Finale Kreisklasse TSG Öhringen 2 – Bad Wimpfen 2

Am Sonntag hatte die 2. Mannschaft ihr letztes Saisonspiel gegen Bad Wimpfen 2. Es ging darum, mit einem Sieg die Aufstiegschance zu bewahren.
Herrmann Funk gewann sein Spiel schnell. Daraufhin folgten Remis von Thomas Rode, Franz Kurpiela und Paul Leucht. Für die Vorentscheidung sorgte der Sieg von Steffen Banzhaf. Nach den weiteren Remis von Thomas Riedel und Uwe Frank stand der Sieg fest. Joachim Schmidt gewann nach knapp 5 Stunden zum Abschluss ein schönes Endspiel. So stand der 5,5:2,5 Sieg fest.

Zum Aufstieg hat es leider nicht gerreicht, weil Künzelsau parallel mit 4,5:3,5 gegen Biberach 3 gewann. Wir beenden die Saison somit als Dritter. Hier die Abschlußtabelle.
Unsere Topscorer der Saison waren Steffen Banzhaf mit 6 aus 9, Herrmann Funk mit 5,5 aus 8, Thomas Riedel mit 5 aus 8 und Joachim Schmidt mit 5 aus 9.

Die DWZ wurde inzwischen auch ausgewertet. Hier die DWZ-Details der Kreisklasse.

Finale Kreisklasse TSG Öhringen 3 – SK Schwäbisch Hall 3

In dieser Saison klebte der 3. Öhringer Mannschaft das Spielpech vom ersten bis zum letzten Spieltag an den Hacken. Heute endete die Saison mit dem Heimspiel gegen SK Schwäbisch Hall 3.

» Weiterlesen

Kreisklasse: Öhringen 2 – Widdern 1

Am vergangenem Sonntag traff unsere 2. Mannschaft auf Widdern. Nachdem wir letztes Jahr klar gewonnen hatten, erwarteten wir auch diesmal wieder einen Sieg. Aber es kam anders – uns wollte einfach nichts gelingen.
Nachdem Thomas Riedel nach knapp 5 Stunden in einem Damenendspiel mit einem Bauern mehr nicht aus dem Dauerschach raus kam stand unsere 2,5:5,5 Niederlage fest. Thomas Rode, Thomas Riedel, Steffen Banzhaf, Uwe Frank, und Herrmann Funk spielten Remis.
In der Tabelle bleiben wir Zweiter aber Künzelsau und Widdern kamen bis auf einen Mannschaftspunkt heran. Am 28. April haben wir das direkte Duell gegen Künzelsau, welches wir gewinnen sollten, um aufzusteigen.

Kreisklasse: Öhringen 3 – Künzelsau 1

Nach sechs Niederlagen hofften wir, dass wir dieses Mal im Heimspiel gegen Künzelsau mehr Glück haben würden und endlich den ersten Mannschaftssieg erringen könnten.
Aber es kam leider wieder anders. Weil zwei Stammspieler nach ihrer Teilnahme an den Württembergischen Jugendeinzelmeisterschaften nicht zur Verfügung standen, weil wir einen Spieler als Ersatz für die zweite Mannschaft abgeben mussten und weil keine weiteren Ersatzleute zur Verfügung standen, mussten wir dieses Mal mit nur sieben Spielern antreten.
Unser Pech setzte sich fort, als Michael Kötter relativ schnell seine Partie verlor.
Bryan Worbs hatte gegen seinen starken Gegner am 1. Brett einen Bauern für einen Angriff geopfert. Aber der Gegner verteidigte sich umsichtig und konnte später die Partie dank des Mehrbauern gewinnen. Die anderen Partien waren lange umkämpft.
Tobias Doll kam gegen seinen nominell schwächeren, aber gut spielenden Gegner nicht über ein Remis hinaus. Julian Sonnenwald einigte sich mit seinem Gegner auf ein Remis, als noch fast alle Figuren auf dem Brett waren.
Willi Ockert gewann eine spannende Partie gegen einen aufstrebenden Jugendspieler, als er im Endspiel mit zwei Türmen gegen die gegnerische Dame ein undeckbares Matt aufs Brett zauberte. Sein König versteckte sich vor den gegnerischen Damenschachs ausgerechnet hinter den gegnerischen Bauern!
Ebenfalls stark spielte an diesem Tag Lothar Brosig, der seinen Schwarzsieg aus der letzten Runde in Widdern wiederholten konnte.
Beim Stand von 3:4 kämpfte Parviz Kharrazian in einer ausgeglichenen Stellung leidenschaftlich um den Sieg, aber die Partie war einfach nicht zu gewinnen, weil der gegnerische König immer die Opposition halten konnte und endete schließlich mit einem Remis.
So haben wir zum sechsten Mal mit 3,5:4,5 verloren (einmal 3:5). In dieser Saison ist für uns bis jetzt einfach der Wurm drin.

