Monatsblitz Februar

 

Beim Monatsblitz am Freitag kämpften 12 Teilnehmer um den Sieg und die begehrten Punkte für die Jahreswertung. Besonders gefreut hat sich ganz sicher Steffen Banzhaf über die Siege gegen gleich drei Spieler der 1. Mannschaft: Dietmar Teller, Florian Scholz und Joachim Schmidt. Trotzdem reichte es am Ende mit 7 Punkten nur für Platz 4, da er dafür an anderer Stelle Federn ließ.
Insgesamt siegte wie so oft Armin Bauer mit 9,5 Punkten vor Dietmar Teller (9,0) und Florian Scholz (8,5). Hier die Gesamtwertung.

Remis gegen Heilbronn 1 im Unterlandpokal

Gesten Abend fuhren wir zum Unterlandpokalspiel zum Heilbronner SV 1. Nachdem wir etwas zu früh da waren und in der Kälte warten mussten waren alle heiß auf’s Spiel im dann gut geheizten Spiellokal. Zum Glück traten die Heilbronner nicht in Bestbesetzung an.

Florian Scholz gewann als erster ungefährdet. Beim Joachim Schmidt war das Endspiel eigentlich remis. Sein Gegner sah das kurzzeitig etwas anders und gab unüberlegt voreilig auf. Armin Bauer und Dietmar Teller hatten es mit Gegnern eines anderen Kalibers zu tun. Beide verloren am Ende knapp. Insgesamt waren das 4 schöne Partien und das 2:2 etwas glücklich. Hier geht es zur Gesamtübersicht des Unterlandpokals.

Zitterpartie in der Kreisklasse

Letzten Sonntag empfing unsere 2. Mannschaft den SV Bad Friedrichshall 1. Am Anfang lief es optimal. Nach Siegen von Wolfgang Zeilein, Manfred Bollenbach, Willi Ockert und Steffen Banzhaf führten wir bereits mit 4:0.
Aber unsere Gegner gaben nicht auf und kamen auf 2:4 heran. Dann zeigte Uwe Frank gute Endspiel-Technik und sicherte mit seinem Remis (Partie des Tages) den Gesamterfolg. Da auch die letzte Partie verloren ging blieb es bei einem knappen Sieg.
Durch das 4,5:3,5 rücken wir in der Tabelle der Kreisklasse auf Platz 3 und sind punktgleich mit unserem nächstem Gegner Heilbronn-Biberach. Unsere Topscorer sind Steffen Banzhaf (4,5 aus 6) und Willi Ockert (4 aus 6). Unser nächstes Spiel findet schon am 16.02.2020 statt.

Kantersieg für die Dritte in der A-Klasse

Am heutigen Sonntag spielten wir beim Tabellenletzten in Willsbach. Zwar hatten wir den Ausfall von Finn Pfaller zu beklagen, waren aber dennoch mit einer spielstarken Formation angereist. Die Willsbacher hatten allerdings einige Ersatzspieler nominiert, und genau das sollte dann für das Endergebnis entscheidend sein. Christian Flinspach freute sich als erster über sein Remis. Danach ging es Schlag auf Schlag. Marc Rudolf, Parviz Kharrazian , Werner Engl, Tobias Doll und Michael Kötter folgten mit jeweils einem Sieg. Otto Merklinger hat dann auch nach einer Durststrecke von 5 verlorenen Spielen wieder gewinnen können. Am Schluß verwandelte noch Altmeister Dieter Bitzer eine eigentlich verlorene Partie durch Ungenauigkeiten des Gegners zu einem Sieg um. Damit gewinnen wir etwas überraschend hoch mit:

7,5 : 0,5

In der Tabelle der A – Klasse stehen wir aktuell an 7. Stelle.
Werner Engl ist weiterhin unser Top-Scorer mit 5,5 aus 6.
Am 16.02. empfangen wir den Tabellenzweiten Meimsheim-Güglingen 1.

