Start Schachausstellung in der Sparkasse

Gestern haben Thomas, Jochen und Florian 4 Stunden geschwitzt und die Schachausstellung in der Sparkasse aufgebaut. Thomas hat für die zwei Vitrinen aus seiner Privatsammlung viele alte und wunderschöne Figurensätze, Bretter, Schachuhren und Dokumente aus aller Welt zur Verfügung gestellt – Thomas, besten Dank!

Unser Dank geht an dieser Stelle auch an Frau Wahl von der Sparkasse, die die zwei Rollups mit unseren Jubiläums-Veranstaltungen und dem Steckbrief der Schachabteilung entworfen und herstellen lassen hat. 

Letztendlich danken wie der Sparkasse Hohenlohekreis, die unsere Schachabteilung und speziell unsere Jubiläen schon seit vielen Jahren unterstützt.

Und jetzt strömt in die Sparkasse und schaut es Euch an!

Ergebnisse unserer Hauptversammlung

An der diesjährigen Hauptversammlung der Schachabteilung nahmen 17 wahlberechtigte Mitglieder teil. Viele waren bereits im Urlaub oder fehlten krankheitsbedingt. Zu den Berichten des Abteilungsleiter Florian Scholz, des Jugendleiters Lothar Brosig und des Kassierers Uwe Frank über die letzten zwei Jahre gab es wenig Diskussionen.

Der Entlastung des alten Vorstandes, durchgeführt von Armin Bauer, wurde bis auf eine Enthaltung einstimmig zugestimmt.

Bei den Neuwahlen gab es eine Kampfabstimmung bezüglich des Jugendleiters.
Nach ausgiebiger Diskussion um das Amt des Jugendleiters gab es bei geheimer Abstimmung 12 Stimmen für Joachim Schmidt, 2 Stimmen für Lothar Brosig und 3 Enthaltungen.
Damit ist Joachim Schmidt unser neuer Jugendleiter – Jochen, viel Glück im neuen Amt.

In den nächsten 2 Wochen erfolgt eine geordnete Übergabe mit dem alten Amtsinhaber, was von allen sehr begrüßt wurde.
Tobias Doll hat die Jugendarbeit der letzten Jahre von Lothar Brosig noch einmal abschließend gewürdigt. 

Die anschließenden Wahlen des Abteilungsleiters, des Stellvertreters und des Kassierers verliefen danach eher unspektakulär:

Alter und neuer Abteilungsleiter ist Florian Scholz mit 16 Ja-Stimmen und einer Enthaltung.
Alter und neuer Stellvertreter ist Joachim Schmidt mit 15 Ja-Simmen und 2 Enthaltungen.
Alter und neuer Kassierer ist Uwe Frank mit ebenfalls 15 Ja-Simmen und 2 Enthaltungen.

Unter Sonstiges ging es zuerst um die Vorbereitung zum 75. Abteilungsjubiläum. Außer der individuellen Anmeldung zur Vernissage und zum Simultan am 3. Juni stehen keine dringenden Aktivitäten an. Noch sind Plätze fürs Simultan verfügbar.

Zukünftig wollen wir unsere Jugendlichen bei Teilnahmen an offiziellen Verbandsturnieren, wie z.B. Württembergischen Meisterschaften, finanziell unterstützen. In welchem Umfang das angesichts knapper Kassen geschehen kann, müssen wir klären. Bei den Erwachsenen werden Einzelturniere grundsätzlich nicht bezuschusst.

Parviz Kharrazian hat nochmal für die Internationalen Schachtage Unterland, Ende Juli geworben. Eine Übersicht von empfohlenen Turnieren gibt es auf unserer Homepage hier.

Bezüglich der nächsten Saison wurde von Florian Scholz angeregt, eine weitere 4. Mannschaft zu melden, was aber noch zu diskutieren ist.

Abschließend wurde nochmals auf unser TSG Sommerfest am 25. Juni hingewiesen und um Unterstützung gebeten. Spontan hat sich aber niemand gemeldet.

