Info vom Schachverband zum Spielbetrieb

Gestern haben das Präsidium und der Verbandsspielausschuss als Gremien des SVW in zwei aufeinanderfolgenden Telefonkonferenzen getagt. Ziel war die Festlegung der weiteren Vorgehensweise zum Umgang mit dem Spielbetrieb in Zeiten der Corona-Pandemie. In die Sitzung des Verbandsspielausschusses wurden die Bezirksspielleiter eingebunden.

Die zwei wichtigsten Beschlüsse:

1. Die Aussetzung des Spielbetriebs wird bis zum 31.05.20220 verlängert.
2. Die Entscheidung über den Abschluss der Saison wird vertagt.

Die vollständigen Ergebnisse der Präsidiumssitzung gibt es hier

lichess Registrierung

Im Bereich Training gibt es ab sofort Hinweise und einen Link zur Registrierung zu lichess und einen Link zur unserem lichess-Vereinsraum, in dem sich Freitagabends bereits Florian, Dietmar, Steffen und zukünftig auch Jochen zum Spiel und Chat treffen.

Es wäre schön, wenn das Angebot von weiteren Mitgliedern angenommen wird.
(Der ChessBase Vereinsraum wird nicht weiter genutzt, da er eine kostenpflichtige Anmeldung bedarf)

Mitmachen bei der Deutschen Internet-Schach-Amateurmeisterschaft!

Da unser Schachtraining coronabedingt auch weiterhin ausfällt ist Onlineschach eine gute Alternative, am Ball zu bleiben und dem Lagerkoller zumindest zeitweise zu entgehen.

Nach Ostern startet die Deutsche Internet-Schach-Amateurmeisterschaft für Vereinsspieler. Am 14., 15. und 16. April ab 20 Uhr finden drei Vorrunden-Turniere im Blitz (3+2) über 9 Runden statt.
Alle Teilnehmer werden auf drei DWZ-Gruppen aufgeteilt (1901 – 2300, 1501 – 1900 und  <1501). Die ersten 25% jeder Gruppe qualifizieren sich für das Finale am 18. April um 16 Uhr.
Die Teilnahme ist kostenlos, man benötigt eine gültige ChessBase-Premium-Mitgliedschaft. Es reicht eine Monatsmitgliedschaft für 4,99 €. Gespielt auf dem Server playchess.com.

Ausschreibung und Anmeldung: https://www.schachbund.de/disam2020.html

Ich habe mich jedenfalls schon angemeldet.

Aussetzung des kompletten SVW-Spielbetriebs bis Ostern

Soeben erreichte uns die Nachricht vom Schachverband, das der komplette Spielbetrieb bis Ostern ausgesetzt ist.

Hier das Dokument vom SVW.

Außerdem hat die TSG Öhringen eine Pressemitteilung veröffentlicht, die speziell den Sport-, Spiel- und Trainingsbetrieb für Kinder, Schüler und Jugendliche ab sofort bis zum Ende der Osterferien (19.04.2020) aussetzt. 

Hier die Pressemitteilung der TSG Öhringen.

Aus all diesen Gründen fällt das Training sowohl für die Schüler und Jugendlichen als auch für die Erwachsenen bis auf weiteres aus.

Unsere Gesundheit geht vor!

– Das Schach im Ö-Center wurde abgesagt, das kann man später wieder ins Auge fassen.
– Die nächste Runde der Stadtmeisterschaft wird später ausgelost.
– Das Monatsblitz April entfällt komplett.

Sieg in der Landesliga

Das Heimspiel gegen Tamm begann unglücklich. Zu Beginn verloren Armin Bauer und Dietmar Teller Ihre Partien. Beim Rest sah es dafür schon besser aus.
Detlef Rook, Karl-Heinz Kreis und Robert Pierro gewannen dann auch sehr überzeugend. Florian Scholz stand super und hatte schon Bauer und Qualität mehr. Das Matt vor Augen opfert er in Zeitnot die Dame – leider hatte die Variante ein Loch und die Partie ging verloren. Zwischenstand 3:3.
Zum Glück gewannen Manfred Ellerbrock und Joachim Schmidt die letzten beiden Partien. Endstand 5:3.
In der Tabelle belegen wir nun Platz 6 und haben mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Am 29. März endet die Saison auswärts in Bad Wimpfen.