Jahresfeier 2020

Am Sonnabend, den 18. Januar trafen wir uns wie zu Beginn eines jeden Jahres zu unserer Jahresfeier, diesmal in Hauck’s Schnitzelwelt im Ö. Gleich nach der Begrüßung erhielten die 20 Teilnehmer und Teilnehmerinnen vom Abteilungsleiter Florian Scholz einen Rückblick auf das vergangener Jahr. Dann brachte Werner Engl seine Freude und Dankbarkeit bezüglich des neuen Spiellokals zum Ausdruck. Das Thema hat viele im letzten Jahr sehr bewegt und beansprucht. 
Anschließend wurde vorzüglich gespeist. Bis zum Abschluss gab es dann viele nette und lustige Gespräche in angenehmer Atmosphäre.
Tobias Doll hat wie immer fotografiert – hier geht es zum Album seiner Bilder.

Sieg für die Zweite in der Kreisklasse

Letzten Sonntag trat unsere 2. Mannschaft in der Kreisklasse beim Tabellenletzten aus Böckingen an. Am Ende sprang ein 5:3 Sieg heraus, der aber glücklich war, weil der Gegner viele Fehler machte. Nach den Siegen von Herrmann Funk und Franz Kurpiela und den Remis von Uwe Frank und Manfred Bollenbach stand es 3:3. Steffen Banzhaf kämpfte in einem Turmendspiel mit einem Bauern weniger. Doch dann passierte es, sein Gegner zog den Bauern, der den Turm deckte und Steffen gewann. Mit Willi Ockerts Sieg stand dann das 5:3 fest.
Durch den Erfolg bleiben wir in der Gesamtwertung auf Platz 4. Unsere Topscorer sind Steffen Banzhaf (3,5 aus 5), Franz Kurpiela (3 aus 3), Willi Ockert (3 aus 5) und Herrmann Funk (2,5 aus 3). Zum nächstes Spiel empfangen wir am 2. Februar den SV Bad Friedrichshall 1.
 

Erster Sieg in der A-Klasse

Am gestrigen Sonntag spielte unsere Dritte zu Hause gegen den Heilbronner SV 4. Um die Minimalchance zum Klassenerhalt zu sichern, musste daher ein Erfolg her. An allen Brettern wurde gekämpft, doch am Anfang lief vieles zu Gunsten von Heilbronn. So stand es nach dem Sieg von Jugendspieler Marc Rudolf nur 1:3. Danach konnten aber Parviz Kharrazian,  Werner Engl (Partie des Tages) und Altmeister Dieter Bitzer ihre Partien überzeugend gewinnen. Finn Pfaller musste trotz Materialvorteil das Remisangebot des Gegners annehmen. Es war schon kurios, der gegnerische Turm bot Dauerschach und dieser konnte auch nicht wegen Pattstellung geschlagen werden. Endstand war dann ein 4,5:3,5 Erfolg!

Top-Scorer ist und bleibt Werner Engl mit 4,5 aus 5 Partien.

In der Tabelle der A-Klasse sind wir auf den 8. Platz vorgerutscht, da Böckingen 3 gegen Willsbach 3 nur Unentschieden spielten.

Am 26.01.2020 treten wir dann beim Schlusslicht in Willsbach an.

Erwartete Niederlage in der Landesliga

Mit leider nur 6 Mann empfingen wir heute in der Landesliga den Tabellenführer SK Schwäbisch Hall. Armin Bauer war beruflich verhindert und Dietmar Teller ist weit weg im Urlaub. Sowohl unsere 2. als auch die 3. Mannschaft brauchten Ihre Leute heute selbst.
Am Ende gab es eine erwartete 1,5:6,5 Niederlage. Die 3 Remis schaften Detlef Rook, Karl-Heinz Kreis und Manfred Ellerbrock.
Mit unseren 5 Mannschaftspunkten rutschen wir in der Gesamtwertung auf Platz 7 ab. Am 16. Februar geht es beim Tabellenletzten in Neuenstadt weiter.

Einladung zur Jahresfeier

Wann: Sonnabend 18. Januar 18:00 Uhr 
Wo: Hauck’s Schnitzelwelt im Ö-Center (Austraße 5, 74613 Öhringen)

Alle Mitglieder ab 16 Jahren sind mit ihren Partnern bzw. Freundinnen herzlichst eingeladen.

