der 7:1 Kantersieg perfekt.

Nach 5 Spielen haben wir 7:3 Mannschaftspunkte und liegen in der Gesamtwertung auf Platz 4. Die drei vor uns liegenden Teams haben 9:3 Punkte und ein Spiel mehr. Neben uns haben zwei weitere Mannschaften 7:3 Punkte, d.h. es wird am Ende richtig eng. Mit 28 Brettpunkten stehen wir aber äußerst gut da.

Topscorer ist Marc Rudolf mit 4,5 Punkten aus 5 Spielen.

4. Mannschaft Runde 6 in der B-Klasse

Am 14.01.24 hatten wir unser erstes Spiel dieses Jahr. In Runde 6 waren wir zu Gast in Schwäbisch Hall. Mit drei Remis und drei verlorenen Partien viel das Mannschaftsergebniss leider nicht so aus wie erwartet.

Nach 20 Minuten hatten unsere zwei Jugendlichen leider Ihre Spiele schon verloren. Peter hat nach einem Damenverlust auch verloren und so stand es nach gut einer Stunde 0:3. Christian und ich haben dann kurz nacheinander ein Remis angenommen. Wobei die nachtägliche Analyse gezeigt hat, dass ich eigentlich ein gewonnenes Bauernendspiel hatte und nur mit dem falschen Umwandlungsbauern gerechnet hatte. Andreas kämpfte noch lange. Hatte zwischenzeitlich 2 Bauern weniger konnte jedoch einen davon wieder zurückgewinnen. Nach einem Fehler seines Gegners war dann auch dieses Endspiel mit Turm + 3 Bauern remis.

Es scheint so, dass wir die „rote Laterne“ in dieser Saison nicht mehr abgeben werden. Das Motto lautet also in den restlichen Begegnungen dieser Saison Erfahrung zu sammeln um im nächstes Jahr gestärkt anzugreifen.

Unser nächstes Spiel ist am 04.02.24 10:00 Uhr ein Heimspiel gegen Heilbronn SV 6.

Jahresfeier im Café de Paris

Zu unserer diesjährigen Jahresfeier trafen sich 15 Schachspieler und 3 Spielerfrauen im Café de Paris. Entgegen der ursprünglichen Planung waren wir doch nicht in der Kellerbar, das hat sich für 18 Leute nicht gelohnt.

Trotz ein paar kleinerer Verwirrrungen bei der Essensvorbestellung – Asche auf mein Haupt – haben wir sehr gut und ausgiebig gespeist. Gute Getränke gab es natürlich auch. Hauptsächlich wurde wieder viel übers Schach und Gott und die Welt diskutiert – wie halt jedes Jahr. Es hat wie immer allen gefallen. 

Stadtmeisterschaft Runde 4 ist ausgelost

Neben dem Monatsblitz wurden am Freitag auch die letzten beiden Partien der 3. Runde der Stadtmeisterschaft gespielt. Bryan Worbs und Marcel Herberg gingen am Ende als Sieger vom Brett.
Die Gesamtwertung nach 3 Runden führen Armin Bauer und Marcel Herberg mit jeweils 3 Siegen an.

Anschließend wurde sofort die nächste Runde ausgelost. Spieltermin ist der nächste Freitag. Hier der aktuelle Tabellenstand sowie die neuen und alten Paarungen.

Christian Forsch gewinnt Monatsblitz im Januar

Zum Jahresauftakt nahmen am Freitag 13 Spieler an unserem Monatsblitz teil. Christian Forsch konnte diesmal alle seine Partien gewinnen und wurde mit Abstand Erster. Auf Platz 2 kam Dietmar Teller vor den Punktgleichen Marc Rudolf und Florian Scholz. Mit dem 5. Platz verteidigte Schulz knapp die Führung in der Gesamtwertung.   

Jochens Theorietraining

Ich habe das Stapenheft 2 nun vollständig unter den Rubriken Jochens Theorietraining und „Schach AG“ eingearbeitet. Es ist jeweils eine Unterrichtseinheit zu Themen aus diesem Heft. Ich will damit unseren Trainern die Arbeit erleichtern und unseren Schülern die Möglichkeit zur Nacharbeit oder zur Wiederholung geben. Bei meiner Auswahl aus dem Stapenheft habe ich versucht, zu jedem Aspekt des Themas mindestens ein Beispiel zu bringen. Zudem sollte das erste Beispiel das leichteste sein und das Thema erläutern. Die weiteren Beispiele werden dann nach und nach etwas schwieriger.