Einladung zur Hauptversammlung der Schachabteilung

Am Freitag, den 20. Mai 2022 findet um 20:30 Uhr unsere turnusmäßige Hauptversammlung inkl. der Wahlen statt.
Dazu sind alle Mitglieder der Schachabteilung der TSG Öhringen herzlich eingeladen.

Tagesordnung
  • Begrüßung durch den Abteilungsleiter
  • Anträge zur Tagesordnung
  • Bestätigung der Tagesordnung
  • Bericht des Abteilungsleiters
  • Bericht des Jugendleiters
  • Kassenbericht durch den Kassierer
  • Aussprache zu den Berichten
  • Entlastung des alten Vorstandes
  • Wahl des neuen Vorstandes:
    • Abteilungsleiter
    • Stellvertreter
    • Kassierer
    • Jugendleiter
  • Sonstiges:
    • Planung Veranstaltungen zum Vereinsjubiläum
    • Ausblick auf die neue Saison

Die zunächst geplante Abstimmung per Email ist in der Satzung der TSG Öhringen nicht vorgesehen und damit nicht zulässig. Anträge und Meinungsäusserungen von Mitgliedern, die nicht anwesend sein werden, können trotzdem bis zum 19. Mai per Email an vorstand@tsg-oehringen-schach.de geschickt werden und werden dann verlesen.

Monatsblitz im Mai

Das heutige Monatsblitz hatte erfreulicherweise wieder 15 Teilnehmer und dazu diverse interessierte Zuschauer. Der Chaos-Modus hat sich inzwischen etabliert, so dass keiner der 5 Jugendspieler vorzeitig abbrechen musste.
Gewonnen hat mal wieder Dietmar Teller vor Armin Bauer und Florian Scholz. Platz 4 teilten sich Marc Rudolf und Manfred Ellerbrock. Weiterhin bemerkenswert: Unsere Jugendspieler Marc Rudolf, Marcel Herberg und Julian Sonnenwald haben bisher an allen 8 Blitzturnieren der Saison 2021/22 teilgenommen!  Weiter so!
Hier alle weiteren Platzierungen und der Stand nach 8 von 12 Turnieren der Saison 2021/22.

75-jähriges Jubiläum unserer Schachabteilung

Dieses Jahr begehen wir unser 75-jähriges Jubiläum. Dazu wurde eine Jubiläumsseite mit Grussworten, der Veranstaltungsübersicht und einer Chronik mit vielen Links erstellt. Klickt einfach auf das blinkenden weiße Dreieck und lasst Euch überraschen.

Für die Vernissage zu unserer Schachausstellung in der Sparkasse Hohenlohe wird an jedes Mitglied eine Einladung per Email verschickt. Die ausgefüllte Teilnahmebestätigung ist zur besseren Planung unbedingt an die angegebene Emailadresse der Sparkasse zu schicken. Eltern, Kinder und Partner sind uns willkommen.

Wer am anschließenden Simultan gegen GM Fabian Döttling mitspielen möchte muss sich bei Joachim Schmidt anmelden. Die Plätze sind begrenzt, deshalb nicht zu lange warten. 

Erneute Niederlage in der Landesliga

Das heutige Punktspiel in Lauffen sollte die 1. Mannschaft schnell vergessen. Die Lauffener waren uns klar überlegen. Manfred Ellerbrock und Karl-Heinz Kreis gelang noch ein Remis, das war es schon. Armin Bauer verlor in ausgeglichener Stellung nach Zeit, Dietmar Teller übersah eine sehr schöne Kombination des Gegners. Hermann Funk hätte im Endspiel vielleicht noch Remis halten können, aber heute gelang einfach nichts.

Schwamm drüber, am 29. Mai gegen Ludwigsburg 2 gilt es – hier müssen wir gewinnen. Sonst droht doch noch der Abstieg – und das im Jubiläumsjahr. Noch sind wir auf Platz 7 in der Tabelle.