Bisher gibt es 21 Anmeldungen. Das war hoffentlich nicht alles!
Lecker Essen, nette Leute, Sonntag ausschlafen! Wäre das nichts?

Monatsblitz Januar

Am heutigen ersten Monatsblitz im neuen Jahr nahmen 10 Spieler teil.
Wie so oft gewann Armin Bauer ungeschlagen vor den drei Punktgleichen Thomas Rode, Manfred Bollenbach und Steffen Banzhaf. Hier geht es zu den weiteren Ergebnissen und zur Gesamtwertung.

Frohe Weihnachten

Das mit vielen Veränderungen gespickte Jahr 2019 neigt sich dem Ende.

Als Abteilungsleiter wünsche ich allen Schachspielern und Schachspielerinnen mit ihren Familien und Freunden ein erholsames und frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020.

Die Jugendlichen haben mit der heutigen Weihnachtsfeier und dem Weihnachtsblitz am letzten Freitag das Jahr abgeschlossen. Am 10. Januar geht es dann mit dem Training weiter.

Für die Erwachsenen findet am 27. Dezember das letzte Training in 2019 statt. Deren neues Jahr startet am 3. Januar mit dem Monatsblitz. Die Jahresfeier findet diesmal erst am 18. Januar in Hauck’s Schnitzelwelt im Ö-Center statt – bisher liegen 20 Anmeldungen vor.

Sieg in der 4er-Liga

Bereits am letzten Sonntag gewannen unsere Jugendlichen von der 5. Mannschaft in der 4er-Liga auswärts gegen den bis dahin führenden SC Künzelsau 3 mit 2,5:1,5!
Es siegten Tobias Theiss und Julian Sonnenwald. Das Remis steuert Daniel Haag bei.
Mit dem Sieg belegen wir Platz 3 in der 4er-Liga. Da wir in den letzten zwei Runden gegen die beiden Tabellenletzten spielen müssen ist hoffentlich noch mehr drin.
Für Florin Schoch und Julian Sonnenwald lief es mit zwei Siegen aus zwei Partien bisher optimal. Auch Tobias Theiss mit zwei Siegen aus drei Partien wird zufrieden sein.

Kreisklasse Runde 4

 

Am letzten Sonntag spielte unsere 2. Mannschaft gegen Bad Rappenau. Christoph Dietrich und Franz Kurpiela schafften zwei schöne Siege. Durch Remis von Thomas Rode, Uwe Frank und Hermann Funk stand es lange 3,5:3,5. Nach fast 5 Stunden schaffte auch Steffen Banzhaf, sein leicht schlechteres Endspiel ins Remis zu retten und so stand das 4:4 fest.
Durch das Ergebnis stehen wir in der Tabelle der Kreisklasse auf Platz 4. Das nächste Spiel findet am 12.2.2020 in Böckingen statt. Unsere Topscorer sind Steffen Banzhaf (2,5 aus 4) und Franz Kurpiela (2 aus 2).

Niederlage in der Landesliga

 

Im heutigen Spiel gegen Ludwigsburg 2 wollten wir eigentlich unseren phänomenalen Saisonstart fortsetzen. In Bestbesetzung bei zwei fehlenden Ludwigsburger Stammspielern war das nicht unrealistisch.
Es ging auch prima los. Joachim Schmidt gewann bereits nach 19 Zügen (Partie des Tages). Robert Pierro und Armin Bauer standen schon gut. Allerdings verloren dann Armin Bauer trotz Mehrfigur nach einem Doppelfehler und Dietmar Teller, der sich bei einem Mehrbauern leicht abwendbar die Dame fangen ließ. Roberts Sieg und das Remis von Karl-Heinz Kreis waren ein Hoffnungsschimmer. Detlef Rock und Florian Scholz verloren dann jedoch kurz nacheinander. Auch Manfred Ellerbrock, der zwischenzeitlich ein Remisangebot ablehnte, verlor noch die Partie.
Die 2,5:5,5 Niederlager war das Ergebnis diverser vermeidbarer Fehler. Es ist lange her, das wir an den ersten vier Brettern nicht einen halben Punkt geholt haben. Damit rutschen wir von Platz 4 auf Platz 6 der Landesliga ab.
Unser Topscorer bleibt Robert Pierro mit 4 Punkten aus 5 Partien – weiter so!