Auch aus dem Stapenheft 3 sind bereits viele Themen eingearbeitet.

Natürlich haben die Stapenhefte viel mehr Beispiele, so dass für unsere Schüler die Hefte nach wie vor nützlich für das häusliches Training sind. Schüler, die ein Heft beziehen wollen, melden sich bitte bei mir.

Bericht zur BJEM in Althütte

Wie jedes Jahr fanden in der letzten Woche der Weihnachtsferien vom 2.-5. Januar die Bezirksjugendeinzelmeisterschaften Unterland statt. Der Ort war wieder das Haus Lutzenberg bei Althütte.
Von Öhringen nahmen dieses Mal gleich fünf Spieler teil, so viele wie noch nie! Tim Schulz, Marcel Herberg und Julian Sonnenwald hatten sich durch ihre Platzierungen bei den Kreisjugendeinzelmeisterschaften im November 2023 für das Turnier qualifiziert. Marc Rudolf und Paul Schmidgall hatten an den KJEM nicht teilgenommen, bekamen aber wegen ihrer guten DWZ jeweils einen Freiplatz für die BJEM.

In jeder Altersgruppe wurden sieben Runden nach Schweizer System gespielt. Paul Schmidgall spielte bei der U14 mit. Als Spieler mit der zweithöchsten DWZ der Gruppe rechnete er sich einige Chancen aus. Allerdings musste er im Turnierverlauf drei Niederlagen einstecken. Am Ende hatte er Glück, denn ein Sieg in der Schlussrunde brachte ihn auf 4 Punkte. In der Buchholzwertung war er der beste von gleich fünf Spielern mit jeweils 4 Punkten. So reichte das für einen sehr respektablen dritten Platz in der Abschlusstabelle. Damit hat  sich Paul sicher für die Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften qualifiziert!

In der U16 waren Tim Schulz und Marcel Herberg für Öhringen am Start, in der U18 spielten Marc Rudolf und Julian Sonnenwald. Beide Gruppen spielten zusammen ein Turnier und wurden am Ende getrennt gewertet. Mit 20 Teilnehmern war dies die größte und mit Abstand stärkste Gruppe. Für die guten U16-Spieler bedeutete das, dass sie auch gegen starke Spieler der U18 antreten mussten. Tim Schulz ging es so, er musste u. a. gegen seine Vereinskameraden Marc und Marcel spielen, gegen die er beide Male Remis spielte. In der Schlussrunde konnte er nach hartem Kampf den Führenden der U16 besiegen. So war er einer von fünf Spielern an der Spitze der mit 4,5 Punkten. Die Feinwertung entschied und brachte Tim den zweiten Platz. Damit wiederholte er seine Platzierung von der KJEM und ist natürlich auch für die WJEM qualifiziert. Den Kreismeister ließ er dieses Mal knapp hinter sich. Marcel erreichte mit 3,5 Punkten in dem starken Feld einen guten 5. Platz bei der U16. Das reicht ebenfalls zur Qualifikation für die WJEM.
In der U18 war Marc mit der zweithöchsten DWZ Mitfavorit. Er musste nur gegen Felix Hagenmeyer, den Spieler mit der höchsten DWZ, eine Niederlage einstecken, dazu kamen zwei Remis. Durch einen schnellen Sieg in der Schlussrunde kam er auf 5 Punkte. Das reichte zur Vizemeisterschaft hinter Felix, der einen halben Punkt mehr hatte. Wenn Marc nicht in der 3. Runde ein unglückliches Remis durch Zugwiederholung gespielt hätte, wäre der Turniersieg drin gewesen. Julian Sonnenwald kam in der U18 mit 3,5 Punkten auf den 6. Platz und ist damit eine Nachrücker für die WJEM. Hier die Abschlusstabelle der U16/U18.

Insgesamt war es mit zwei 2. Plätzen, einem 3. Platz und insgesamt fünf Top-6-Plätzen ein sehr erfolgreiches Turnier für die Öhringer Spieler, auch wenn 1. Plätze knapp verpasst wurden. Noch nie haben sich vier Öhringer für die WJEM qualifiziert! Diese finden wahrscheinlich wieder in den Osterferien statt.

