Finale Unterlandpokal 2023

Letzten Sonntag fand die Endrunde des Unterlandpokals in Pattonville statt. Die Ausgangssituation war für die Öhringer nicht schlecht.

Leider verlor die 1. Mannschaft in Runde 4 gegen Besigheim durch einige Patzer. Christoph Dietrich verlor – trotz dreier Mehrbauern. Marc Rudolf hat bei Stellungsvorteil eine Figur eingestellt. Armin Bauer hat statt einen Bauern zu gewinnen, die Qualität eingestellt. In Runde 5 kamen wir gegen Bietigheim und haben glatt 3,5:0,5 gewonnen. Am Ende nur Platz 4 in der Gesamtwertung und in der Wertungsklasse A (Bundesliga bis Landesliga).

Die 2. Mannschaft machte es besser. Gegen die Landesligaabsteiger aus Willsbach wurde zwar mit 1:3 verloren. Gegen Ludwigsburg 3 wurde dafür in Runde 5 mit 3:1 gewonnen. In der Endabrechnung bedeutete das Platz 1 der Wertungsklasse B (Bezirksliga und Kreisklasse). Für die junge Truppe ein super Erfolg. Herzlichen Glückwunsch!

Die 3. Mannschaft hatte wegen Personalmangel die Endrunde leider absagen müssen.

In der Topscorerliste aller 142 eingesetzten Spieler belegte Marc Rudolf mit 4 Punkten aus 5 Spielen Platz 5. Marcel Herberg wurde 17-ter mit 3 aus 5 und Steffen Banzhaf 25-ster mit 2,5 aus 3.

Hier der SVW-Bericht und der hier der Endstand im Ergebnisdienst

Unterlandpokal Runde 2

Nachdem unsere 2. Mannschaft gegen Eberstadt 4:0 gewonnen hatte waren heute die 1. und 3. Mannschaft dran.

Die 1. Mannschaft spielt gegen den Heilbronner SV 1, der zum Glück nicht in Bestbesetzung antrat. Armin Bauer an Brett 1 war diesmal gegen Enis Zuferi mit Schwarz chancenlos. Dietmar Teller stand lange gut, verlor aber trotzdem etwas überraschend. Florian Scholz musste sich im Königsgamit lange dem Angriff entgegenstemmen – mit Erfolg – das gewonnene Material reicht am Ende. Auch Marc Rudolf hatte keine Probleme, seine Partie zu gewinnen. Damit stand es am Ende ausgeglichen 2:2.

Die 3. Mannschaft traf in Willsbach auf eine wesentlich stärkere Landesliga-Mannschaft und verlor nicht überraschend mit 0:4.

Hier die aktuelle Tabelle nach Runde 2.

Unterlandpokal Runde 1

Der Unterlandpokal startet diese Saison recht spät. Diesmal sind wir dafür mit 3 Mannschaften am Start. In Runde 1 spielten alle unsere Mannschaften am Freitag Daheim. Im Spiel Öhringen 2 gegen Öhringen 1 hatte unsere eigentliche U16 gegen das fast komplette Landesligateam noch keine Chance und unterlag mit 0:4. Öhringen 3 hatte es mit dem SV Ivanchuk aus Heilbronn zu tun, die nur zu dritt angetreten waren. Trotzdem endete das Match nur 2:2. Paul Leucht konnte überzeugend gewinnen. Jürgen Sauer hat seinen schönen Königsangriff leider zu früh abgebrochen, sonst hätte er sicher gewonnen.

Hier die aktuelle Tabelle nach Runde 1. 

Finale Unterlandpokal in Öhringen

Das Unterlandpokalfinale 2022 in der Kultura war für uns Öhringer nicht nur schachlich erfolgreich. Die Veranstaltung verlief super. Das Ambiente der Kultura ist halt etwas anderes als eine Turnhalle. Die Verpflegung und Betreuung durch das Kultura-Restaurant war Klasse. Dank der vielen Helfer war auch der Aufbau schneller erledigt als gedacht. Viele Zuschauer verfolgten während der gesamten Zeit die Spiele. Einzig bei der vorgesehenen Übertragung der Partien vom Spitzenspiel und beim Livestream war Luft nach oben. Aber das sollte auch ein Test für die Zukunft sein. Leider hat Bietigheim-Bissingen am Samstag noch abgesagt, so dass es eine spielfreie Mannschaft gab. 