Das Wochenende in der Kreisklasse

Am letzten Sonntag spielte die 2. Mannschaft bei Willsbach 2. Es ging darum, mit einem Sieg den Aufstiegsplatz abzusichern.
Es ging jedoch schlecht los. Schnell lagen wir 0:1 hinten und Hermann Funk stand auf Verlust. Zum Glück drehte Hermann seine Partie und glich aus. Dann gewannen Marcel Herberg und Steffen Banzhaf ihre Spiele und brachten uns endgültig auf die Siegerstraße.
Uwe Frank und Willi Ockert spielten Remis. Damit stellten Sie auf 4:2. Zum Schluss fand Jochim Schmidt eine schöne Kombination (Partie des Tages) und sicherte unseren 5:3 Sieg.
Mit dem Sieg bleiben wir nach 6 Runden in der Gesamtwertung auf dem 2. Platz. Da Schwäbisch Hall verloren hat haben wir nun 3 Punkte Vorsprung vor drei Verfolgern.
Topscorer bleibt Thomas Riedel mit 4 aus 5 vor Joachim Schmidt und Steffen Banzhaf mit jeweils 4 aus 6 sowie Herrmann Funk mit 3,5 aus 5.
Unser nächstes Spiel ist eine Woche nach Ostern am 7. April zu Hause gegen Widdern.
Die 3. Mannschaft musste in Widdern in einem besonders schönes Spiellokal antreten – im Foyer des Widderner Rathauses.
Leider haben wir auch hier wieder unglücklich mit 3,5:4,5 verloren. Unglücksrabe war dieses Mal Martin Elbe, der lange besser stand, dann aber im Endspiel gepatzt hat und noch verlor.
Die Punkte erkämpften Lothar Brosig, Julian Sonnenwald und Tobias Doll. Das Remis kam von Michael Kötter.
Damit bleibt der letzte Tabellenplatz und das Warten auf den ersten Sieg.

Kreisklasse vom Wochenende

Am letzten Sonntag spielte unsere 2. Mannschaft zu Hause gegen Post Schwäbisch Hall 1. Unser Gegner kam mit mehreren Jugendlichen, die uns einen harten Kampf lieferten. Als erster gewann Jürgen Sauer – sein erster Sieg für die 2. Mannschaft. Uwe Frank erhöhte auf 2:0. Nach weiteren Siegen von Thomas Riedel und Franz Kurpiela und den Remisen von Joachim Schmidt, Steffen Banzhaf und Christoph Dietrich stand unser 5,5:2,5 Sieg fest.
In der Tabelle bleiben wir als Zweiter hinter Schwaigern. Unsere aktuellen Topscorer sind Thomas Riedel mit 4 aus 5, Franz Kupiela mit 3 aus 3 sowie Joachim Schmidt und Steffen Banzhaf mit jeweils 3 aus 5.
Unser nächstes Spiel ist am 10. März bei Willsbach 2.