Unterlandpokal 2. Mannschaft

Am Freitagabend empfing Öhringen 2 in der 2. Runde des Unterlandpokals die Mannschaft von Bad Friedrichshall. 
Anfangs sah es richtig gut aus. An fast allen Brettern standen wir ausgeglichen oder bereits besser. Dann schlug der Fehlerteufel 3x zu und Manfred Bollenbach, Franz Kurpiela und Dieter Bitzer mussten die Waffen strecken.
Steffen Banzhaf’s Gegner glaubte einen Bauern gewonnen zu haben. Steffen behandelte das aber besser, fesselte einen Läufer und gewann kurz danach als einziger Öhringer. 
Bad Friedrichshall übernahm mit diesem Sieg zusammen mit dem Heilbronner SV die Tabellenführung. 

Unerwartete Niederlage in der Landesliga

Am heutigen Sonntag fuhr die 1. Mannschaft zum bisherigen Tabellenletzten SV Rochade Neuenstadt. Ein Sieg war eigentlich Pflicht und der Klassenerhalt sollte endgültig fest gemacht werden.
Der Auftakt war furios. Christoph Dietrich gewann nach 11 Zügen und Joachim Schmidt hatte schnell eine Figur mehr. Detlef Rook und Armin Bauer machten danach schnell Remis. Nach dem Remis von Karl-Heinz Kreis und dem Sieg vom Jochen hatten wir bereits 3,5 Punkte.
Aber dann! Dietmar Teller fand gegen den Königsangriff vom Markus Stempfle nicht den richtigen Weg. Manfred Ellerbrock stand anfangs überragend. Sein Angriff schlug allerdings nicht durch und am Ende war der eigene König entblöst. Florian Scholz, der nicht den besten Tag erwischte, kämpfte im Endspiel mit 3 Minusbauern und ungleichen Läufern.
Leider gingen die letzten drei Partien alle verloren und der Mannschaftskampf endete 4,5:3,5 für Neuenstadt.

Mit 5 Punkten bleiben wir zwar auf Platz 7 in der Tabelle der Landesliga. Für den Klassenerhalt müssen wir allerdings noch hart kämpfen.  

Monatsblitz Februar

 

Beim Monatsblitz am Freitag kämpften 12 Teilnehmer um den Sieg und die begehrten Punkte für die Jahreswertung. Besonders gefreut hat sich ganz sicher Steffen Banzhaf über die Siege gegen gleich drei Spieler der 1. Mannschaft: Dietmar Teller, Florian Scholz und Joachim Schmidt. Trotzdem reichte es am Ende mit 7 Punkten nur für Platz 4, da er dafür an anderer Stelle Federn ließ.
Insgesamt siegte wie so oft Armin Bauer mit 9,5 Punkten vor Dietmar Teller (9,0) und Florian Scholz (8,5). Hier die Gesamtwertung.

Remis gegen Heilbronn 1 im Unterlandpokal

Gesten Abend fuhren wir zum Unterlandpokalspiel zum Heilbronner SV 1. Nachdem wir etwas zu früh da waren und in der Kälte warten mussten waren alle heiß auf’s Spiel im dann gut geheizten Spiellokal. Zum Glück traten die Heilbronner nicht in Bestbesetzung an.

Florian Scholz gewann als erster ungefährdet. Beim Joachim Schmidt war das Endspiel eigentlich remis. Sein Gegner sah das kurzzeitig etwas anders und gab unüberlegt voreilig auf. Armin Bauer und Dietmar Teller hatten es mit Gegnern eines anderen Kalibers zu tun. Beide verloren am Ende knapp. Insgesamt waren das 4 schöne Partien und das 2:2 etwas glücklich. Hier geht es zur Gesamtübersicht des Unterlandpokals.

Jahresfeier 2020

Am Sonnabend, den 18. Januar trafen wir uns wie zu Beginn eines jeden Jahres zu unserer Jahresfeier, diesmal in Hauck’s Schnitzelwelt im Ö. Gleich nach der Begrüßung erhielten die 20 Teilnehmer und Teilnehmerinnen vom Abteilungsleiter Florian Scholz einen Rückblick auf das vergangener Jahr. Dann brachte Werner Engl seine Freude und Dankbarkeit bezüglich des neuen Spiellokals zum Ausdruck. Das Thema hat viele im letzten Jahr sehr bewegt und beansprucht. 
Anschließend wurde vorzüglich gespeist. Bis zum Abschluss gab es dann viele nette und lustige Gespräche in angenehmer Atmosphäre.
Tobias Doll hat wie immer fotografiert – hier geht es zum Album seiner Bilder.

