Start Schachausstellung in der Sparkasse

Gestern haben Thomas, Jochen und Florian 4 Stunden geschwitzt und die Schachausstellung in der Sparkasse aufgebaut. Thomas hat für die zwei Vitrinen aus seiner Privatsammlung viele alte und wunderschöne Figurensätze, Bretter, Schachuhren und Dokumente aus aller Welt zur Verfügung gestellt – Thomas, besten Dank!

Unser Dank geht an dieser Stelle auch an Frau Wahl von der Sparkasse, die die zwei Rollups mit unseren Jubiläums-Veranstaltungen und dem Steckbrief der Schachabteilung entworfen und herstellen lassen hat. 

Letztendlich danken wie der Sparkasse Hohenlohekreis, die unsere Schachabteilung und speziell unsere Jubiläen schon seit vielen Jahren unterstützt.

Und jetzt strömt in die Sparkasse und schaut es Euch an!

Ergebnisse unserer Hauptversammlung

An der diesjährigen Hauptversammlung der Schachabteilung nahmen 17 wahlberechtigte Mitglieder teil. Viele waren bereits im Urlaub oder fehlten krankheitsbedingt. Zu den Berichten des Abteilungsleiter Florian Scholz, des Jugendleiters Lothar Brosig und des Kassierers Uwe Frank über die letzten zwei Jahre gab es wenig Diskussionen.

Der Entlastung des alten Vorstandes, durchgeführt von Armin Bauer, wurde bis auf eine Enthaltung einstimmig zugestimmt.

Bei den Neuwahlen gab es eine Kampfabstimmung bezüglich des Jugendleiters.
Nach ausgiebiger Diskussion um das Amt des Jugendleiters gab es bei geheimer Abstimmung 12 Stimmen für Joachim Schmidt, 2 Stimmen für Lothar Brosig und 3 Enthaltungen.
Damit ist Joachim Schmidt unser neuer Jugendleiter – Jochen, viel Glück im neuen Amt.

In den nächsten 2 Wochen erfolgt eine geordnete Übergabe mit dem alten Amtsinhaber, was von allen sehr begrüßt wurde.
Tobias Doll hat die Jugendarbeit der letzten Jahre von Lothar Brosig noch einmal abschließend gewürdigt. 

Die anschließenden Wahlen des Abteilungsleiters, des Stellvertreters und des Kassierers verliefen danach eher unspektakulär:

Alter und neuer Abteilungsleiter ist Florian Scholz mit 16 Ja-Stimmen und einer Enthaltung.
Alter und neuer Stellvertreter ist Joachim Schmidt mit 15 Ja-Simmen und 2 Enthaltungen.
Alter und neuer Kassierer ist Uwe Frank mit ebenfalls 15 Ja-Simmen und 2 Enthaltungen.

Unter Sonstiges ging es zuerst um die Vorbereitung zum 75. Abteilungsjubiläum. Außer der individuellen Anmeldung zur Vernissage und zum Simultan am 3. Juni stehen keine dringenden Aktivitäten an. Noch sind Plätze fürs Simultan verfügbar.

Zukünftig wollen wir unsere Jugendlichen bei Teilnahmen an offiziellen Verbandsturnieren, wie z.B. Württembergischen Meisterschaften, finanziell unterstützen. In welchem Umfang das angesichts knapper Kassen geschehen kann, müssen wir klären. Bei den Erwachsenen werden Einzelturniere grundsätzlich nicht bezuschusst.

Parviz Kharrazian hat nochmal für die Internationalen Schachtage Unterland, Ende Juli geworben. Eine Übersicht von empfohlenen Turnieren gibt es auf unserer Homepage hier.

Bezüglich der nächsten Saison wurde von Florian Scholz angeregt, eine weitere 4. Mannschaft zu melden, was aber noch zu diskutieren ist.

Abschließend wurde nochmals auf unser TSG Sommerfest am 25. Juni hingewiesen und um Unterstützung gebeten. Spontan hat sich aber niemand gemeldet.

Einladung zur Hauptversammlung der Schachabteilung

Am Freitag, den 20. Mai 2022 findet um 20:30 Uhr unsere turnusmäßige Hauptversammlung inkl. der Wahlen statt.
Dazu sind alle Mitglieder der Schachabteilung der TSG Öhringen herzlich eingeladen.