Für die 3. Mannschaft lief es gegen Willsbach 2 nicht ganz so gut. Beim Stand von 3,5:3,5 hatte Julian trotz Mehrfigur noch verloren – Schade.
Das ist nun die vierte 3,5:4,5-Niederlage. Soviel Pech kann man als Mannschaft doch garnicht haben. Nach Brettpunkten würden wir auf Platz 8 und nicht auf Platz 10 liegen. Noch ist aber nichts verloren, es muss halt mal ein Sieg her.
Am 10. März haben wir dafür die nächste Chance, dann gegen Widdern.

4. Spieltag der Zweiten in der Kreisklasse

Am vergangenen Sonntag war unsere 2. Mannschaft bei SF Schwaigern 2 zu Gast. Es war das Spitzenspiel Tabellenführer gegen den Zweiten.
Es begann ein ausgeglichenes Spiel. Nach 2 Stunden waren die ersten Spiele fertig. Joachim Schmidt und Herrmann Funk spielten Remis. Doch dann verloren wir unerwartet zwei Spiele: Thomas Riedel stand zwischenzeitlich klar auf Gewinn. Christoph Dietrich verlor unglücklich. Damit stand es 1:3 gegen uns.
Nach einem Remis von Uwe Frank verkürzte Franz Kurpiela auf 2,5:3,5. Nach der Zeitkontrolle blieben nur noch Thomas Rode und Steffen Banzhaf übrig. Bei Thomas sah es lange gut aus aber am Schluss kam er im Turmendspiel mit Mehrbauer nicht weiter. Steffen hatte ein Endspiel mit ungleichfarbigen Läufern bei dem er einen Bauern weniger hatte. Er musste das Remis annehmen. Damit verloren wir 3,5 zu 4,5 und rutschen auf den 2. Platz der Tabelle der Kreisklasse ab.
Unser Topscorer bleibt Thomas Riedel mit 3 aus 4 vor Joachim Schmidt, Steffen Banzhaf und Herrmann Funk mit jeweils 2,5 aus 4. Am 25. Februar spielen wir gegen Post Schwäbisch Hall und können es besser machen.

4. Spieltag der Dritten in der Kreisklasse

Am heutigen Sonntag waren wir zu Gast in Schwäbisch Hall. Leider haben wir unser viertes Spiel wieder sehr knapp und ein wenig unglücklich mit 3,5:4,5 verloren.

Positiv an diesem Tag waren die Siege von unserer Nachmeldung Martin Elbe in seinem ersten Spiel und von Paul Schmidgall (DWZ 1457) gegen Peter Schmidt (DWZ 1821). Julian Sonnenwald schaffte gegen Tamiru Bartholomees, der 170 DWZ-Punkte mehr hat, ein Remis. Hervorragend war das Auftreten von Bryan Worbs gegen Martin Lenzen, der sogar 469 DWZ-Punkte mehr hat – unsere Partie des Tages.

Am 25.02. empfangen wir dann Willsbach 2 und hoffen, dass dann vielleicht einmal das Glück auf unserer Seite ist.

Kreisklasse Runde 3: Öhringen 2 – HN-Biberach 3

Am letzten Sonntag empfing unsere 2. Mannschaft in der Kreisklasse die 3. Mannschaft von Heilbronn Biberach. Es war das Spitzenspiel Erster gegen Zweiter.
Bei Biberach fiel ein Spieler kurzfristig aus, so das Thomas Riedel kampflos gewann. Herrmann Funk schaffte einen schnellen Sieg. So führten wir früh 2:0. Thomas Rode spielte an Brett 1 Remis. Nach Siegen von Ersatzmann Paul Schmidgall und Christoph Dietrich sowie einem Remis von Steffen Banzhaf stand unser Mannschaftsieg  mit 5:3 fest.
Durch diesen Sieg gehen wir nach 3 Runden als alleiniger Tabellenführer der Kreisklasse ins neue Jahr.
Hier der Stand nach Runde 3.

Thomas Riedel ist mit 3 Siegen aus 3 Runden unser aktueller Topscorer, gefolgt von Joachim Schmidt, Steffen Banzhaf und Herrmann Funk mit jeweils 2 aus 3.