Die Öhringer nahmen auch an einigen Freizeitturnieren während der BJEM erfolgreich teil. Paul Schmidgall gewann das Tischtennisturnier. Marc Rudolf wurde im Schach-960-Turnier Zweiter, ebenso im Tandemturnier. Dazu kam noch ein 5. Platz unter 30 Teilnehmern im Blitzturnier, wobei auch Betreuer mitspielten. So konnte Marc vier Urkunden von der BJEM mitnehmen!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch

Unser Schachjahr 2023 ist Geschichte. Ich wünsche allen unseren Schachspielern und Schachspielerinnen und deren Familien ein frohes und erholsames Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2024.

Im neuen Jahr starten wir am 12. Januar mit dem Training (Monatsblitz).

Am  Sonnabend, den 13 Januar findet ab 18:30 Uhr unsere traditionelle Jahresfeier statt, diesmal im Gewölbekeller vom Cafè de Paris in Öhringen. Dazu sind alle Erwachsenen, deren Partner und Jugendlichen (Ü14) herzlichst eingeladen. Bitte bei Florian Scholz bis zum 6. Januar anmelden. Diesmal gibt es für jedes Schachmitglied einen kleinen Zuschuss von 15€.

Tandemturnier zum Jahresabschluss

Zum ersten Mal organisierten wir ein Tandemturnier. Die sechs Teams wurden aus Alt und Jung gelost. Nachdem Marc die Regeln nochmal geklärt hat ging es los. Neu und sehr interessant war das sogenannte „Räubern“: Wenn ein Bauer die Grundlinie erreicht wird er gegen eine frei wählbare Figur vom Nachbarbrett umgewandelt. 

Den ersten Durchgang gewann das Team Armin Bauer und Bryan Worbs. Da die 5 Runden schnell gespielt waren gab es einen 2. Durchgang. Hier siegten Armin Bauer und Joachim Schmidt. Armin hat so alle Spiele gewonnen.

Insgesamt ein lustiger Jahresabschluss, den wir gern wiederholen können.


PL Teilnehmer 1 2 3 4 5 6 PU SB
1 Armin, Bryan   0 1 1 1 1 4.0 8.00
2 Marc, Steffen 1   1 0 0 1 3.0 8.00
3 Paul L, Julian, Florian 0 0   1 1 1 3.0 5.00
3 Tim, Alex 0 1 0   1 1 3.0 5.00
5 Paul S, Tobias 0 1 0 0   0 1.0 3.00
6 Martin, Jochen 0 0 0 0 1   1.0 1.00

PL Teilnehmer 1 2 3 4 5 6 PU SB
1 Armin, Jochen   1 1 1 1 1 5.0 10.00
2 Florian, Martin 0   1 1 1 1 4.0 6.00
3 Marc, Julian 0 0   1 0 1 2.0 3.00
4 Bryan, Paul L 0 0 0   1 1 2.0 2.00
5 Tim, Paul S, Alex 0 0 1 0   0 1.0 2.00
6 Steffen, Tobias 0 0 0 0 1   1.0 1.00
 

Jugend Weihnachtsblitz

Zum Abschluss des Jugendtrainings fand auch im diesem Jahr das traditionelle Weihnachtsblitzturier statt. Vierzehn Teilnehmer kämpften um die begehrten Schokoladen-Preise. Ausgewertet wurde nach Trainingsgruppen.
Die Erstplatzierten der Anfängergruppe waren Luis Bagri, Sami Fox und Leon Bagri.
Bei den Fortgeschrittenen waren es Noah Gauger, Marius Weber und Leon Göbel und
bei unserer Spitzengruppe Marc Rudolf, Tim Schulz und Paul Schmidgall.

Die Gesamtwertung nach 2 Turnieren führ Noah Gauger an.

Jugend Vereinsmeisterschaft Runde 3

Am letzten Freitag starteten 8 Teilnehmer zur 3. Runde der Jugend Vereinsmeisterschaft. Hier spielen nur Schüler aus der mittleren Gruppe, trainiert von Joachim Schmidt.

Durch den schönen Endspiel-Sieg von Noah Gauger gegen Sören Pfaller übernahm Noah mit 2,5 Punkten die Gesamtführung vor Marius Weber und Sören mit jeweils 2 Punkten. Auf der Turnierseite gibt es alle Ergebnisse und den Gesamtstand.

Am 19. Januar geht es mit Runde 4 weiter.