Die Jugend hatte ein volles Wochenende

Am Sonnabend startete die Kreisjugendliga mit unseren 3 Jugendmannschaften:
In der Staffel 1 gewann Öhringen 1 klar mit 4:0 gegen Öhringen 2. Als Sieger gingen Julian Sonnenwald, Florin Schoch, Noel Fox und Svenja Flinspach vom Brett.
In der Staffel 2 spielte Öhringen 3 auswärts gegen den SF Schwaigern 3 und konnte mit dem 2:2 ein Unentschieden mit nach Hause mitnehmen. Gewinner ihrer Partien waren Tobias Theiss und David Stumpf.

Bereits am vorletzten Sonntag empfing Öhringen 4 in Runde 3 der C-Klasse die Schachfreunde HN Biberach 4. Obwohl diese nur zu fünft antraten wurde mit 2:4 verloren. Den einzigen Sieg am Brett erkämpfte Julian Sonnenwald.
In der Gesamtwertung bleibt es beim letzten Tabellenplatz. Mit der 4. Runde geht es erst im Februar in Schwäbisch Hall weiter.

A-Klasse 4. Runde

Am vergangenen Sonntag spielte die Dritte auswärts beim SK Lauffen 3.

Schnell konnte Parviz Kharrazian als Erster mit einem Remis scoren. Danach folgten allerdings 5 Niederlagen, die die Mannschaftsniederlage besiegelten. Am Ende konnten dann nur noch Werner Engl mit einem Sieg und Tobias Doll mit einem weiteren Remis das Gesamtergebnis etwas freundlicher gestalten. Die Niederlage gegen Lauffen 3 geht schon in Ordnung, nur das Endergebnis mit 2:6 ist nach meiner Meinung etwas zu hoch ausgefallen.

Werner Engl hat mit seinem Sieg nun schon 3,5 Punkte aus 4 Partien und ist damit der aktuell beste Spieler der Dritten.

In der Tabelle liegen wir in der A-Klasse auf dem vorletzten Platz.
Die nächste Runde ist der 12.01.2020. Hier empfangen wir zu Hause den Heilbronner SV 4.

Monatsblitz Dezember

Beim heutigen Öhringer Monatsblitz mit 10 Teilnehmern gab es nicht wirklich Überraschungen. Ungeschlagener Sieger wurde Armin Bauer vor Dietmar Teller und Florian Scholz. Schön, dass mit Tobias Theiss und Marc Rudolf auch mal wieder zwei unserer Jugendlichen teilgenommen haben. In der Gesamtwertung führt nach 3 Runden Armin Bauer.
Das nächste Monatsblitz findet am 3. Januar 2020 statt. Gäste sind wie immer willkommen.

Unerwarteter Sieg in der Landesliga

Heute musste Öhringen 1 zum schweren Auswärtsspiel beim Absteiger aus der Verbandsliga in Lauffen antreten.
Der Wettkampf lief überraschend gut. Bei Manfred Ellerbrock und Florian Scholz standen schnell zwei Remis zu Buche. Etwas später hatte auch Dietmar Teller das Remis geschafft. Detlef Rook gewann recht glücklich durch einen Turmeinsteller von Bruno Geigle. Nach dem Remis von Armin Bauer hatten wir bereits 3:2 Punkte.
Karl-Heinz Kreis machte es viel besser als am Freitag. Erst gab eine Figur für 3 Bauern, danach konnte sein Gegner den gefesselten Läufer nicht mehr retten und kurz darauf war die Partie gewonnen. Joachim Schmidt verlor in einen recht offenen Stellung, nötig war die Niederlage aber auch nicht. Am Schluss endete auch Robert Pierro’s Turmendspiel remis.
Damit stand es 4,5:3,5 für Öhringen! Der 4. Platz in der Tabelle ist der Lohn. Unsere Topscorer nach 4 Runden sind Robert Pierro mit 3 und Karl-Heinz Kreis mit 2,5 Punkten. 

1 2 3 4 9