Zum nächstes Spiel müssen wir am 28. Januar Auswärts beim neuen Tabellenzweiten SF Schwaigern 2 antreten.

Kreisklasse Runde 3: Öhringen 3 – SF Schwaigern 2

Nach zwei unglücklichen 3,5:4,5-Niederlagen in den ersten zwei Runden hofften wir im Heimspiel gegen den sehr starken SF Schwaigern 2 auf etwas mehr Glück. Kurz vor dem Spiel musste unser Topscorer Bryan Worbs leider absagen. Andreas Zimmermann sprang kurzfristig ein, so dass wir wenigstens mit acht Spielern antreten konnten.
Sowohl Marcel Herberg als auch Andreas Zimmermann, Lothar Brosig und Paul Leucht verloren ihre Partien. Dafür erkämpfte Julian Sonnenwald gegen Altmeister Uwe Bertz (über 400 DWZ-Punkte mehr) ein beachtliches Remis. Manfred Bollenbach konnte als Einziger gewinnen. Tobias Doll kam gegen seine nominell schwächere Gegnerin leider auch nur zu einem Remis. Zum Schluss erkämpfte Willi Ockert im Endspiel ebenfalls ein Remis. So endete der Wettkampf mit 2,5:5,5 doch recht deutlich.
Egal, wir haben jetzt gegen die drei Ersten der Tabelle gespielt. Das nächste Spiel findet am 28. Januar bei Post SV Schwäbisch Hall statt. Da werden wir hoffentlich die ersten Mannschaftspunkte mitnehmen.

Knappe Niederlage für Öhringen 3

Die 3. Öhringer Mannschaft musste in der 2. Runde der Kreisklasse in Heilbronn-Biberach gegen deren 3. Mannschaft antreten. Leider begann der Wettkampf für Öhringen unglücklich. Willi Ockert musste krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Ein Ersatz war nicht mehr möglich und wir starteten so mit einem 0:1.

Paul Schmidgall geriet schnell in eine schlechtere Stellung und verlor bald. Dafür ließ Manfred Bollenbach seinem jungen Gegner keine Chance und gewann sehr überzeugend und ziemlich rasch. Die anderen Partien waren umkämpfter. Lothar Brosig hatte lange eine etwas bessere Stellung, verlor aber leider nach einem Fehler Material und dann die Partie. Bryan Worbs hatte lange eine ruhige Partie, auf einmal bekam er aber einen riesigen Königsangriff, der die Partie für Bryan entschied. Der Gegner von Tobias Doll hatte schon in der Eröffnung einen Bauern geopfert, was nicht ganz korrekt war. Nach weiterem Materialgewinn im späteren Verlauf war die Partie für Tobias entschieden. Julian Sonnenwald kämpfte lange mit einem Minusbauer, konnte die Stellung aber leider nicht halten.
In der letzten Partie musste Igor Bulawin unbedingt gewinnen, um noch zu einem 4:4 zu kommen. Für Igor war es die erste Mannschaftspartie nach 20-jähriger berufsbedingter Schachpause! In einem Bauernendspiel mit zwei Läufern gegen Turm und Bauer des Gegners versuchte Igor alles, musste aber am Ende ins Remis einwilligen.
Somit war der Wettkampf knapp und etwas unglücklich mit 3,5:4,5 für Öhringen verloren. Damit stehen wir in der Tabelle nur auf Platz 9, haben allerdings schon gegen die beiden führenden Mannschaften gespielt.

Am 3. Dezember können wir es Daheim gegen den aktuell Tabellendritten SF Schwaigern 2 besser machen.