Tagesordnung
  • Begrüßung durch den Abteilungsleiter
  • Anträge zur Tagesordnung
  • Bestätigung der Tagesordnung
  • Bericht des Abteilungsleiters
  • Bericht des Jugendleiters
  • Kassenbericht durch den Kassierer
  • Aussprache zu den Berichten
  • Entlastung des alten Vorstandes
  • Wahl des neuen Vorstandes:
    • Abteilungsleiter
    • Stellvertreter
    • Kassierer
    • Jugendleiter
  • Sonstiges:
    • Planung Veranstaltungen zum Vereinsjubiläum
    • Ausblick auf die neue Saison

Die zunächst geplante Abstimmung per Email ist in der Satzung der TSG Öhringen nicht vorgesehen und damit nicht zulässig. Anträge und Meinungsäusserungen von Mitgliedern, die nicht anwesend sein werden, können trotzdem bis zum 19. Mai per Email an vorstand@tsg-oehringen-schach.de geschickt werden und werden dann verlesen.

Röntgenangriff

In der Schach AG gibt es 9 neue Taktikaufgaben zum Thema Röntgenangriff. Die ersten 4 Aufgaben erläutern das Prinzip (auch für Anfänger geeignet). Danach wird es schwieriger.

75-jähriges Jubiläum unserer Schachabteilung

Dieses Jahr begehen wir unser 75-jähriges Jubiläum. Dazu wurde eine Jubiläumsseite mit Grussworten, der Veranstaltungsübersicht und einer Chronik mit vielen Links erstellt. Klickt einfach auf das blinkenden weiße Dreieck und lasst Euch überraschen.

Für die Vernissage zu unserer Schachausstellung in der Sparkasse Hohenlohe wird an jedes Mitglied eine Einladung per Email verschickt. Die ausgefüllte Teilnahmebestätigung ist zur besseren Planung unbedingt an die angegebene Emailadresse der Sparkasse zu schicken. Eltern, Kinder und Partner sind uns willkommen.

Wer am anschließenden Simultan gegen GM Fabian Döttling mitspielen möchte muss sich bei Joachim Schmidt anmelden. Die Plätze sind begrenzt, deshalb nicht zu lange warten. 

Karo-Cann, Klassisches System

Ich habe unter Jochens Theorietraining eine Zusammenfassung zum klassischen System der Karo-Cann-Verteidigung eingestellt. Das Hauptabspiel ist eine interessante Großmeisterpartie. Wie immer findet Ihr die neueste Eingabe am Ende der Rubrik.

Stadtmeisterschaft Runde 6 ist ausgelost

Gestern wurden zwei der drei offenen Partien aus Runde 5 gespielt. Anfangs stand Dietmar Teller gegen Florian Scholz deutlich besser. Eine kleine Unachtsamkeit reichte, so das Florians Remisangebot in etwas besserer Stellung vom Dietmar angenommen wurde.
In der Partie von Julian Sonnenwald gegen Franz Kurpiela ging es hin und her. Jeder konnte mal gewinnen oder verlieren, wobei Julian mehr Chancen hatte. Am Ende siegte aber doch Franz mit viel Glück und Erfahrung.

Nach 5 Runden führt Armin Bauer mit 4,5 Punkten vor fünf Verfolgern mit jeweils 3,5 Punkten. Die Runde 6 ist ausgelost. Das Spitzenspiel bestreiten Marc Rudolf und Armin Bauer. Spieltermin ist der 29. April. Hier geht es zur Turnierseite.

Drei weitere Partien des Tages

Heute sollen 3 neue Partien des Tages von Marc Rudolf (2) und Joachim Schmidt (1) nachgereicht werden. Jochen hat seine Partie von der Seniorenmannschaftsmeisterschaft selbst kommentiert, obwohl die verloren ging. Marc hatte nicht so viel Zeit, aber egal – es waren schöne Partien.

Das Programm von Chessbase zur Partieanzeige hat sich geändert, hier eine genaue Beschreibung aller neuen Möglichkeiten. Die Dokumentation gilt nicht nur für das Handy, sondern auch die Anzeige am PC/Notebook oder am Tablet. 

Landesliga Öhringen – Bad Wimpfen

Das heutige Punktspiel gegen Bad Wimpfen verlief leider nicht wie gewünscht. Fast alle Partien waren hart umkämpft mit wechselseitigem Vorteil. Christoph Dietrich und Armin Bauer waren als erste fertig, beide mit Remis. Robert Pierro stand nach gutem Spiel klar auf Sieg, vertauschte am Ende leider die Züge und verlor ganz unglücklich. Mit Remis von Joachim Schmidt und Dietmar Teller ging es weiter. Florian Scholz hatte eine komplizierte von Taktig geprägte Partie. Mittendrin sah es recht gut aus. Gegen Ende in beiderseitiger Zeitnot fand er einfach nicht die richtige Abwicklung und verlor sogar noch.    
Am Schluss hatten sowohl Manfred Ellerbrock als auch Karl-Heinz Kreis eine etwas schlechtere Stellung – beide schafften jedoch noch das Remis.
Die 3:5 Niederlage war sicher vermeidbar. Jetzt heißt es kämpfen, um den Abstieg zu vermeiden. Hier der aktuelle Tabellenstand. 