In Runde 4 spielte Öhringen 1 gegen Ingersheim, die nicht in stärkster Besetzung antreten konnten. Der 3:1 Sieg hätte deshalb ruhig höher ausfallen können. Das machte Öhringen 2 mit einem 4:0 Sieg gegen Ludwigsburg 3 besser.
Durch den 2,5:1,5 Sieg von Ludwigsburg 2 gegen den Heilbronner SV übernahmen die Ludwigsburger mit 2 Punkten Vorsprung die Führung vor Öhringen 1 und sahen wie die sicheren Sieger aus. Auf Platz 4 lag überraschend Öhringen 2, nur 0,5 Punkte hinter Heilbronn!

Die 5. Runde verlief dann sensationell. Armin Bauer gewann nach anfangs schlechterer Stellung mit zäher Verteidigung noch glücklich. Florian Scholz gewann gegen den Königsinder problemlos – er verbrauchte nur 20 Minuten. Diese Partie schaffte es vollständig ins LiChess. Als dann noch Karl-Heinz Kreis seinen Gegner mit 2 Damen Matt setzte, lag die Sensation in der Luft. Auch diese Partie ist im LiChess nachspielbar. Manfred Ellerbrock hatte zu dem Zeitpunkt eine Qualität mehr. Am Schluss war es wieder die Zeit, die trotz eines Mehrturms zum Verlust führte.
Da Heilbronn gegen Besigheim 4:0 gewann, übernahmen die Heilbronner wieder die Führung. Ludwigsburg und Öhringen lagen gleichauf 0,5 Punkte dahinter. Trotz Sieg gegen Ludwigsburg 2 entschied ein einziger Buchholzpunkt gegen uns und wir wurden Dritter. Angesichts des tollen Spiels kann man das verkraften.

Die 2. Öhringer Mannschaft spielte gegen Ingersheim 2:2 und sicherte sich so den 4. Platz in der Gesamtwertung sowie  Platz 1 in der Wertungsklasse B (Bezirksliga und Kreisklasse) – eine super Leistung!

Zum Abschluss fanden dann die Siegerehrungen vom Unterlandpokal und den weiteren Verbandsligen statt.


PL Mannschaft Attr. 1 2 3 4 5 Brt.Pkt. BH
1 Heilbronn I A 6/4 4h2 3g3 2g1½ 7h4 14.5 53.5
2 Ludwigsburg II A 14/4 12h2½ 7g4 1h2½ 3g1 14.0 53.0
3 Öhringen I A 13g3 9/4 1h1 5g3 2h3 14.0 52.0
4 Öhringen II B 9h3 1g1 6h2 10g4 5g2 12.0 49.5
5 Ingersheim I A 8g2 14/4 12g2½ 3h1 4h2 11.5 50.5
6 Neuenstadt I A 1/0 13/4 4g2 7h2 11g3½ 11.5 45.0
7 Besigheim I B 10g4 8h3½ 2h0 6g2 1g0 9.5 51.5
8 Pattonville I C 5h2 7g½ 10g1½ 11h1½ 4 9.5 38.0
9 Ivanchuk I B 4g1 3/0 13/4 3 10h1 9.0 43.0
10 Ludwigsburg III C 7h0 11g3½ 8h2½ 4h0 9g2 8.0 42.5
11 Ludwigsburg IV C 12g0 10h½ 14/4 8g2½ 6h½ 7.5 42.5
12 Bietigheim I * 11h4 2g1½ 5h1½     7.0 51.0
13 Lauffen I * 3h1 6/0 9/0     1.0 44.0
14 Ludwigsburg I * 2/0 5/0 11/0     0.0 40.0
Wertungsklassen (Attr.): A: Bundesliga bis Landesliga B: Bezirksliga und Kreisklasse C: A-Klasse und darunter

Übrigens, bei den Topscorern belegen mit Karl-Heinz Kreis, Marc Rudolf und Armin Bauer drei Öhringer die ersten drei Plätze, das gab es noch nie!