Kreisklasse Runde 1 mit vereinsinternem Duell

Am Sonntag kam es in der Kreisklasse zum vorgezogenen Aufeinandertreffen unserer 2. und 3. Mannschaft. Weil so eine Begegnung innerhalb eines Vereines selten vorkommt, waren wir alle sehr gespannt, wie das ausgehen wird.
Es wurde ein enger Kampf, den beide Mannschaften gewinnen hätten können. Nach einem schnellen Remis zwischen Julian Sonnenwald und Steffen Banzhaf gewann Joachim Schmidt gegen Paul Schmidgall. Danach einigten sich an Brett 1 Bryan Worbs und Thomas Rode auf Remis. Willi Ockert bezwang Herrmann Funk. Manfred Bollenbach lief in eine Springergabel und verlor gegen Franz Kurpiela. Thomas Riedel gewann gegen Lothar Brosig und Paul Leucht gegen Uwe Frank. Zum Schluss einigten sich Christoph Dietrich und Marcel Herberg in ausgeglichener Stellung auf Remis.
So gewann die 2. Mannschaft äußerst knapp mit 4,5:3,5. Hier die Gesamtübersicht der Kreisklasse nach einem Spiel.
Für beide Mannschaften geht es am 19. November weiter. Dann spielen Schwäbisch Hall 3 – Öhringen 2 und Biberach 3 – Öhringen 3.

Saisonabschluss in der Kreisklasse

Zum Saisonabschluss ging es für unsere 2. Mannschaft gegen Gerabronn. Beide Mannschaften hatten nichts mehr mit dem Auf- oder Abstieg zu tun.
Wir waren nur zu siebt angetreten, da parallel das 14. Schach im Schloss in Künzelsau gespielt wurde. Gerabronn kam sogar nur mit 5 Mann. Damit führten wir gleich mit 2:0. Nach langen Spielen hatten wir das Glück aber nicht auf unserer Seite. Wir verloren 3:4. Kampflos gewannen Parviz Kharrazian und Michael Kötter, den einzigen herausgespielten vollen Punkt holte Uwe Frank.
Die Saison schliessen wir auf Platz 4 ab. Unsere Topscorer bleiben Marc Rudolf und Willi Ockert mit 6 Punkten aus 7 Spielen!

Ich möchte allen Spielern für eine tolle Saison danken.

2. Mannschaft siegt zu sechst im Nachholespiel

Am Sonntag reiste unsere 2. Mannschaft nach Bad Wimpfen zum Nachholespiel. Durch mehrere Ausfälle spielten wir nur mit 6 Mann. Weil das 2. Brett von Bad Wimpfen auch nicht kam wurde das Brett genullt und es stand nur 0:1.
Durch schnelle Siege von Paul Schmidgall, Willi Ockert und Herrmann Funk führten wir 3:1. Bei Steffen Banzhaf und Marc Rudolf standen lange noch fast alle Figuren auf dem Brett. Beide nutzten die bessere Aktivität ihrer Figuren aus und gewannen.
Somit stand unser 5:2 Sieg fest. Unsere Topscorer bleiben Marc Rudolf und Willi Ockert mit jeweils 6 Punkten aus 7 Spielen, Willi ist sogar noch ungeschlagen.
Wegen der Serverstörung beim SVW ist die Ergebnisseingabe nicht möglich und auch kein aktueller Tabellenstand vorhanden.
 

Heimsieg in der Kreisklasse

Am vergangenen Sonntag spielte unsere 2. Mannschaft gegen Neckarsulm 2, die mit 5 Ersatzspielern antreten mussten.
Zuerst gewann unser Geburtstagskind Julian Sonnenwald schnell. Dann spielte Herrmann Funk Remis. Nach Siegen von Franz Kurpiela und Wolfgang Zeilein führten wir souverän. Neckarsulm kam noch einmal auf 2,5:3,5 heran aber Willi Ockert und Marc Rudolf gewannen ihre Endspiele.
Unsere Topscorer bleiben Marc Rudolf und Willi Ockert mit jeweils 5 Punkten aus 6 Partien! In der aktuellen Tabelle sind wir 4.
Am Sonntag haben wir schon das nächste Nachholspiel in Bad Wimpfen. Mit 2 Siegen aus den ausstehenden Spielen wären wir ganz weit Oben mit dabei. 