3. Spieltag der Bezirks- und Kreisjugendliga

Beide Öhringer Mannschaften hatten Heimrecht.

Die 2. Jugendmannschaft durfte gegen Böckingen 1 antreten. Es spielten Noah Gauger, Marius Weber, Andrii Meremelia und Alexander Könich, alle vier aus der 2. Trainingsgruppe. Etwas überraschend konnten alle vier ihre Partien gewinnen. Es war der erste Sieg in der Kreisjugendliga. Erfreulich war, dass alle deutlich besser gespielt haben als noch zu Beginn der Saison. Weiter so! 

Die erste Mannschaft musste gegen Bad Wimpfen viel härter kämpfen. Die Partien gestalteten sich zunächst ausgeglichen. Letztlich setzten sich die DWZ-stärkeren Öhringer doch durch und gewannen deutlich mit 5,5 zu 0,5. Nur Marc Rudolf musste sich mit einem remis begnügen. Besonders erfreulich war, dass der Ersatzspieler Quentin Zinßer bei seinem ersten Einsatz in einer Mannschaft seine Partie sogleich gewinnen konnte. In der nächsten Runde geht es gegen Heilbronn 2 wohl um den Aufstieg. Es ist zu hoffen, dass die Öhringer Spieler vollzählig antreten können.

Kreisklasse Runde 3: Öhringen 2 – HN-Biberach 3

Am letzten Sonntag empfing unsere 2. Mannschaft in der Kreisklasse die 3. Mannschaft von Heilbronn Biberach. Es war das Spitzenspiel Erster gegen Zweiter.
Bei Biberach fiel ein Spieler kurzfristig aus, so das Thomas Riedel kampflos gewann. Herrmann Funk schaffte einen schnellen Sieg. So führten wir früh 2:0. Thomas Rode spielte an Brett 1 Remis. Nach Siegen von Ersatzmann Paul Schmidgall und Christoph Dietrich sowie einem Remis von Steffen Banzhaf stand unser Mannschaftsieg  mit 5:3 fest.
Durch diesen Sieg gehen wir nach 3 Runden als alleiniger Tabellenführer der Kreisklasse ins neue Jahr.
Hier der Stand nach Runde 3.

Thomas Riedel ist mit 3 Siegen aus 3 Runden unser aktueller Topscorer, gefolgt von Joachim Schmidt, Steffen Banzhaf und Herrmann Funk mit jeweils 2 aus 3.

Zum nächstes Spiel müssen wir am 28. Januar Auswärts beim neuen Tabellenzweiten SF Schwaigern 2 antreten.

Kreisklasse Runde 3: Öhringen 3 – SF Schwaigern 2

Nach zwei unglücklichen 3,5:4,5-Niederlagen in den ersten zwei Runden hofften wir im Heimspiel gegen den sehr starken SF Schwaigern 2 auf etwas mehr Glück. Kurz vor dem Spiel musste unser Topscorer Bryan Worbs leider absagen. Andreas Zimmermann sprang kurzfristig ein, so dass wir wenigstens mit acht Spielern antreten konnten.
Sowohl Marcel Herberg als auch Andreas Zimmermann, Lothar Brosig und Paul Leucht verloren ihre Partien. Dafür erkämpfte Julian Sonnenwald gegen Altmeister Uwe Bertz (über 400 DWZ-Punkte mehr) ein beachtliches Remis. Manfred Bollenbach konnte als Einziger gewinnen. Tobias Doll kam gegen seine nominell schwächere Gegnerin leider auch nur zu einem Remis. Zum Schluss erkämpfte Willi Ockert im Endspiel ebenfalls ein Remis. So endete der Wettkampf mit 2,5:5,5 doch recht deutlich.
Egal, wir haben jetzt gegen die drei Ersten der Tabelle gespielt. Das nächste Spiel findet am 28. Januar bei Post SV Schwäbisch Hall statt. Da werden wir hoffentlich die ersten Mannschaftspunkte mitnehmen.

