Marshall Gambit

Ich habe heute einen Leckerbissen für alle Taktikfreunde in Jochens Theorietraining (Eröffnung) eingestellt – Das Marshall-Gambit. Es wird weiterhin auf höchstem Niveau gespielt mit wechselndem Erfolg für beiden Seiten.

Offene Linien

Zum Thema Spiel in der offenen Linie habe ich Grundlagen eingestellt und 2 Partien aus Nimzowitsch, Mein System ( in Jochens Theorietraining, Mittelspiel, am Ende ).

7. (2.) und 8. (1.) Reihe

Vor allem für unsere Jugend habe ich 9 Stellungen zum Spiel in der 7. Reihe in Jochens Theorietraining, Mittelspiel eingestellt. Wie immer findet Ihr die Stellungen am Ende der Rubrik. Vermittelt werden Grundlagen. Auch uns Erwachsenen tut eine Wiederholung immer gut.

Najdorf 6. Le3

Heute habe ich sehr umfangreiche Theorie zum englischen Angriff in Jochens Theorietraining eingestellt. Zum einen enthält die Datei Varianten aus Sicht des Weissen und getrennt aus Sicht von Schwarz. Zum anderen sind sprachliche Erläuterungen der Grundlagen der Eröffnung vorhanden, aber auch Verzweigungen für hohe Ansprüche. Zudem gibt es Partiebeispiele. Also für jeden etwas. Ihr müsst Euch raussuchen, was Ihr gebrauchen könnt. Eventuell kann die Datei auch als Nachschlagewerk zur Analyse der eigenen Partie dienen.

Najdorf 6. Lg5

Neu in Jochens Theorietraining: Sizilianisch – Najdorf-Variante, nach Le2 und f4 nun die schärfste Fortsetzung mit Lg5. Das ist was für unsere Taktiker. Wer Najdorf mit Schwarz spielen will, der muss natürlich die Variante kennen.

Najdorf mit 6. f4

Heute habe ich ein weiteres Abspiel der Najdorfvariante in Jochens Theorietraining eingestellt. Zu empfehlen ist insbesondere die schöne Partie Dolmatov – Ribli zum 7. Zug Sb3. Ribli war ein Weltklassespieler. Die Partie ist sehr lehrreich zur Strategie im Najdorfsystem. Auch allgemeine strategische Grundsätze werden erläutert. Viel Spaß beim Studium.

Najdorf-Variante mit 6. Le2

Unsere Jugend hatte den Wunsch geäußert, dass ich mal Sizilianisch zeige. Das geht so einfach leider nicht, schließlich gibt es viele verschiedene Abspiele, wie z.B. Drachenvariante, Svesnikov- oder das Rausser-System. Wer 1. e4 spielen will, wird in häuslicher Arbeit Sizilianisch lernen müssen. Mir ist eine CD in die Hände gefallen von Yannick Pelletier, einem schweizer Großmeister mit dem Titel “ Ein klassisches Najdorfrepertoir für Schwarz“. Ich habe die verschiedenen Abspiele zusammengefasst und werde sie in nächster Zeit veröffentlichen. Jedes Abspiel enthält zum einen die empfohlene Theorie, zum anderen typische Partien von Weltklassespielern. Der Inhalt ist auf dem aktuellen Stand und zeigt die heutige Spielweise im Schach. Wer sich damit beschäftigt, lernt nicht nur Eröffnung, sondern auch viel zu Strategien im Mittelspiel. Viel Spaß beim Studium!

Turmendspiele

Noch 5 weitere Beispiele in Jochens Theorietraining zu Turm und Bauer gegen Turm. Danach verlassen wir die Turmendspiele. Das Thema Strategie im Turmendspiel möchte ich im Präsenzunterricht (nach Corona) behandeln.

Randbauer in Jochens Theorietraining

Mit dem obigen Thema schließe ich die Bauernendspiele ab. Ich habe 51 von 96 Stellungen herausgesucht. Wenn Ihr diese 51 Stellungen beherrscht, kennt Ihr alle Elemente des Bauernendspiels. Ihr habt die Fähigkeit, am Brett die richtigen Lösungen zu finden. Gleichzeitig vermeidet Ihr, unsinnige Varianten zu rechnen und habt damit Zeit, in den entscheidenden Varianten tiefer einzusteigen. Mich hat gefreut, dass Manfred in einem Telefonat erzählt hat, er habe in einem Blitz bei Lichess die Regel der Fernopposition angewendet und es habe auch geklappt. Es zeigt mir, dass ich doch ein paar Follower habe und die Arbeit, die Stellungen einzugeben, nicht ganz umsonst ist.

1 2