Kreisklasse HN Biberach 2 – Öhringen 2

Eigentlich hätte das Nachholspiel gegen HN Biberach 2 von Runde 6 in Biberach stattfinden sollen. Auf Grund von Raumproblemen wurde das Heimrecht jedoch an Öhringen abgetreten.
Heute haben leider einige Öhringer unglücklich verloren. Wolfgang Zeilein hatte schon zwei Mehrbauern und hätte durch Damentausch in ein Endspiel mit drei Mehrbauern abwickeln können. Aber er tauschte die Damen nicht und ließ sich später von der gegnerischen Dame mattsetzen. Marc Rudolph opferte eine Figur, weil er glaubte, sie später zurückgewinnen zu können oder einen starken Königsangriff dafür zu bekommen. Aber er übersah einen Gegenangriff des Gegners auf seinen eigenen König.
Einziger Öhringer Sieger war heute Thomas Rode. Willi Ockert schaffte zumindest ein Remis. Nachdem die Mannschaftsniederlage besiegelt war, gab Steffen sein Damenendspiel mit Mehrbauer Remis. Damit verloren wir insgesamt unerwartet hoch mit 2:6.

Achtung: Am 15. und 22. April ist wegen der Schulferien kein Training! 

Wochenende mit zwei Siegen für die Zweite

Am Freitag empfing unsere 2. Mannschaft im Unterlandpokal die Bezirksligamannschaft von Ivanchuk Heilbronn. Ganz überraschend konnte gegen die nominell Überlegenen mit 3:1 gewonnen werden. Besonders mit dem Sieg von Marc Rudolf gegen Rolf Wunderlich (DWZ 2049) war nie zu rechnen. Gratulation Marc, weiter so!  Auch der Sieg vom Willi Ockert bestätigt seine gegenwärtig gute Form. Den dritten Sieg erkämpfte Tobias Doll.

Am Sonntag ging es in Forchtenberg gleich weiter. Die Forchtenberger traten nur zu sechst an, was die Sache einfacher machte. Auch in der Kreisklasse konnten Marc und Willi ihre Siegesserie fortsetzen. Den fehlenden halben Punkt zum Mannschaftserfolg von 4,5:3,5 steuerte mal wieder Uwe Frank bei. Schade, dass Thomas Rode und Steffen Banzhaf in Zeitnot den Überblick verloren haben. Mit 7:1 Mannschaftspunkten sind wir Tabellendritter mit Luft nach oben. Am 10. April folgt bereits das Nachholespiel gegen Biberach 2.

Wochenende mit 2 Siegen und einer Niederlage

Zum Unterlandpokal trat die 1. Mannschaft am Freitag in Lauffen an. Armin Bauer hatte es mit dem starken Gunnar Schnepp zu tun. Armin hat sehr aktiv gespielt und kam am Ende mit einem Mehrbauern raus. Aufgrund der ungleichfarbigen Läufer konnte sich sein Gegner ins Remis retten. Dietmar Teller hatte eine Gewinnstellung mit Mehrbauer. In der Blitzphase fand er aber nicht die richtige Fortsetzung und das entstandene Turmendspiel war leider Remis. Karl-Heinz Kreis hat gegen Bruno Geigle super gespielt, stand immer aktiv und hat das zum souveränen Sieg geführt. Steffen Banzhaf stand nach der Eröffnung etwas schlechter, gewann dann aber Dame gegen Turm und damit die Partie.
Der 3:1 Gesamtsieg war etwas unerwartet aber verdient. Weiter so.