Schnellschach Dezember

Nachdem wir im November geblitzt hatten wurde am Freitag wieder Schnellschach gespielt. Die bisherigen Spitzenreiter in der Jahreswertung Christian Forsch und Marc Rudolf haben diesmal gefehlt, so das die Gesamtwertung gehörig durcheinander geschüttelt wurde.
Nach 5 Runden lagen Armin Bauer und Dietmar Teller mit 4,5 Punkten klar in Führung. Dann folgten mit 3,5 Punkten Florian Scholz und Joachim Schmidt. Hier die Tabelle mit allen Ergebnissen:


Nr. Teilnehmer 1 2 3 4 5 PU BH SB
1 Bauer,Armin 13s1 8w1 2s½ 5w1 6s1 4.5 14.5 12.25
2 Teller,Dietmar 12w1 10s1 1w½ 6s1 8w1 4.5 13.5 11.25
3 Scholz,Florian,Dr. 7s½ 9w1 6w0 14s1 11w1 3.5 10.5 6.25
4 Schmidt,Joachim 10w0 12s1 5w½ 15s1 7w1 3.5 9.5 6.00
5 Banzhaf,Steffen 9s½ 7w1 4s½ 1s0 10w1 3.0 15.0 7.50
6 Schulz,Tim 11s1 14w1 3s1 2w0 1w0 3.0 15.0 6.00
7 Schmidgall,Paul 3w½ 5s0 13s1 9w1 4s0 2.5 14.0 5.75
8 Riedel,Thomas 15w1 1s0 11w1 10s½ 2s0 2.5 13.0 3.00
9 Sonnenwald,Julian 5w½ 3s0 12w1 7s0 14w1 2.5 11.5 4.00
10 Herberg,Marcel 4s1 2w0 14s½ 8w½ 5s0 2.0 14.5 5.25
11 Leucht,Paul 6w0 + 8s0 13w1 3s0 2.0 12.0 3.00
12 Bollenbach,Manfred 2s0 4w0 9s0 + 15w1 2.0 11.5 1.00
13 Ockert,Willi 1w0 15s1 7w0 11s0 + 2.0 10.0 1.50
14 Zinßer,Quentin + 6s0 10w½ 3w0 9s0 1.5 13.0 3.00
15 Bulawin,Igor 8s0 13w0 + 4w0 12s0 1.0 10.0 1.00

In der Gesamtwertung hat nach 4 von 11 Turnieren Tim Schulz die Führung übernommen, vor Dietmar Teller und Paul Schmidgall.

Knappe Niederlage der 4. Mannschaft

Heute sind wir zur 5. Runde in der B-Klasse in Schwaigern angetreten. Nach einem lange spannenden Kampf mussten wir uns leider mit 2,5 : 3,5  geschlagen geben.

An Brett 3 hat Jürgen Sauer schon zum zweiten Mal diese Saison sein Spiel kampflos gewonnen, da der Gegner nicht antrat. Wir starteten somit schon mit 1:0. Alexander Eheim hat uns an Brett 5 diese Saison zum ersten Mal unterstützt. Leider hat er nach einem Abzugsangriff seine Dame und somit auch sein Spiel verloren. Es stand 1:1. Andii Meremelia hat mit einer soliden Leistung seinem Gegner an Brett 6 keine Chance gelassen und wir lagen 2:1 vorne. Als nächstes wurde die Begegnung an Brett 1 entschieden. Peter Donath hat eine ausgeglichene Eröffnung gespielt. Bei einem Angriff auf seinen Springer hat er sich leider verrechnet, konnte diesen nicht ausreichend decken, und am Ende der Variante einen Turm verloren. Damit war die Partie entschieden. 2:2 Ausgleich. Waldemar Sander an Brett 2 versuchte lange seine Begegnung offen zu halten. Hatte am Ende jedoch 2 Bauern weniger und im Endspiel keine Möglichkeit die Umwandlung zu verhindern. 3:2 Somit lag das Mannschaftsergebnis bei Christian Kollmar. Im Mittelspiel hatte er einen Bauer mehr und sein Gegner bot Remis, aber Christian wollte das Mannschaftsergebnis retten und lehnte ab. Sukzessive baute sein Gegner mehr Druck auf und am Ende musste Christian seinen Bauer und eine Qualität hergeben. Das Endspiel war eigentlich verloren, durch einen Fehler seines Gegners hat Christian dann jedoch noch ein Remis erreichen können.

Ich bedanke mich bei allen Mitspielern für ihre Unterstützung.
Am 14.01.2024 ist unser nächstes Spiel auswärts gegen Post Schwäbisch Hall 2.