Stadtmeisterschaft Runde 6 ist ausgelost

Gestern wurden zwei der drei offenen Partien aus Runde 5 gespielt. Anfangs stand Dietmar Teller gegen Florian Scholz deutlich besser. Eine kleine Unachtsamkeit reichte, so das Florians Remisangebot in etwas besserer Stellung vom Dietmar angenommen wurde.
In der Partie von Julian Sonnenwald gegen Franz Kurpiela ging es hin und her. Jeder konnte mal gewinnen oder verlieren, wobei Julian mehr Chancen hatte. Am Ende siegte aber doch Franz mit viel Glück und Erfahrung.

Nach 5 Runden führt Armin Bauer mit 4,5 Punkten vor fünf Verfolgern mit jeweils 3,5 Punkten. Die Runde 6 ist ausgelost. Das Spitzenspiel bestreiten Marc Rudolf und Armin Bauer. Spieltermin ist der 29. April. Hier geht es zur Turnierseite.

Drei weitere Partien des Tages

Heute sollen 3 neue Partien des Tages von Marc Rudolf (2) und Joachim Schmidt (1) nachgereicht werden. Jochen hat seine Partie von der Seniorenmannschaftsmeisterschaft selbst kommentiert, obwohl die verloren ging. Marc hatte nicht so viel Zeit, aber egal – es waren schöne Partien.

Das Programm von Chessbase zur Partieanzeige hat sich geändert, hier eine genaue Beschreibung aller neuen Möglichkeiten. Die Dokumentation gilt nicht nur für das Handy, sondern auch die Anzeige am PC/Notebook oder am Tablet. 

Landesliga Öhringen – Bad Wimpfen

Das heutige Punktspiel gegen Bad Wimpfen verlief leider nicht wie gewünscht. Fast alle Partien waren hart umkämpft mit wechselseitigem Vorteil. Christoph Dietrich und Armin Bauer waren als erste fertig, beide mit Remis. Robert Pierro stand nach gutem Spiel klar auf Sieg, vertauschte am Ende leider die Züge und verlor ganz unglücklich. Mit Remis von Joachim Schmidt und Dietmar Teller ging es weiter. Florian Scholz hatte eine komplizierte von Taktig geprägte Partie. Mittendrin sah es recht gut aus. Gegen Ende in beiderseitiger Zeitnot fand er einfach nicht die richtige Abwicklung und verlor sogar noch.    
Am Schluss hatten sowohl Manfred Ellerbrock als auch Karl-Heinz Kreis eine etwas schlechtere Stellung – beide schafften jedoch noch das Remis.
Die 3:5 Niederlage war sicher vermeidbar. Jetzt heißt es kämpfen, um den Abstieg zu vermeiden. Hier der aktuelle Tabellenstand. 

Monatsblitz April


Kein Aprilscherz – am Monatsblitz am 1. April haben nur 9 Spieler teilgenommen. Wo war der Rest? Von den 9 Teilnehmern waren 5 Jugendliche. Mehr Jugendliche als Erwachsene, das gab es noch nie! Und die fünf haben auch noch prima gespielt. Hervorzuheben ist Tim Schulz, der das erste Mal bei uns beim Training war und auf anhieb punktgleich mit Marc Rudolf den 4 Platz belegen konnte – super, weiter so. Tim, komme unbedingt wieder!
Platz 1-3 ging wie so oft an Armin Bauer, Dietmar Teller und Florian Scholz. Mal sehen, wie lange das noch so bleibt.
Hier die Jahresauswertung Monatsblitz

Wochenende mit zwei Siegen für die Zweite

Am Freitag empfing unsere 2. Mannschaft im Unterlandpokal die Bezirksligamannschaft von Ivanchuk Heilbronn. Ganz überraschend konnte gegen die nominell Überlegenen mit 3:1 gewonnen werden. Besonders mit dem Sieg von Marc Rudolf gegen Rolf Wunderlich (DWZ 2049) war nie zu rechnen. Gratulation Marc, weiter so!  Auch der Sieg vom Willi Ockert bestätigt seine gegenwärtig gute Form. Den dritten Sieg erkämpfte Tobias Doll.