Am Sonntag ging es in der Landesliga leider nur zu siebt nach Ingersheim. Anfangs sah es gar nicht so schlecht aus. Bei Dietmar Teller und Karl-Heinz Kreis ergaben sich Stellungen mit ungleichfarbigen Läufern. Die Partien endeten schnell Remis. Eine spannende Angriffspartie spielte Joachim Schmidt, der sehr aktiv stand. Er fand aber nicht die richtige Fortsetzung, sein Gegner hat den Angriff abgewehrt und selbst die Initiative ergriffen. Thomas Rode hat an Brett 8 in der Eröffnung einen Bauern gewonnen. Später für den Bauern eine Qualität und das dann zu einem klaren Sieg geführt. Manfred Ellerbrock ist in einem schlechten Endspiel gelandet und hatte trotzdem ein Remis in Aussicht. Er hat den Weg aber leider nicht gefunden. Die Partie vom Christoph Dietrich war die ganze Zeit ausgeglichen und endete auch Remis. Die spannendste Partie war die von Armin Bauer. Nach heißem Kampf hat Armin einen Bauern gewonnen und eine Gewinnstellung erreicht. Er hat den Gewinnweg leider nicht gefunden und sein Gegner konnte mit seinem Springer den letzten Bauern schlagen. Mit Turm und Springer gegen Turm hat Armin zwar noch Gewinnversuche unternommen. Aber erfolglos.
Die 3:5 Niederlage ist damit etwas zu hoch, zu siebt war es aber auch schwer.

Ebenfalls am Sonntag spielte die 2. Mannschaft in der Kreisklasse gegen Bad Friedrichshall. Von unseren ersten 5 Brettern fehlten 3 Stammspieler. Trotzdem konnten wir mit 5:3 gewinnen. Sehr stark trumpften unsere 4 Jugendlichen Marc Rudolf, Tobias Theiss, Julian Sonnenwald und Paul Schmidgall auf, von denen keiner verlor und die 3 von 4 möglichen Punkten holten. Es gewannen Marc Rudolf, Willi Ockert, Altmeister Wolfgang Zeilein und Julian Sonnenwald. Remis spielten Tobias Theiss und Paul Schmidgall.
Mit 5:1 Mannschaftspunkten aus 3 Spielen können wie super zufrieden sein. Unsere Topscorer bleibt Marc Rudolf, der bisher alle seine drei Spiele gewann vor Willi Ockert (2,5 aus 3). Unser nächstes Spiel ist schon am 27. März in Forchtenberg.

Auftaktsieg 2022 in der Kreisklasse

Gestern spielte die 2. Mannschaft unter genauer Beachtung der Corona Regeln gegen die 3. Mannschaft vom Heilbronner SV. Leider waren nur 7 Spieler bereit, unter diesen Bedingungen zu spielen. Den 0:1 Rückstand glich Willi Ockert mit seinem Sieg jedoch schnell aus (Partie des Tages).
Steffen Banzhaf hielt mit schwarz gegen seinen stärkeren Gegner Remis. Unser Debütant Paul Schmidgall lieferte seinem Gegner einen harten Kampf verlor am Ende leider doch. Herrmann Funk gewann sein Spiel überzeugend. Damit stand es 2,5:2,5. Nach den zwei Remis von Thomas Rode und Parviz Kharrazian stand es 3,5: 3,5 und es kam im letzten Spiel auf Marc Rudolf an. Er hatte ein Endspiel mit Springer gegen Turm. Glücklicherweise stellte sein Gegner den Turm ein und Marc gewann.
Am Ende siegten wir knapp mit 4,5:3,5. Erfreulich ist, dass Herrmann Funk und Marc Rudolf den perfekten Score mit 2 aus 2 haben.

4:4 in der Kreisklasse gegen Rappenau 1

Unter Beachtung der strengen Coronaregeln trat Öhringen 3 in Bad Rappenau an. Thomas Rode hätte lieber gespielt und nicht kampflos gewonnen. Beim Gegner von Marc Rudolf klingelte plötzlich während der Partie das Handy, was Partieverlust bedeutet. Eigentlich sollte jedem klar sein, das Mobiltelefone ausgeschalten sein müssen.

Mit dem Sieg vom Hermann Funk und den zwei Remis von Willi Ockert und Tobias Doll war der Mannschaftspunkt gegen die eigentlich besseren Rappenauer perfekt.  

1 2