Alle Einzelergebnisse findet man auf der SVW-Seite.
Auch diesmal hat Tobias Doll wieder viele tolle Bilder geschossen, die in einer Bildergalerie zu sehen sind.

Abschließend noch einmal vielen herzlichen Dank an alle Helfer, die dieses Turnier so super unterstützt haben und es zu einem vollen Erfolg werden ließen.

Unterlandpokal Runde 3

Am Freitag gab es ein Doppelspiel im Unterlandpokal. Öhringen 1 empfing den Heilbronner SV 1 und Öhringen 2 empfing Rochade Neuenstadt 1. Bei Öhringen 1 gab es nur 2 Remis für Armin Bauer und Dietmar Teller und damit eine 1:3 Niederlage. Öhringen 2 machte es besser und erreichte durch 2 Siege von Marc Rudolf und Franz Kurpiela ein Unentschieden. Hier die aktuelle Tabelle.

Am nächsten Sonntag, den 3. Juli findet ab 10 Uhr das Finale des Unterlandpokals in unserer Kultura in Öhringen statt. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Unterlandpokal Heilbronner SV 1 – Öhringen 2

Banzhaf – Zuferi

Die 2. Öhringer Mannschaft spielte gestern beim haushohen Favoriten Heilbronner SV die 2. Runde im Unterlandpokal und erkämpfte dabei ein ehrenhaftes 1:2. Nach zahlreichen Absagen von Spielern konnten wir leider nur zu dritt nach Heilbronn fahren. Wir waren sehr überrascht, dass die Heilbronner (Oberligamannschaft!) auch nur drei Spieler am Start hatten. Also wurde bei beiden Mannschaften das vierte Brett freigelassen, damit alle Spieler spielen konnten.
An Brett 1 hatte es Steffen Banzhaf mit FM Enis Zuferi (DWZ 2317) zu tun. In einer Grünfeldinidischen Eröffnung konnte Steffen lange gut mithalten und hatte immer die bessere Zeit. Erst im Endspiel konnte sich der Heilbronner Spitzenspieler durchsetzen und hatte am Ende noch weniger als eine Minute Restbedenkzeit! An Brett 2 musste Franz Kurpiela gegen den ebenfalls sehr starken Thomas Tschlatscher (DWZ 2160) mit Schwarz spielen. In einer Französischen Eröffnung kam Franz nach einem Fehler leider schnell in Nachteil und verlor dann relativ bald. Tobias Doll hatte mit dem Jugendspieler Dennis Birke (DWZ 1299) an Brett 3 den mit Abstand leichtesten Gegner. Aber bei Jugendspielern ist die DWZ oft niedriger als ihre tatsächliche Spielstärke. Das zeigte sich auch bei diesem Spiel. Die Partie im Londoner System war lange Zeit ausgeglichen. Erst nach einem Fehler des Gegners konnte Tobias einen Bauern gewinnen. Dieser Mehrbauer reichte zum Sieg und somit zum Ehrenpunkt für Öhringen.

Wochenende mit zwei Siegen für die Zweite

Am Freitag empfing unsere 2. Mannschaft im Unterlandpokal die Bezirksligamannschaft von Ivanchuk Heilbronn. Ganz überraschend konnte gegen die nominell Überlegenen mit 3:1 gewonnen werden. Besonders mit dem Sieg von Marc Rudolf gegen Rolf Wunderlich (DWZ 2049) war nie zu rechnen. Gratulation Marc, weiter so!  Auch der Sieg vom Willi Ockert bestätigt seine gegenwärtig gute Form. Den dritten Sieg erkämpfte Tobias Doll.

Am Sonntag ging es in Forchtenberg gleich weiter. Die Forchtenberger traten nur zu sechst an, was die Sache einfacher machte. Auch in der Kreisklasse konnten Marc und Willi ihre Siegesserie fortsetzen. Den fehlenden halben Punkt zum Mannschaftserfolg von 4,5:3,5 steuerte mal wieder Uwe Frank bei. Schade, dass Thomas Rode und Steffen Banzhaf in Zeitnot den Überblick verloren haben. Mit 7:1 Mannschaftspunkten sind wir Tabellendritter mit Luft nach oben. Am 10. April folgt bereits das Nachholespiel gegen Biberach 2.