Württembergische Seniorenmannschaftsmeisterschaft – Runde 1

Unsere neu formierte Seniorenmannschaft startet in der Wettkampfgruppe Ü50 in 5 Runden gegen Backnang, Stuttgarter Schachfreunde, SG Vaihingen-Rohr, Heilbronner SV und SC Ingersheim.

In der ersten Runde am Samstag mussten wir gegen die starke Mannschaft aus Backnang antreten. Am ersten Brett konnte Joachim Schmidt lange Zeit dem Angriff seines Gegners  am Königsflügel standhalten und eigene Gewinnmöglichkeiten am Damenflügel schaffen. Letztendlich setzte sich aber sein starker Gegner (DWZ 2271) durch und die Partie ging verloren. Ähnlich erging es unserem Gastspieler Helmut Grau, der in einer äußerst scharfen Stellung jederzeit eigene Gewinnmöglichkeiten hatte, sich aber dann auch seinem starken Gegner (DWZ 2015) geschlagen geben musste.
Unspektakulär verliefen die Partien von Gastspieler Uwe Bertz am Brett drei und Manfred Ellerbrock am Brett 4, die trotz großer Anstrengungen gegen etwa gleichwertige Gegner nicht über das Remis hinauskamen. So ging dieser spannende Wettkampf mit 1 : 3 verloren.

Die zweite Runde findet am Samstag, 23. April gegen die Stuttgarter Schachfreunde statt, die an den ersten 4 Brettern einen DWZ-Schnitt von 2181 haben!

Hinlenkung

Ich habe neue Aufgaben für die Schach AG eingestellt. Wie immer sind die neuesten Aufgaben die letzten in der Reihenfolge. Viel Spaß beim Tüfteln.

Schach AG

Ich habe für die Schach AG wieder 2 neue Aufgaben eingestellt, einmal zum Thema Figurenverbesserung und einmal zum Thema Schlagen oder nicht. Vielleicht hat ja jemand außerhalb der Schach AG Lust zum Tüfteln.

Freitag kein Fotoshooting

Für unsere Schachausstellung in der Kreissparkasse sowie für die Zeitung benötigen wir ein paar aktuelle Fotos.

Das ursprünglich für den 4. März geplante Fotoshooting muss wegen Erkrankung des Vorstands leider verschoben werden. Der neue Termin wird noch bekannt gegeben.

Am 11. März werden die Fotos vom Schülertraining trotzdem geschossen.

Coronamäßig befinden wir uns aktuell in der Warnstufe. Das bedeutet für Sport gilt wieder 3G. Nachverfolgungen sind nicht mehr zwingend notwendig. Der entsprechende § V des SVW-Hygienekonzepts wurde 19.02.2022 ausgesetzt.

Mustererkennung

Für meine Schach AG habe ich Taktikaufgaben eingestellt. Das Thema von IM Richter ist Variantenberechnung und hier Mustererkennung. Der bessere Spieler kennt mehr Muster und erspart sich so viel unnützes Rechnen. Es ist deshalb nicht nur wichtig, kreativ am Schachbrett zu sein und schnell zu rechnen, sondern auch Schachwissen zu erwerben. Die ersten Aufgaben zeigen das Muster. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich dann. Die letzte Aufgabe ist echt knifflig. Noch ein Hinweis: Die Aufgaben sollten im Kopf gelöst werden und nicht mit den Fingern auf dem Brett. Viel  Spaß!

Ablenkung

Ich habe unter der Rubrik Training – Schach AG 10 Taktikaufgaben zum Thema Ablenkung eingestellt. Die ersten Beispiele erläutern das Prinzip. Dann gibt es was zum tüfteln.

Taktikaufgaben

Für meinen Unterricht habe ich unter der Rubrik Training, Schach AG mehrere Taktikaufgaben zum Thema Vernichtung der Verteidigung eingestellt. Wie immer sind die neuen Aufgaben am Ende der Rubrik. Vielleicht hat der Eine oder Andere Lust zum Tüfteln. Die ersten Aufgaben sind die leichtesten und erläutern das Prinzip.

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2022

Als Abteilungsleiter wünsche ich allen Schachspielern und Schachspielerinnen mit ihren Familien und ihren Freunden ein erholsames und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2022.

Dieses Jahr 2021 war von der Pandemie dominiert, eine normale Schachsaison sieht anders aus. Hoffen wir für das nächste Jahr mit unserem 75-jährigen Jubiläum auf mehr Normalität.

Am 9. Januar eröffnet die 2. Mannschaft die Saison mit einem Heimspiel gegen den Heilbronner SV 3 und am 14. Januar startet das Training mit dem Monatsblitzturnier. Alles natürlich nur, wenn es die Coronalage zulässt.

1 2 3 6