Knappe Niederlage für Öhringen 3

Die 3. Öhringer Mannschaft musste in der 2. Runde der Kreisklasse in Heilbronn-Biberach gegen deren 3. Mannschaft antreten. Leider begann der Wettkampf für Öhringen unglücklich. Willi Ockert musste krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Ein Ersatz war nicht mehr möglich und wir starteten so mit einem 0:1.

Paul Schmidgall geriet schnell in eine schlechtere Stellung und verlor bald. Dafür ließ Manfred Bollenbach seinem jungen Gegner keine Chance und gewann sehr überzeugend und ziemlich rasch. Die anderen Partien waren umkämpfter. Lothar Brosig hatte lange eine etwas bessere Stellung, verlor aber leider nach einem Fehler Material und dann die Partie. Bryan Worbs hatte lange eine ruhige Partie, auf einmal bekam er aber einen riesigen Königsangriff, der die Partie für Bryan entschied. Der Gegner von Tobias Doll hatte schon in der Eröffnung einen Bauern geopfert, was nicht ganz korrekt war. Nach weiterem Materialgewinn im späteren Verlauf war die Partie für Tobias entschieden. Julian Sonnenwald kämpfte lange mit einem Minusbauer, konnte die Stellung aber leider nicht halten.
In der letzten Partie musste Igor Bulawin unbedingt gewinnen, um noch zu einem 4:4 zu kommen. Für Igor war es die erste Mannschaftspartie nach 20-jähriger berufsbedingter Schachpause! In einem Bauernendspiel mit zwei Läufern gegen Turm und Bauer des Gegners versuchte Igor alles, musste aber am Ende ins Remis einwilligen.
Somit war der Wettkampf knapp und etwas unglücklich mit 3,5:4,5 für Öhringen verloren. Damit stehen wir in der Tabelle nur auf Platz 9, haben allerdings schon gegen die beiden führenden Mannschaften gespielt.

Am 3. Dezember können wir es Daheim gegen den aktuell Tabellendritten SF Schwaigern 2 besser machen.

Unerwartete Niederlage in der Bezirksliga

Nachdem wir in Runde 2 gegen den Heilbronner SV 3 unentschieden gespielt hatten, wollten wir natürlich gegen deren 4. Mannschaft gewinnen.

Anfangs sah das auch danach aus. Armin Bauer und Dietmar Teller spielten Remis. Beim Armin war sicher mehr drin. Dann verlor Florian Scholz. Zu dem Zeitpunkt hatten Mark Rudolf, Tim Schulz, Christian Forsch und Christoph Dietrich bereits materiellen Vorteil. Uwe Frank machte Remis.

Aber dann! Tim musste seine Qualität zurückgeben – Remis. Christian hatte im Endspiel ungleiche Läufer – Remis. Christoph stand von allen am besten, fand jedoch nicht die richtige Fortsetzung und hat sogar noch verloren. Da hatte Marc seine Mehrfigur bereits wieder eingebüßt. Nach 5 Stunden ging auch die Partie Remis aus und wir hatten 5:3 verloren. Unglaublich! In der Tabelle bedeutet das nur noch Platz 3.

Damit liegt der mögliche Wiederaufstieg in weiter Ferne. Nächste Runde sind wir spielfrei. Am 21. Januar empfangen wir Daheim Willsbach 1.

Öhringen 2 Spitzenreiter in der Kreisklasse

Am Sonntag musste unsere 2. Mannschaft in der Kreisklasse Auswärts beim SK Schwäbisch Hall 3 antreten. Da zeitgleich auch die 1. Mannschaft spielte und denen zwei Stammspieler fehlten mussten wir leider zwei Spieler als Ersatz abtreten.
Durch den ehemaligen Öhringer Werner Engl kamen wir anfangs in Rückstand. Herrmann Funk und Steffen Banzhaf drehten dann aber schnell zum 2:1. Thomas Rode spielte Remis. Nach Paul Leuchts schönen Endspielsieg führten wir bereits 3,5:1,5. Joachim Schmidt und Thomas Riedel gewannen auch noch und machten so unseren 5,5:2,5 Sieg perfekt. Jochen und Thomas haben ihre zwei Saisonspiele gewonnen und sind damit auch unsere besten Scorer.
Durch den Sieg übernehmen wir nach Runde 2 die Tabellenführung in der Kreisklasse. Zum nächstes Spiel erwarten wir am 3. Dezember zu Hause Heilbronn Biberach 3.

1 2 3 4 5 26