Erwartete Niederlage in der Landesliga

Mit leider nur 6 Mann empfingen wir heute in der Landesliga den Tabellenführer SK Schwäbisch Hall. Armin Bauer war beruflich verhindert und Dietmar Teller ist weit weg im Urlaub. Sowohl unsere 2. als auch die 3. Mannschaft brauchten Ihre Leute heute selbst.
Am Ende gab es eine erwartete 1,5:6,5 Niederlage. Die 3 Remis schaften Detlef Rook, Karl-Heinz Kreis und Manfred Ellerbrock.
Mit unseren 5 Mannschaftspunkten rutschen wir in der Gesamtwertung auf Platz 7 ab. Am 16. Februar geht es beim Tabellenletzten in Neuenstadt weiter.

Einladung zur Jahresfeier

Wann: Sonnabend 18. Januar 18:00 Uhr 
Wo: Hauck’s Schnitzelwelt im Ö-Center (Austraße 5, 74613 Öhringen)

Alle Mitglieder ab 16 Jahren sind mit ihren Partnern bzw. Freundinnen herzlichst eingeladen.

Bisher gibt es 21 Anmeldungen. Das war hoffentlich nicht alles!
Lecker Essen, nette Leute, Sonntag ausschlafen! Wäre das nichts?

Monatsblitz Januar

Am heutigen ersten Monatsblitz im neuen Jahr nahmen 10 Spieler teil.
Wie so oft gewann Armin Bauer ungeschlagen vor den drei Punktgleichen Thomas Rode, Manfred Bollenbach und Steffen Banzhaf. Hier geht es zu den weiteren Ergebnissen und zur Gesamtwertung.

Frohe Weihnachten

Das mit vielen Veränderungen gespickte Jahr 2019 neigt sich dem Ende.

Als Abteilungsleiter wünsche ich allen Schachspielern und Schachspielerinnen mit ihren Familien und Freunden ein erholsames und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Die Jugendlichen haben mit der heutigen Weihnachtsfeier und dem Weihnachtsblitz am letzten Freitag das Jahr abgeschlossen. Am 10. Januar geht es dann mit dem Training weiter.

Für die Erwachsenen findet am 27. Dezember das letzte Training in 2019 statt. Deren neues Jahr startet am 3. Januar mit dem Monatsblitz. Die Jahresfeier findet diesmal erst am 18. Januar in Hauck’s Schnitzelwelt im Ö-Center statt – bisher liegen 20 Anmeldungen vor.

Sieg in der 4er-Liga

Bereits am letzten Sonntag gewannen unsere Jugendlichen von der 5. Mannschaft in der 4er-Liga auswärts gegen den bis dahin führenden SC Künzelsau 3 mit 2,5:1,5!
Es siegten Tobias Theiss und Julian Sonnenwald. Das Remis steuert Daniel Haag bei.
Mit dem Sieg belegen wir Platz 3 in der 4er-Liga. Da wir in den letzten zwei Runden gegen die beiden Tabellenletzten spielen müssen ist hoffentlich noch mehr drin.
Für Florin Schoch und Julian Sonnenwald lief es mit zwei Siegen aus zwei Partien bisher optimal. Auch Tobias Theiss mit zwei Siegen aus drei Partien wird zufrieden sein.

Niederlage in der Landesliga

 

Im heutigen Spiel gegen Ludwigsburg 2 wollten wir eigentlich unseren phänomenalen Saisonstart fortsetzen. In Bestbesetzung bei zwei fehlenden Ludwigsburger Stammspielern war das nicht unrealistisch.
Es ging auch prima los. Joachim Schmidt gewann bereits nach 19 Zügen (Partie des Tages). Robert Pierro und Armin Bauer standen schon gut. Allerdings verloren dann Armin Bauer trotz Mehrfigur nach einem Doppelfehler und Dietmar Teller, der sich bei einem Mehrbauern leicht abwendbar die Dame fangen ließ. Roberts Sieg und das Remis von Karl-Heinz Kreis waren ein Hoffnungsschimmer. Detlef Rock und Florian Scholz verloren dann jedoch kurz nacheinander. Auch Manfred Ellerbrock, der zwischenzeitlich ein Remisangebot ablehnte, verlor noch die Partie.
Die 2,5:5,5 Niederlager war das Ergebnis diverser vermeidbarer Fehler. Es ist lange her, das wir an den ersten vier Brettern nicht einen halben Punkt geholt haben. Damit rutschen wir von Platz 4 auf Platz 6 der Landesliga ab.
Unser Topscorer bleibt Robert Pierro mit 4 Punkten aus 5 Partien – weiter so!

1 2 3 4 7