Am Sonntag ging es in Forchtenberg gleich weiter. Die Forchtenberger traten nur zu sechst an, was die Sache einfacher machte. Auch in der Kreisklasse konnten Marc und Willi ihre Siegesserie fortsetzen. Den fehlenden halben Punkt zum Mannschaftserfolg von 4,5:3,5 steuerte mal wieder Uwe Frank bei. Schade, dass Thomas Rode und Steffen Banzhaf in Zeitnot den Überblick verloren haben. Mit 7:1 Mannschaftspunkten sind wir Tabellendritter mit Luft nach oben. Am 10. April folgt bereits das Nachholespiel gegen Biberach 2.

Wochenende mit 2 Siegen und einer Niederlage

Zum Unterlandpokal trat die 1. Mannschaft am Freitag in Lauffen an. Armin Bauer hatte es mit dem starken Gunnar Schnepp zu tun. Armin hat sehr aktiv gespielt und kam am Ende mit einem Mehrbauern raus. Aufgrund der ungleichfarbigen Läufer konnte sich sein Gegner ins Remis retten. Dietmar Teller hatte eine Gewinnstellung mit Mehrbauer. In der Blitzphase fand er aber nicht die richtige Fortsetzung und das entstandene Turmendspiel war leider Remis. Karl-Heinz Kreis hat gegen Bruno Geigle super gespielt, stand immer aktiv und hat das zum souveränen Sieg geführt. Steffen Banzhaf stand nach der Eröffnung etwas schlechter, gewann dann aber Dame gegen Turm und damit die Partie.
Der 3:1 Gesamtsieg war etwas unerwartet aber verdient. Weiter so.

Am Sonntag ging es in der Landesliga leider nur zu siebt nach Ingersheim. Anfangs sah es gar nicht so schlecht aus. Bei Dietmar Teller und Karl-Heinz Kreis ergaben sich Stellungen mit ungleichfarbigen Läufern. Die Partien endeten schnell Remis. Eine spannende Angriffspartie spielte Joachim Schmidt, der sehr aktiv stand. Er fand aber nicht die richtige Fortsetzung, sein Gegner hat den Angriff abgewehrt und selbst die Initiative ergriffen. Thomas Rode hat an Brett 8 in der Eröffnung einen Bauern gewonnen. Später für den Bauern eine Qualität und das dann zu einem klaren Sieg geführt. Manfred Ellerbrock ist in einem schlechten Endspiel gelandet und hatte trotzdem ein Remis in Aussicht. Er hat den Weg aber leider nicht gefunden. Die Partie vom Christoph Dietrich war die ganze Zeit ausgeglichen und endete auch Remis. Die spannendste Partie war die von Armin Bauer. Nach heißem Kampf hat Armin einen Bauern gewonnen und eine Gewinnstellung erreicht. Er hat den Gewinnweg leider nicht gefunden und sein Gegner konnte mit seinem Springer den letzten Bauern schlagen. Mit Turm und Springer gegen Turm hat Armin zwar noch Gewinnversuche unternommen. Aber erfolglos.
Die 3:5 Niederlage ist damit etwas zu hoch, zu siebt war es aber auch schwer.