Wochenende mit 2 Siegen und einer Niederlage

Zum Unterlandpokal trat die 1. Mannschaft am Freitag in Lauffen an. Armin Bauer hatte es mit dem starken Gunnar Schnepp zu tun. Armin hat sehr aktiv gespielt und kam am Ende mit einem Mehrbauern raus. Aufgrund der ungleichfarbigen Läufer konnte sich sein Gegner ins Remis retten. Dietmar Teller hatte eine Gewinnstellung mit Mehrbauer. In der Blitzphase fand er aber nicht die richtige Fortsetzung und das entstandene Turmendspiel war leider Remis. Karl-Heinz Kreis hat gegen Bruno Geigle super gespielt, stand immer aktiv und hat das zum souveränen Sieg geführt. Steffen Banzhaf stand nach der Eröffnung etwas schlechter, gewann dann aber Dame gegen Turm und damit die Partie.
Der 3:1 Gesamtsieg war etwas unerwartet aber verdient. Weiter so.

Am Sonntag ging es in der Landesliga leider nur zu siebt nach Ingersheim. Anfangs sah es gar nicht so schlecht aus. Bei Dietmar Teller und Karl-Heinz Kreis ergaben sich Stellungen mit ungleichfarbigen Läufern. Die Partien endeten schnell Remis. Eine spannende Angriffspartie spielte Joachim Schmidt, der sehr aktiv stand. Er fand aber nicht die richtige Fortsetzung, sein Gegner hat den Angriff abgewehrt und selbst die Initiative ergriffen. Thomas Rode hat an Brett 8 in der Eröffnung einen Bauern gewonnen. Später für den Bauern eine Qualität und das dann zu einem klaren Sieg geführt. Manfred Ellerbrock ist in einem schlechten Endspiel gelandet und hatte trotzdem ein Remis in Aussicht. Er hat den Weg aber leider nicht gefunden. Die Partie vom Christoph Dietrich war die ganze Zeit ausgeglichen und endete auch Remis. Die spannendste Partie war die von Armin Bauer. Nach heißem Kampf hat Armin einen Bauern gewonnen und eine Gewinnstellung erreicht. Er hat den Gewinnweg leider nicht gefunden und sein Gegner konnte mit seinem Springer den letzten Bauern schlagen. Mit Turm und Springer gegen Turm hat Armin zwar noch Gewinnversuche unternommen. Aber erfolglos.
Die 3:5 Niederlage ist damit etwas zu hoch, zu siebt war es aber auch schwer.

Ebenfalls am Sonntag spielte die 2. Mannschaft in der Kreisklasse gegen Bad Friedrichshall. Von unseren ersten 5 Brettern fehlten 3 Stammspieler. Trotzdem konnten wir mit 5:3 gewinnen. Sehr stark trumpften unsere 4 Jugendlichen Marc Rudolf, Tobias Theiss, Julian Sonnenwald und Paul Schmidgall auf, von denen keiner verlor und die 3 von 4 möglichen Punkten holten. Es gewannen Marc Rudolf, Willi Ockert, Altmeister Wolfgang Zeilein und Julian Sonnenwald. Remis spielten Tobias Theiss und Paul Schmidgall.
Mit 5:1 Mannschaftspunkten aus 3 Spielen können wie super zufrieden sein. Unsere Topscorer bleibt Marc Rudolf, der bisher alle seine drei Spiele gewann vor Willi Ockert (2,5 aus 3). Unser nächstes Spiel ist schon am 27. März in Forchtenberg.

Unterlandpokal 2. Mannschaft

Am Freitagabend empfing Öhringen 2 in der 2. Runde des Unterlandpokals die Mannschaft von Bad Friedrichshall. 
Anfangs sah es richtig gut aus. An fast allen Brettern standen wir ausgeglichen oder bereits besser. Dann schlug der Fehlerteufel 3x zu und Manfred Bollenbach, Franz Kurpiela und Dieter Bitzer mussten die Waffen strecken.
Steffen Banzhaf’s Gegner glaubte einen Bauern gewonnen zu haben. Steffen behandelte das aber besser, fesselte einen Läufer und gewann kurz danach als einziger Öhringer. 
Bad Friedrichshall übernahm mit diesem Sieg zusammen mit dem Heilbronner SV die Tabellenführung. 