Ebenfalls am Sonntag spielte die 2. Mannschaft in der Kreisklasse gegen Bad Friedrichshall. Von unseren ersten 5 Brettern fehlten 3 Stammspieler. Trotzdem konnten wir mit 5:3 gewinnen. Sehr stark trumpften unsere 4 Jugendlichen Marc Rudolf, Tobias Theiss, Julian Sonnenwald und Paul Schmidgall auf, von denen keiner verlor und die 3 von 4 möglichen Punkten holten. Es gewannen Marc Rudolf, Willi Ockert, Altmeister Wolfgang Zeilein und Julian Sonnenwald. Remis spielten Tobias Theiss und Paul Schmidgall.
Mit 5:1 Mannschaftspunkten aus 3 Spielen können wie super zufrieden sein. Unsere Topscorer bleibt Marc Rudolf, der bisher alle seine drei Spiele gewann vor Willi Ockert (2,5 aus 3). Unser nächstes Spiel ist schon am 27. März in Forchtenberg.

Monatsblitz März und Stadtmeisterschaft Runde 4

Beim Monatsblitz am Freitag kämpften 8 Spieler um den Sieg, wobei sich mal wieder Armin Bauer und Dietmar Teller den 1. Platz teilten. Platz 3 belegte Marc Rudolf vor Steffen Banzhaf.

Daneben spielten Paul Leucht und Joachim Schmidt ihre Partie der Stadtmeisterschaft. Anfangs stand Paul ganz ordentlich, am Ende setzte sich aber der Routinier durch. 

Freitag kein Fotoshooting

Für unsere Schachausstellung in der Kreissparkasse sowie für die Zeitung benötigen wir ein paar aktuelle Fotos.

Das ursprünglich für den 4. März geplante Fotoshooting muss wegen Erkrankung des Vorstands leider verschoben werden. Der neue Termin wird noch bekannt gegeben.

Am 11. März werden die Fotos vom Schülertraining trotzdem geschossen.

Coronamäßig befinden wir uns aktuell in der Warnstufe. Das bedeutet für Sport gilt wieder 3G. Nachverfolgungen sind nicht mehr zwingend notwendig. Der entsprechende § V des SVW-Hygienekonzepts wurde 19.02.2022 ausgesetzt.

Herbe Niederlage in der Landesliga

Gegen die überaus starken jungen Schachfreunde von HN-Biberach war heute nichts zu holen. Brett 1 blieb bei beiden Teams frei. Nach zwei schnellen Niederlagen von Florian Scholz und Karl-Heinz Kreis musste etwas später auch Manfred Ellerbrock die Waffen strecken.
Dietmar Teller kam dann zum Remis. Mit der Niederlage von Marc Rudolf, der allerdings nicht chancenlos war, war das Match entschieden.
Joachim Schmidt und Robert Pierro standen zu diesem Zeitpunkt auf Sieg. Sie hatten es mit Eugen Holzinger und Hubert Warsitz als Einzige mit zwei älteren Haudegen zu tun. Jochen verlor in total gewonnener Stellung im 38. Zug leider durch die Überschreitung der Zeit. Robert fand ebenfalls in Zeitnot nicht die richtigen Züge, schaffte aber noch das Remis.

Am Schluss stand es 1:6. Alle anderen Spiele der Landesliga wurden abgesagt. Die Tabelle ist deshalb kaum aussagefähig.

Monatsblitz Februar

Unser Monatsblitz am Freitag hatte stolze 15 Teilnehmer, auch diesmal wieder im Chaos-Modus. Sieger wurde Armin Bauer, der alle Partien gewann.
In der Gesamtwertung blieb alles beim Alten. 
Heute als Schmankerl die komplette Kreuztabelle mit allen Einzelergebnissen.


Nr Teilnehmer 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 Pun Rang
1 Bauer,Armin   1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 14. 1
2 Scholz,Florian,Dr. 0   0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 12. 2
3 Teller,Dietmar 0 1   0 0 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 11. 3
4 Funk,Hermann 0 0 1   1 0 1 1 1 1 1 0 1 1 1 10. 4
5 Rudolf,Marc 0 0 1 0   1 0 1 0 1 1 1 1 1 1 9.0 5
6 Banzhaf,Steffen 0 0 0 1 0   1 1 1 1 0 ½ 0 1 1 7.5 6
7 Kurpiela,Franz 0 0 0 0 1 0   1 1 0 1 1 0 1 1 7.0 7
8 Pierro,Robert 0 0 0 0 0 0 0   1 1 1 ½ 1 1 1 6.5 8
9 Schmidt,Joachim 0 0 0 0 1 0 0 0   ½ 1 1 1 1 1 6.5 8
10 Doll,Tobias 0 0 0 0 0 0 1 0 ½   ½ 1 1 1 1 6.0 10
11 Sonnenwald,Julian 0 0 0 0 0 1 0 0 0 ½   1 1 0 1 4.5 11
12 Kharrazian,Parviz 0 0 0 1 0 ½ 0 ½ 0 0 0   1 ½ 1 4.5 11
13 Leucht,Paul 0 0 0 0 0 1 1 0 0 0 0 0   1 1 4.0 13
14 Herberg,Marcel 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 1 ½ 0   1 2.5 14
15 Zimmermann,Andreas 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0 0   0.0 15

Stadtmeisterschaft Runde 4 ist ausgelost

Am Freitag wurden alle offenen Spiele der Runde 3 beendet. Die ganz großen Überraschungen blieben diesmal aus. Neuling Paul Leucht gewann in einer sehr schönen taktischen Partie gegen Christian Kollmar. Von unseren Jugendlichen gewann Marcel Herberg gegen Neuling Bryan Worbs.
Armin Bauer hat gegen Florian Scholz einmal mehr seine Endspielstärke bewiesen und die alleinige Tabellenführung mit 3 Siegen übernommen. Thomas Rode folgt mit seinem Sieg gegen Steffen Banzhaf punktgleich mit Dietmar Teller auf Platz 2 (jeweils 2,5 Punkte). Danach kommen 6 Spieler mit 2 Punkten. 

Die Runde 4 wurde auch schon ausgelost. Offizieller Spieltermin ist der 18. Februar. Hier geht’s zur Auslosung und zum aktuellen Tabellenstand.

Monatsblitz Januar

Unser Monatsblitzturnier im Januar hatte trotz Corona-Bedingungen 14 Teilnehmer. Erstmals wurde nach dem Chaos-Blitzturnier-Modus gespielt. Dabei erhält jeder Teilnehmer einen Zettel, auf dem die Spielfarbe seiner Gegner vorgegeben ist. Sofern eine Partie beendet ist kann man sich sofort den nächsten verfügbaren Gegner frei wählen. Unsere Jugendspieler wurden dabei bevorzugt, da sie früher Heim müssen und damit gegen Ende Spiele kampflos abgeben mussten. Das neue System spart viel Wartezeit, so dass diesmal alle das Turnier zu Ende spielen konnten!

Ergebnisse gibt es natürlich auch. Armin Bauer und Dietmar Teller waren nicht zu schlagen und belegten mit jeweils 12,5 Punkten gemeinsam dem 1. Platz. Dritter wurde Manfred  Bollenbach mit 11 Punkten! Außer gegen Dietmar und Armin hat Manfred alles gewonnen. Platz 4 ging an Marc Rudolf mit 10 Punkten. 

In der Gesamtwertung führen Armin und Dietmar, gefolgt von Marc und Steffen Banzhaf.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2022

Als Abteilungsleiter wünsche ich allen Schachspielern und Schachspielerinnen mit ihren Familien und ihren Freunden ein erholsames und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2022.

Dieses Jahr 2021 war von der Pandemie dominiert, eine normale Schachsaison sieht anders aus. Hoffen wir für das nächste Jahr mit unserem 75-jährigen Jubiläum auf mehr Normalität.

Am 9. Januar eröffnet die 2. Mannschaft die Saison mit einem Heimspiel gegen den Heilbronner SV 3 und am 14. Januar startet das Training mit dem Monatsblitzturnier. Alles natürlich nur, wenn es die Coronalage zulässt.

1 2 3 9