Remis gegen Heilbronn 1 im Unterlandpokal

Gesten Abend fuhren wir zum Unterlandpokalspiel zum Heilbronner SV 1. Nachdem wir etwas zu früh da waren und in der Kälte warten mussten waren alle heiß auf’s Spiel im dann gut geheizten Spiellokal. Zum Glück traten die Heilbronner nicht in Bestbesetzung an.

Florian Scholz gewann als erster ungefährdet. Beim Joachim Schmidt war das Endspiel eigentlich remis. Sein Gegner sah das kurzzeitig etwas anders und gab unüberlegt voreilig auf. Armin Bauer und Dietmar Teller hatten es mit Gegnern eines anderen Kalibers zu tun. Beide verloren am Ende knapp. Insgesamt waren das 4 schöne Partien und das 2:2 etwas glücklich. Hier geht es zur Gesamtübersicht des Unterlandpokals.

Auftakt im Unterlandpokal

Am Freitagabend spielten zum Auftakt im Unterlandpokal zeitgleich Öhringen 1 gegen Neckarsulm 1 und Öhringen 2 gegen den Heilbronner SV 2. So konnten viele Zuschauer die Partien verfolgen.

 

Die 1. Mannschaft wollte eigentlich gewinnen. Daraus wurde leider nichts. Den einzigen Sieg errang Florian Scholz. Armin Bauer und Dietmar Teller spielten Remis, wobei speziell beim Armin mehr drin war. Karl-Heinz Kreis stand voll auf Sieg. Leider hat er am Ende einmal zu schnell gezogen und dabei eine Mattdrohung übersehen, die leicht abzuwenden gewesen wäre. Somit ging das Match 2:2 aus.

Die 2. Mannschaft hatte es durchweg mit stärkeren Spielern zu tun. Trotzdem gewann Altmeister Dieter Bitzer mit seinen 88 Jahren seine Partie! Nach den Niederlagen von Willi Ockert und Hermann Funk tauschte Steffen Banzhaf alles bis auf jeweils eine Leichtfigur zum Remis ab. Das war knapp, denn am Ende hatte er nur noch wenige Sekunden auf der Uhr. Mit der 1,5:2,5 Niederlage ist die 2. Mannschaft nicht unzufrieden. Das hätte auch schlimmer ausgehen können.

Finale Unterlandpokal

Am letzten Sonntag fanden in Bietigheim die beiden Schlussrunden des Unterlandpokals 2018/19 statt.

Für die 1. Öhringer Mannschaft lief es gut. In der 4. Runde wurde mit 3:1 gegen Ingersheim gewonnen. Dietmar Teller, Karl-Heinz Kreis und Christoph Dietrich gingen dabei als Sieger vom Brett. In der 5. Runde wurde gegen Neckarsulm mit 2,5:1,5 gewonnen. Dietmar, Karl-Heinz und Christoph spielten remis. Ersatzmann Steffen Banzhaf gewann sein Turmendspiel trotz Minusbauer gegen die einzige mitspielende Dame: Maria Kadach.

Die 2. Öhringer Mannschaft hatte es in der 4. Runde mit der Landesligamannschaft aus Neckarsulm zu tun. Überraschend erreichte Franz Kurpiela relativ schnell ein Remis. Willi Ockert und Tobias Doll verloren. Dieter Bitzer hatte gegen Maria Kadach schon eine Qualität weniger, griff dann aber mit Turm, Springer und Bauern die schwarze Rochadestellung an. Die Gegnerin verteidigte sich nicht gut genug, und so gewann Dieter noch. In der 5. Runde hatte Öhringen 2, das in allen bisherigen Runden gegen höherklassige Gegner spielten musste, ein Freilos. Etwas verzerrt wurde der Wettbewerb, weil Ludwigsburg, das in der 4. Runde spielfrei hatte, zur 5. Runde auch nicht erschien. So gewann ihr Gegner, Bad Friedrichshall, kampflos.

» Weiterlesen

Unterlandpokal Heilbronner SV 2 – Öhringen 2

Das Heilbronner Angebot, das Heimrecht zu tauschen und bei uns zu spielen, nahmen wir natürlich gerne an. Da zwei der Heilbronner Spieler aus Schwäbisch Hall kommen, war es für die Heilbronner Mannschaft auch günstig. Die Heilbronner waren bis auf das 4. Brett von den DWZ her den Öhringer Spielern deutlich überlegen: An Brett 1 spielte Severin Bühler mit DWZ 1925, an Brett 2 Robert Bühler mit DWZ 1884, an Brett 3 Ole Wartlick mit DWZ 1811. So rechneten wir uns nicht sehr viel aus.

» Weiterlesen

Unterlandpokal Öhringen 2 – Neuenstadt 1

Die  erste halbe Stunde des heutigen Unterlandpokalspiels gegen die Landesligamannschaft aus Neuenstadt war recht vielversprechend.
Altmeister Dieter Bitzer stand richtig gut. Manfred Bollenbach und Willi Ockert standen auf Remis. Die Partie an Brett 1 von Franz Kurpiela war umkämpft und unklar.
Willi machte bald Remis. Dieters Gegner konnte alle Drohungen abwehren und seine Stellung erheblich verbessern. Dafür überschritt er aber die Zeit, so dass Dieter doch noch gewann. Manfred und Franz fanden am Ende nicht die richtige Fortsetzung und verloren beide. Die Niederlage war mit 1,5:2,5 knapp aber nicht unverdient.

In der Gesamtwertung liegt damit unsere 2. Mannschaft nur 0,5 Brettpunkte hinter unserer 1. Mannschaft.

Unterlandpokal Runde 2

Am Donnerstag hat unsere 1. Mannschaft gegen die Oberligamannschaft vom Heilbronner SV 1 deutlich mit 0:4 verloren.
Das hört sich klarer an als es war. Armin Bauer hatte gegen Simon Degenhard eine Remisstellung, nur seine Zeit war zu schlecht. Joachim Schmidt hatte gegen Robin Stürmer 3 Figuren für die Dame. Aber leider mit der schlechten Zeit auch keine Chance. Dietmar Tellers Stellung gegen Enis Zuferi war ausgeglichen. Er hat ein taktischen Motiv zu spät gesehen. Hätte er den Springer auf die andere Seite gespielt wäre ein Remis sehr wahrscheinlich. So geriet er in eine tödliche Fesselung.

Unterlandpokal Öhringen 1 – Heilbronner SV 2

  

Am Freitag Abend empfing Öhringen 1 die 2. Mannschaft des Heilbronner SV. Angesichts der Aufstellungen wäre alles Andere, als ein deutlicher Sieg, eine riesen Überraschung gewesen. Karl-Heinz Kreis und Armin Bauer gewannen dann auch recht deutlich. Florian Scholz hatte nach schlechter Eröffnung einen Minusbauer, konnte im Damenendspiel trotzdem noch gewinnen. Dietmar Teller kam gegen seinen jungen Gegner nicht über ein Remis hinaus.

Mit dem 3,5:0,5 Sieg belegen wir in der Tabelle Platz 3. In Runde 2 müssen wir dann gegen der Heilbronner SV 1 ran. Öhringen 2 spielt in Runde 2 gegen Rochade Neuenstadt.

Finale Unterlandpokal – Platz 3 für Öhringen 1

1. Mannschaft:

In der 4. Runde kamen wir gegen Ludwigsburg 2. Das Spiel haben wir glatt mit 3,5 zu 0,5 verloren. Dietmar Teller hatte eine Qualität eingestellt. Armin Bauer ging es nicht anders. Armin hatte zwischenzeitlich Chancen, in Zeitnot machte er aber doch noch einen Fehler. Christoph Dietrich stand aussichtsreich mit zwei Mehrbauern. Sein Gegner brachte ihn mit aktiver Stellung und dem Läuferpaar noch in Bedrängnis, so das auch er verlor. Karl-Heinz Kreis hatte eine ordentliche Partie mit Ausgleich und Remis.

» Weiterlesen

1 2